Kontakt

MotherSchools: Parenting for Peace!

MotherSchools Zertifikat

Bild vergrößern

Seit Januar 2019 gibt es mit Nürnberg einen weiteren bayerischen Standort des Projekts MotherSchools: Parenting for Peace! Im Januar 2020 wurden insgesamt 40 Frauen für ihr Engagement in dem Projekt geehrt.

Seit Januar 2019 gibt es mit Nürnberg einen weiteren bayerischen Standort des Projekts MotherSchools: Parenting for Peace! In den MotherSchools werden Mütter für die Gefahren radikaler Ideologien sensibilisiert und für die Präventionsarbeit gestärkt.
Die MotherSchools sind ein einzigartiges Modellprojekt, das von Frauen ohne Grenzen, einer unabhängigen Nichtregierungsorganisation (NGO) aus Wien, entwickelt wurde. Seit 2012 wurde das international anerkannte Best Practice Modell in 15 Ländern, darunter Indonesien, Pakistan, Jordanien, Mazedonien, Belgien und England, erfolgreich implementiert. Im Jahr 2017 wurden die MotherSchools erstmals an vier Standorten in Unterfranken pilotiert. Seit Januar 2019 gibt es mit Nürnberg und Augsburg zwei weitere MotherSchools Standorte in Bayern.

Die MotherSchools haben zum Ziel, das Potential von Müttern beim Schutz ihrer Kinder vor Radikalisierung freizusetzen und zu stärken. Durch die physische und emotionale Nähe zu ihren Kindern nehmen Mütter eine sehr wichtige Rolle dabei ein, wenn es darum geht, negative Einflüsse von ihren heranwachsenden Kindern abzuwehren. In den MotherSchools werden die Mütter daher gestärkt: Die Teilnehmerinnen lernen über Entwicklungspsychologie, sie bekommen die Möglichkeit, kollektiv Erziehungsstrategien zu entwickeln und werden für Radikalisierungsprozesse sensibilisiert. Zudem bilden die MotherSchools einen sicheren Raum für die Mütter, um Probleme anzusprechen und gemeinsam Lösungen zu finden und sich zu vernetzen.

Die MotherSchools bestehen aus zehn aufeinanderfolgenden wöchentlichen Treffen über einen Zeitraum von circa drei Monaten, in welchem die Mütter sensibilisiert und trainiert werden, um ihre Familie und Gemeinschaft schützen und widerstandsfähiger zu machen.

Im Januar 2020 wurden 40 Frauen – darunter 34 Teilnehmerinnen, 2 Protokollantinnen und 4 Lehreinnen für ihre Teilnahme und ihr Engagement im Rahmen des ersten Projektlaufs in Nürnberg ausgezeichnet. Nun startet das Projekt in die nächste Runde.

Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales fördert das Projekt aus Haushaltsmitteln des Freistaates Bayern sowie im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben!

Kontakt:

Michelle Fowinkel

Telefon: 09 11 / 2 31-34930

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=83819>

Mehr zum Thema:


Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/menschenrechte/motherschools.html>