Kontakt

Chronische Erkrankung und Behinderung

Ein neuer Lebensabschnitt – mit besonderen Herausforderungen

Sie werden Eltern und haben eine chronische Erkrankung oder ein Handicap? Wie alle (werdenden) Eltern haben Sie sicher viele Fragen und wahrscheinlich spielt dabei Ihre persönliche Lebenssituation eine besondere Rolle. So individuell, wie Ihre Situation ist, so individuell ist Ihr Unterstützungsbedarf.

  • Ohne Medikamente geht es eigentlich nicht, was bedeutet das für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Ich würde gerne normal entbinden, wird das möglich sein?
  • Wie wird mir die tägliche Versorgung meines Kindes gelingen?
  • Was muss ich tun, um gut vorbereitet zu sein?
  • Wo erhalte ich zusätzliche Unterstützung?

Sie sind Expertin in eigener Sache und wissen als Betroffene selbst am besten, inwieweit sich Ihre körperlichen Einschränkungen bei der Versorgung, Pflege und Erziehung eines Kindes bemerkbar machen könnten. Deswegen ist wichtig zu wissen, dass es eine Vielzahl von verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten gibt. Ziel der Hilfsangebote ist, Sie als (werdende) Eltern bei einem selbstbestimmten Leben mit Ihrem Kind zu unterstützen und Einschränkungen, die Ihre körperliche Situation mit sich bringt, zu kompensieren.

Grundsätzlich stehen Ihnen – wie allen anderen (werdenden) Eltern auch - das Beratungsangebot und die Frühe Hilfen zur Verfügung. Sollte Ihr individueller Bedarf über das bestehende Angebot hinausgehen, muss nach individuellen Lösungen gesucht werden. „Elternassistenz“ und „begleitete Elternschaft“ sind Unterstützungsformen, die im neuen Bundesteilhabegesetz (BTHG) mit gesetzlichem Anspruch Berücksichtigung gefunden haben.

Finanziert werden diese Leistungen entweder über das persönliche Budget, über die Eingliederungshilfen des Bezirkes Mittelfranken oder in Einzelfällen über die örtliche Jugendhilfe. Die Fachkräfte der KoKi beraten Sie gerne, welche Angebote für Sie und Ihre individuelle Lebenssituation in Frage kommen.

Koordinationsstelle Frühe Hilfen (KoKi) – Jugendamt der Stadt Nürnberg

Reutersbrunnenstraße 34

90429 Nürnberg


Kontakt

Telefon: 09 11 / 2 31-33 33

Telefax: 09 11 / 2 31-1 45 97

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=69297>

Weitere Anlaufstellen für Sie

in Nürnberg und Umgebung:

Informationen und Beratung für behinderte (werdende) Eltern

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/koordinierende_kinderschutzstelle/eltern_behinderung_erkrankung.html>