Kontakt

KommVorZone - Südstadt

Kommvorzone Logo 1500 x 1500

Nachbarschaftsblog online!

Die Macherinnen und Macher der KommVorZone haben nun ihren eigenen Blog.
Unter www.kommvorzone.blog findet ihr die Geschichten hinter dem Projekt, Infos zum Programmkonzept und den Menschen die sich am Projekt beteiligen.

KommVorZone Plattform Entwurf

Bild vergrößern

Ab Juni sollen auf der Plattform im Annapark Veranstaltungen stattfinden


Ideenwerkstatt: Einführungsworkshop zum Thema Diskriminierung

Am 10. April um 12 Uhr findet die nächste Ideenwerkstatt im Rahmen des Projektes KommVorZone statt.

Verstrickt und zugenäht. Diskriminierung, Intersektionalität, Privilegien – was geht mich das an? – ein Einführungsworkshop findet am 10. April um 12 Uhr statt.
Was ist eigentlich Diskriminierung und welche unterschiedlichen Formen von Diskriminierung gibt es? Wie wirken diese, wenn sie sich überschneiden und was bedeutet eigentlich Intersektionalität?

Wir wollen uns gemeinsam mit unterschiedlichen Privilegien und Diskriminierungsformen auseinandersetzen, von denen wir in irgendeiner Weise betroffen sind oder profitieren.

Wir werden darüber nachdenken, sprechen und reflektieren, wie wir in den unterschiedlichen Machtverhältnissen verortet sind und welchen Umgang und welche Handlungsoptionen im privaten und beruflichen Alltag wir davon ableiten wollen und können.

Dieser Workshop ist eine Einführung und hilft dabei, sich mit der eigenen Verstricktheit in Diskriminierung auseinanderzusetzen und das Knäuel der „ismen“ (Rassismus, Sexismus, Ableismus, Klassismus, Antisemitismus etc.) zu entwirren.
Es wird eine Mischung aus Selbstreflexion, Gruppenarbeiten und kurzem Input geben und genug Raum, all eure Fragen zu besprechen.

Interessierte können sich per Mail an kommvorzone@stadt.nuernberg.de oder telefonisch unter 09 11 / 2 31-1 43 44 anmelden und erhalten dann den entsprechenden Link zum kostenlosen Online-Workshop, der am Samstag, den 10. April in der Zeit von 12 Uhr bis 15 Uhr stattfindet.


Ab Mitte Mai 2021 baut das Team der KommVorZone eine temporäre Plattform mit Kiosk und Bühne im Annapark. Ab Juni sollen verschiedene Veranstaltungsformate angeboten werden: von Kunst & Kreatives (z. B. offene Bühne jeden Freitag oder Kreativwerkstätte am Samstag) über Sport & Bewegung (Sport- und Tanzworkshops am Donnerstag und Samstag) bis hin zu Politik & Soziales (mit „Speed Dating Politik und Stadtverwaltung“ und „Südstadt-Parlament“ am Mittwoch). Auch kleinere mobile Veranstaltungen in der Südstadt sind geplant.

Du möchtest dich einbringen oder hast Ideen für ein spannendes Projekt in der Südstadt? Schreib einfach eine kurze E-Mail an kommvorzone@stadt.nuernberg.de oder melde dich unter 09 11 / 2 31-1 43 44.

Das Projekt wurde im Rahmen der Kulturhauptstadtbewerbung entwickelt und soll dazu animieren, die eigene Komfortzone zu verlassen und den öffentlichen Raum zu einer gemeinschaftlich genutzten KommVorZone zu machen. Die KommVorZone ist ein Teil der Weiterentwicklung der Kulturladenarbeit auf Basis der Kulturstrategie der Stadt Nürnberg. Ziele sind die Stärkung der kulturellen und politischen Teilhabemöglichkeiten der Bürgerschaft, die Förderung einer neuen Debattenkultur und der Zusammenarbeit der diversen Stadtteilbevölkerung.

Geplant und umgesetzt wird das Projekt von einer Gruppe aus Südstädterinnen und Südstädtern mit Unterstützung von KUF im südpunkt. Die Programmgruppen-Treffen finden meistens mittwochs 14-tägig, jeweils um 19:30 Uhr (vorläufig online) statt.

Die nächsten Termine der Programmgruppe-Treffen:

14. April 2021
28. April 2021

Die nächsten Termine der Ideenwerkstätten:

10. April 2021, 12 Uhr

Die KommVorZone ist weiterhin offen für Mitwirkende und deren Ideen für unsere Plattform für Begegnung, Kultur und Kreativität im Annapark und an anderen Orten der Südstadt.

Interessierte können sich dafür per E-Mail an kommvorzone@stadt.nuernberg.de oder telefonisch unter 09 11 / 2 31-1 43 44 anmelden und erhalten dann den entsprechenden Link zum Online-Meeting.


KommVorZone - Zukunftswerkstatt 17.10.2020


Hintergründe

Seit Oktober sind alle Interessierten zu regelmäßigen Ideen-Werkstätten und offenen Programmtreffen eingeladen, um sich einzubringen. Ziel ist es, im Sommer 2021 einen Platz für „Kultur für alle und von allen“ in der Südstadt zu schaffen.

Ganz oben stehen die Wünsche nach einem Open Space, einer Art gemeinsamen Wohnzimmer unter offenem Himmel, nach Grünflächen beleben, Wissen austauschen, zusammen gestalten und mit Kunst und Kultur das Leben genießen.
Dazu beitragen sollen Begegnung, Mitgestaltung und „Self-Empowerment“. Die KommVorZone will auch Raum für Spontanes bieten: offene Bühnen und Offenheit für Kunstschaffende – und zwar für alle, unabhängig von Alter, Gender, Nationalität oder sozialer Schicht.

Durch das Projekt soll ein neuer Raum in der Südstadt geschaffen werden – eine Plattform für Begegnungen in der Nachbarschaft, für Kommunikation und Kreatives.

Die Planung des Projekts übernimmt eine offene und bunte Programmgruppe, bestehend aus Bürgerinnen und Bürgern, Künstlerinnen und Künstlern sowie Initiativen und Vereinen der Südstadt. In Zusammenarbeit mit KUF im südpunkt und den Projektleiterinnen Olga Komarova und Marina Moos sollen, ausgehend von einer neu geschaffenen, frei zugänglichen Plattform, mit Hilfe von Kunst und Kultur Herzensprojekte verwirklicht, neue Kommunikationsstrukturen aufgebaut und Lösungen für alltägliche Probleme gefunden werden.

Du hast Ideen für ein spannendes Projekt in der Südstadt? Schreib einfach eine kurze E-Mail an kommvorzone@stadt.nuernberg.de oder melde dich unter 09 11 / 2 31-1 43 44.

Impressionen: Mobile Aktionen in der Südstadt

Im September und Oktober war das KommVorZone-Team an öffentlichen Plätzen und Parks in der Südstadt zu Besuch. Mitmach- und Kunstaktionen inklusive.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/kuf_kultur/kommvorzone.html>