Kontakt

Existenzgründung



Gerne stehen wir Ihnen auch für ein persönliches Beratungsgespräch kostenfrei zur Verfügung. Sprechen Sie uns an - persönlich oder per E-Mail. Hier haben wir wichtige Hinweise zum Thema Existenzgründung in Nürnberg (wie z.B. Informationen zu Behördengängen, Fördermöglichkeiten, Ansprechpersonen und Gewerbeimmobilien) für Sie zusammengestellt.


Gründungsberatung

Arbeit am Schreibtisch

Für alle, die den Schritt in die Selbständigkeit planen, bietet die Wirtschaftsförderung Nürnberg ein persönliches Beratungsgespräch an. Gründerinnen und Gründer erhalten in einem kostenlosen Erstgespräch kompetente Hilfe und Informationen zu wichtigen Fragen rund um die Selbstständigkeit.

Das Beratungsangebot umfasst u.a. Bewertung der Geschäftsidee, Informationen zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten (z.B. Gründungszuschuss, Mikrofinanzierung, Gründerkredite), besondere Voraussetzungen für angestrebte Tätigkeit, notwendige Genehmigungen, Informationen zur Standortsuche / Gründerzentren und Wegweisung zu Kooperationspartnern und Branchennetzwerken.

Die Beratungen in Zusammenarbeit mit externen Kooperationspartnern finden jeweils am Donnerstagnachmittag ab 13.00 Uhr statt, die nächsten Termine sind:
07.10.2021, 04.11.2021, 02.12.2021.

Zusätzliche Beratungstermine bieten die Aktivsenioren Bayern e.V. an. Die Expertinnen und Experten im Ruhestand beraten ehrenamtlich. Folgende Termine (ebenfalls am Donnerstagnachmittag ab 13.00 Uhr) stehen zur Verfügung: 16.09.2021, 21.10.2021, 18.11.2021, 16.12.2021.

Bitte reservieren Sie einen Termin bei der Wirtschaftsförderung Nürnberg.

Alle Beratungen finden in Form einer Audio- bzw. Videokonferenz statt. Dafür ist keine eigene Software notwendig.


Know-how: Allgemeine Informationen und Checklisten

Hier finden Sie neben wichtigen Grundlageninfos auch Checklisten, die Sie beim Schritt in die Selbstständigkeit unterstützen, sowie die Kontaktdaten unserer größten lokalen Beratungsstellen.

Um einen dauerhaften Erfolg zu erzielen, ist eine intensive Vorbereitung besonders wichtig. Insbesondere Checklisten und Übersichten sind gute Hilfsmittel, da sie sowohl bei der konkreten Planung helfen als auch weiterführende Anregungen und Tipps geben können.

Beratungsförderung

Eine zusätzliche Expertenberatung erhöht Ihre Erfolgschancen erheblich und wird deshalb vom Bayerischen Wirtschaftsministerium gefördert. Bezuschusst werden alle betriebswirtschaftlichen Fragestellungen, z.B. die Unterstützung bei der Erstellung eines Business- und Finanzplanes oder die nachhaltige Entwicklung strategischer Geschäftsfelder bei einer Betriebsübernahme.

Förderprogramme

Der Start in die Selbstständigkeit kostet Kraft und Geld - sei es für eine Neugründung oder eine Betriebsübernahme. Wer sich dieser Herausforderung stellt, ist daher auf starke Partner und wirkungsvolle Finanzierungshilfen angewiesen. Das Land Bayern, der Bund und die EU bieten eine Vielzahl von Förderangeboten für Gründer/-innen.

Handwerkskammer Mittelfranken (HWK)

Was Handwerk ist, welche Berufe zum Handwerk gehören und wer sich in einem solchen Handwerksberuf selbstständig machen darf, ist im Gesetz zur Regelung des Handwerks, kurz Handwerksordnung, festgelegt.

Die Handwerkskammer bietet ihren Mitgliedern u.a. ein vielfältiges Angebot an Dienstleistungen speziell im Beratungsbereich. Es umfasst die Betriebswirtschaft, Arbeits- und Sozialrecht, öffentliches Recht, Wirtschaftsrecht, Umweltschutz sowie Aus- und Weiterbildung.

Industrie- und Handelskammer (IHK)

Alle Unternehmen – ob Industrie-, Handels- oder Dienstleistungsbetrieb – sind per Gesetz Mitglieder der IHK.

Auch die IHK bietet ihren Mitgliedern ein breites Angebot an Dienstleistungen, darunter ebenfalls umfassende Informationen und Beratungen im Bereich der Existenzgründung.

Institut für Freie Berufe (IFB)

Klassische freie Berufe sind z.B. Heilberufe sowie rechts-, steuer- und wirtschaftsberatende Berufe. Welcher Beruf tatsächlich zu den Freien Berufen gehört und welcher nicht, ist nicht immer leicht festzustellen; im Zweifelsfall entscheidet das Finanzamt, ob eine gewerbliche oder freiberufliche Tätigkeit ausgeübt wird.

