Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Literatur ohne Grenzen - Zweisprachige Lesungen mit Autor:innengespräch

Literatur ohne Grenzen ist eine zweisprachige Lesereihe des Amts für Kultur und Freizeit/Inter-Kultur-Büro und des Bildungscampus Nürnberg. Autor:innen aus aller Welt sind zu Gast und präsentieren ihre Werke in ihrer Muttersprache. Zudem gibt es Informationen zu ihren Büchern, den Autor:innen und Aktuelles aus den jeweiligen Ländern. Teilweise mit kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Gastland.

Alle Lesungen, wenn nicht anders angegeben, finden in der Stadtbibliothek, Gewerbemuseumsplatz um 19.30 Uhr statt.

Eintritt (nur AK): 8€/ 5€ erm. und 4€ mit Nbg.-Pass.

Herbstprogramm

Eine weitere Lesung findet mit Juhani Karila (Finnland) statt.

Lucie Faulerová (Tschechien): Staubfänger am Do. 13.10.

Lucie Faulerová ist eine preisgekrönte Ausnahmeschriftstellerin, Dramaturgin und Redakteurin. Ihr Romandebüt Staubfänger war ein viel beachtetes Ereignis in der tschechischen Literaturszene und ist das erste Werk der Autorin, das ins Deutsche übersetzt wird. Der schwindelerregende Roman erzählt von der alleinlebenden 28-jährigen Anna, einer jungen Frau voller Zorn und zynischem Witz, seelischer Abgründe und spitzzüngiger Raserei. Mit ihrer unkonventionellen Sprache, einer bestechend klaren Beobachtungsgabe und erzählerischem Geschick werden die Tiefen der menschlichen Psyche inszeniert.


Flavius Ardelean (Rumänien): Der Heilige zwischen den Welten" am Do. 8.12.

Flavius Ardelean ist ein rumänischer Fantastikautor. Für seine Romane wurde er zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Der Roman erzählt von vier makabren Gestalten, die sich auf den Weg machen, um in einer finalen Schlacht für die Liebe und gegen das Böse zu kämpfen, und stehen dabei doch auf unterschiedlichen Seiten. Was ist Gut und was ist Böse? Wer steht auf der richtigen Seite, wenn er der festen Überzeugung ist, der jeweils andere stehe auf der falschen? Der Heilige zwischen den Welten führt uns auf virtuose Weise die Macht des Erzählens und die perfide Ambivalenz von Wahrheit vor Augen.


Rückblick

2022


2021


2020


2019


2018

Lesungen 2014 bis 2017

Hakan Günday (Türkei), Branko Cvetkoski (Mazdonien), Bao Ninh (Vietnam), Robert Perišic (Kroatien), Dima Wannous (Syrien), Ece Temelkuran (Türkei), Nadifa Mohamed (England / Somalia), Shumona Sinha (Indien / Frankreich), Tereza Boučková (Tschechische Republik), Daša Drndic (Kroatien), Grigori Kanowitsch (Litauen, Präsentiert von Uri Faber), Lasha Bugadze (Georgien), Akli Kebaili (Algerien), Yan Lianke (China), Shumona Sinha (Frankreich / Indien), Esther Andradi (Argentinien), Daniel Odija (Polen), Wajiha Said (Syrien / Deutschland), Lê Minh Khuê (Vietnam), Arnoldo Gálvez Suárez (Guatemala), Fouad Laroui (Niederlande), Wang Jiaxin (China), Bachtyar Ali (Deutschland / Kurdistan).

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/kuf_kultur/literatur_ohne_grenzen_inter_kultur_buero.html>