Kontakt

Damit die Wohnung nicht verloren geht


Probleme mit der Wohnung

Die Wohnungssituation in der Großstadt Nürnberg ist schwierig – gerade für Alleinerziehende und Familien mit geringem Einkommen. Wenn Sie als (werdende) Eltern Probleme mit Ihrem Vermieter haben, vom Verlust Ihrer vier Wände bedroht sind oder Sorge haben müssen, obdachlos zu werden, sollten Sie sich an die folgende Einrichtung wenden. Dort wird Ihnen zu diesen Themen mit Rat und Tat geholfen:

  • Kündigung der Wohnung
  • Räumungsklage
  • anstehende Zwangsräumung
  • Verhandlungen mit Ihrem Vermieter, der Hausverwaltung oder deren Rechtsanwälten

Bei Obdachlosigkeit

Wenn Sie Ihre Wohnung bereits verloren haben und ohne Bleibe auf der Straße stehen oder nur vorübergehend bei Freunden Unterschlupf gefunden haben, wenden Sie sich an die Kontakt-Fachstelle für obdachlose Mütter und Väter mit Kindern.

Brauchen Sie mehr Unterstützung, um alle notwendigen Schritte umzusetzen, helfen die Fachkräfte des Allgemeinen Sozialdienstes.

Amt für Existenzsicherung und soziale Integration

Fachstelle für Wohnungsfragen und Obdachlosigkeit

Kirchenweg 56

90419 Nürnberg

Telefon: 09 11 / 2 31-22 11 , -76 17

Telefax: 09 11 / 2 31-14 02 8


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 8.30 bis 12.30 Uhr


Allgemeiner Sozialdienst (ASD)

Dietzstraße 4

90443 Nürnberg


Jugendamt der Stadt Nürnberg

Telefon: 09 11 / 2 31-26 86


Hilfe bei der Wohnungssuche

Wenn Sie Hilfe bei der Suche nach einer günstigen Wohnung benötigen, bietet Ihnen die Abteilung Wohnungsvermittlung und Wohngeld des Amtes für Existenzsicherung Unterstützung an.

Amt für Existenzsicherung und soziale Integration

Abteilung Wohnungsvermittlung und Wohngeld

Marienstr. 6

90402 Nürnberg


Erdgeschoss, Zimmer 002-004


Bei mietrechtlichen Fragen

Deutscher Mieterbund Nürnberg und Umgebung e.V.

Schlehengasse 10

90402 Nürnberg


Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/koordinierende_kinderschutzstelle/eltern_wohnung_obdachlosigkeit.html>