Das Institut für Freie Berufe befasst sich insbesondere mit der Gründungsberatung und der Betreuung von Coachingmaßnahmen für Freie Berufe.

Landesgewerbeanstalt (LGA)

Fast jede Unternehmerin und jeder Unternehmer benötigt heute technische Informationen, um im globalen Wettbewerb bestehen zu können. Eine bestimmte Norm nicht anzuwenden oder ein bestehendes Patentschutzrecht zu übersehen, kann für ein Unternehmen fatale Folgen haben. Um diesen Fehler zu vermeiden, steht Ihnen die LGA gerne für Beratungsgespräche zur Verfügung. Reine Rechtsfragen können im Rahmen der kostenlosen Erfinderberatung beantwortet werden.

BayStartUP

BayStartUP ist ein Unternehmernetzwerk, das die Gründung und das Wachstum von innovativen Technologie-, IT- und Life Science-Unternehmen fördert. Es ist als Ansprechpartner für Businessplan-Erstellung sowie Kapital- und Kontaktvermittlung aktiv.

Die meisten Leistungen sind kostenfrei, da es von starken Partnern wie dem Bayerischen Wirtschaftsministerium sowie privatwirtschaftlichen Sponsoren unterstützt wird.


Spezielle Zielgruppen

Existenzgründungen durch Frauen

Frauen gründen und die gute Nachricht: Ihr Anteil ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen. Wir haben eine Auswahl an Beratungsangeboten und Hilfen speziell für Existenzgründerinnen zusammengestellt.

Spin-offs aus dem Hochschulbereich

Speziell für die Planung und Umsetzung von Spin-offs von Studierenden, Absolventen und Wissenschaftlern bieten die Hochschulen umfassende Beratung an. Die Unterstützung beginnt im Vorfeld der Unternehmensgründung, umfasst den Geschäftsaufbau einschließlich der Finanzierung sowie die Beantragung hochschulspezifischer Förderprogramme.

Beratung für Freie Berufe

Die Gründungsberatung des Instituts für Freie Berufe (IFB) behandelt die Besonderheiten der Niederlassung in einem Freien Beruf und alle Fragen zur Gründung einer freiberuflichen Tätigkeit.

Technologieorientierte Gründungen

BayStartUP ist die vom Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und der Wirtschaft geförderte Institution für Gründung, Finanzierung und Wachstum in Bayern.
BayStartUP unterstützt Unternehmer in der Startphase und begleitet sie auf dem Erfolgsweg weiter. Startup-Investoren profitieren von der breiten Auswahl an innovativen Unternehmen.
Die Leistungen sind kostenfrei. Das Netzwerk ist außerdem Veranstalter des Businessplanwettbewerbs Nordbayern.

Gründungen im Bereich Kultur- und Kreativwirtschaft

Das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft ist bayernweit Anpsrechpartner für die spezifischen Bedarfe der Kultur- und Kreativwirtschaft. Das Zentrum bietet kostenfreie Beratungsgespräche, Workshops und Veranstaltungen rund um die Themen der Gründung und Unternehmensentwicklung sowie Innovation, Internationalisierung und Zugang zu Finanzierungen an.

Gründungen mit biologischem / regionalem Inhalt

Gründende, die nachhaltig und regional arbeiten, haben Zukunft. Die Geschäftsstelle der Biometropole Nürnberg und der Öko-Modellregion Nürnberg, Nürnberger Land, Roth verfügt über ein großes Netzwerk. Sie kennt Ausschreibungsverfahren, bringt Partner zusammen und unterstützt in allen Projektphasen mit Knowhow.

Unternehmen mit Migrationshintergrund

Seit vielen Jahren gibt es in Nürnberg Unternehmer/innen mit Migrationshintergrund. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg der Stadt Nürnberg. Lokale Unternehmensverbände stehen mit Rat und Tat zur Verfügung.

Unternehmensnachfolge/-übernahme

Eine Nachfolge muss gründlich vorbereitet werden – sogar wenn ein enger Familienangehöriger das Unternehmen übernimmt. Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie stellt Informationen speziell für Übernehmer als auch Übergeber von Unternehmen zur Verfügung.

Wenn Sie ein bestehendes Unternehmen übernehmen möchten, können Sie in der nexxt-change Unternehmensbörse, der größten Betriebsbörse in Deutschland, nach entsprechenden Angeboten suchen. nexxt-change ist eine Gemeinschaftsinitiative von BMWi, KfW, DIHK und ZDH sowie BVR und DSGV.


Gründerzentren

Positive Arbeitsatmosphäre wie in einem Gründerzentrum

Gründerzentren unterstützen Jungunternehmen gezielt in der Anfangsphase. Dazu zählen neben kostengünstigen Räumlichkeiten und Serviceeinrichtungen vor allem Beratungs- und Coachingleistungen. In Nürnberg gibt es mehrere Gründerzentren, die sich jeweils an eine bestimmte Zielgruppe richten und so - je nach Branche - ideale Startbedingungen bieten können.

