Kontakt

Ehrenamtliche Familienpaten rund um die Geburt

Kleines Kind, sich an die Mutter schmiegend.

Eine Familienpatenschaft in Nürnberg: zwei Konzepte

Familienpaten und -patinnen sind engagierte Bürgerinnen und Bürger, die Erfahrung und Freude im Umgang mit Babys und Kindern haben und die sich in ihrer Freizeit als Ehrenamtliche engagieren. Sie geben ihr eigenes Wissen an die (werdenden) Eltern weiter oder entlasten diese nach der Geburt. Ein Familienpate unterstützt „seine“ Familie solange und so intensiv, wie es für alle Beteiligten erwünscht und besprochen ist. Auch die Art und Weise der Unterstützung ist sehr individuell und hängt von Ihrem Bedarf ab. Da kann der Wunsch z.B. nach Entlastung oder mehr Zeit für die älteren Geschwister genauso Thema sein, wie Unsicherheiten im Umgang mit dem Neugeborenen.

Familienpaten werden von einer hauptamtlichen Fachkraft ausgesucht, qualifiziert und begleitet. In Nürnberg gibt es derzeit zwei verschiedenen Patenschafts-Konzepte.


1. Familienpatenschaft „Rund um die Geburt“

Diese Patenschaft ist für (werdende) Eltern gedacht, die sich in der anstrengenden Zeit vor und nach der Geburt zusätzliche Hilfe wünschen, weil sie keine eigene familiäre Unterstützung oder wenig soziale Kontakte haben. Deshalb beginnt die Patenschaft bereits oft im letzten Drittel der Schwangerschaft und endet in der Regel erst, wenn das Baby ein Jahr alt ist. Paten und Familien lernen sich bei einem Treffen gegenseitig kennen und entscheiden gemeinsam, ob sie „zusammen passen“. Diese Form der Patenschaft ist kostenlos und insbesondere für besonders belastete Familien gedacht.

Häufige Themen sind:

  • Unterstützung bei der praktischen Vorbereitung auf die Geburt
  • stundenweise Aufsicht des Säuglings
  • Unternehmungen mit den älteren Geschwistern
  • Hilfe bei der Haushaltsführung
  • offenes Ohr bei Fragen und Ängsten
  • Hilfe bei der Suche nach Kontakten

Institut für Soziale und Kulturelle Arbeit (ISKA) gemeinnützige GmbH

Familienpatenschaften Frühe Hilfen

Gostenhofer Hauptstr. 63

90443 Nürnberg


Laura Feihl

Telefon: 09 11 / 27 29 98 14

<<>>

2. „Wellcome“ Patenschaften

Diese Familienpatenschaft unterstützt ebenfalls (werdende) Eltern, die keine oder wenige Angehörige und Freunde in ihrer Nähe haben und in der anstrengenden Zeit nach der Geburt auf sich alleine gestellt sind. Insbesondere werden auch Familien mit Zwillingen oder Mehrlingen unterstützt für die die Zeit nach der Geburt oftmals eine besondere Herausforderung darstellt.

Ihre „wellcome-Patin“ besucht Sie ein- bis zweimal pro Woche für jeweils ca. zwei bis drei Stunden. Die Patenschaft dauert in der Regel zwei bis drei Monate, kann aber bis zu einem Jahr verlängert werden.

Für die Familie fällt eine einmalige Gebühr von 10 Euro an sowie pro geleisteter Stunde 5 Euro. Bei finanzieller Notlage ist das Angebot nach Rücksprache auch kostenfrei erhältlich.

So unterstützen „Wellcome“-Familienpaten:

  • Sie betreuen die Neugeborenen, damit die Mutter einmal Zeit für sich hat
  • Sie begleiten die Mutter zum Kinderarzt, wenn dies z. B. nach einer Zwillingsgeburt alleine schwierig ist
  • Sie holen die älteren Geschwister aus der KiTA oder Schule ab
  • Sie nehmen sich Zeit zum Zuhören

Evang. Familien-Bildungsstätte (FBS) Nürnberg

Leonhardstraße 13

90489 Nürnberg


Kontakt


Infos zu Frühen Hilfen & Unterstützung bei Krisen

  • Grafik Hotline 09 11 / 2 31-33 33 Rund um die Uhr<http://www.nuernberg.de/internet/koordinierende_kinderschutzstelle/koordinationsstelle.html>

YouTube-Film

Schlafendes Baby
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/koordinierende_kinderschutzstelle/familienpatenschaften_baby.html>