NKubator - Innovations- und Gründerzentrum für Energie, GreenTech und Nachhaltigkeit

Der NKubator ist das Nürnberger Innovations- und Gründerzentrum für Energie, GreenTech und Nachhaltigkeit. Unter der Trägerschaft der Stadt Nürnberg wird der NKubator betrieben von der Kompetenzinitiative ENERGIEregion Nürnberg e.V.
Gründungsinteressierte können im NKubator je nach Bedarf aus unterschiedlichen Angebotspaketen wählen, die individuell ergänzt werden können. Der NKubator stellt Arbeits- und Kreativräume zur Verfügung sowie eine vollausgestattete Werkstatt, die für die Erstellung von Prototypen genutzt werden kann.
Hochkompetente Unterstützung der Gründerinnen und Gründer ist durch die enge Vernetzung der Wissenschaftseinrichtungen „Auf AEG“ garantiert: Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Energieagentur Nordbayern GmbH, Energie Campus Nürnberg EnCN und Nuremberg Campus of Technology NCT.

ZOLLHOF – Tech Incubator

Im ZOLLHOF – Tech Incubator werden mit einem qualitativ hochwertigen Service- und Unterstützungsangebot herausragende Talente aus Wissenschaft und Wirtschaft gefördert sowie die Standortvorteile der Spitzenforschung gezielt genutzt. Themenfokus ist „Smart Engineering“. Die Vernetzung von relevanten Akteuren, wie Hochschulen, Unternehmen, Kommunen und Beratungseinrichtungen sollen die Chancen für junge Startups von Anfang an verbessern.

Klee-Center

Das Klee-Center ist das Gründerzentrum für Unternehmen aus der Low-Tech-Branche. Als Mieter profitieren die Gründer von preiswerten Mieten und einem flexiblen Raumangebot, das sich je nach Bedarf erweitern oder verkleinern lässt. Gleiches gilt für die technologische Infrastruktur, die je nach Anforderungen skaliert werden kann.

Energie-Technologisches Zentrum Nürnberg (etz)

Das etz schafft Raum für innovative Energietechnik-Unternehmen in Nürnberg. Es ist Inkubator für Unternehmensgründungen und Anwendungszentrum für innovative Energietechnologien. An seinen zwei Standorten in der Süd- und Weststadt bietet das etz die Möglichkeit, gemeinsam unter einem Dach zu arbeiten und zu forschen, Kooperationen zu knüpfen und Ideen zu entwickeln.

Innovations- und Gründerzentrum Nürnberg-Fürth-Erlangen (IGZ)

Das IGZ ist das Gründerzentrum für technologieorientierte Unternehmen. Unter der Trägerschaft der Städte Nürnberg, Fürth, Erlangen sowie der IHK und HWK, bietet das IGZ jungen Unternehmen attraktive Startbedingungen für innovative Techniken und Dienstleistungen.

ESA Business Incubation Centre (BIC) Bavaria – Außenstelle Nürnberg

Das ESA Business Incubation Centre Bavaria richtet sich an technologieorientierte Unternehmen mit Raumfahrtbezug. Am Standort Nürnberg profitieren die Firmen bei Themen rund um Local Based Services vom Know-how des Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS als technischer Partner des BIC.

ANDERS GRÜNDEN

ANDERS GRÜNDEN ist die Anlaufstelle für Social Start-ups, die sich mit sozialen, ökologischen und kulturellen Innovationen beschäftigen. Träger ist das Institut für Soziale und Kulturelle Arbeit gGmbH in Nürnberg.
Als Inkubator soll ANDERS GRÜNDEN dazu beitragen, dass sozialunternehmerische Projektideen nicht auf der Konzeptebene verbleiben, sondern erprobt und umgesetzt werden. Gefördert werden alle Gründungsteams, die an der Lösung oder Verbesserung eines gesellschaftlichen Problems arbeiten.


Coworking

Ein Coworking-Space zeigt einen Raum mit verschiedenen, ansprechenden Arbeitsplätzen

Immer mehr Menschen zieht es in die Selbstständigkeit. Meist reicht ihnen ein Notebook und eine Internetverbindung aus, um produktiv zu arbeiten. Unabhängigkeit, Flexibilität, Ehrgeiz und Offenheit zeichnen sie aus. Sie sind überall dort zu finden, wo neue Projekte entstehen und realisiert werden.

BLEIWEISS DESIGN LAB

Das BLEIWEISS DESIGN LAB ist ein Coworking und Offspace in der Nürnberger Südstadt mit frei bespielbaren Ausstellungsflächen und monatsweise mietbaren Schreibtischen auf 50 qm. Kreative oder digitale Nomadinnen und Nomaden können hier ihre Projekte präsentieren und umsetzen. Präsentationstechnik, eine Küche und ein Hinterhof stehen zur Nutzung zur Verfügung.

BUILDERSPACE

Der „BUILDERSPACE“ von The Next Unicorn Ventures ist kein klassischer Coworking Space, sondern bietet Mitgliedern des Company Builders und Startup Incubators einen Arbeitsplatz. Zusammen mit anderen Gründern, Experten und Teammitgliedern gibt es Möglichkeiten zum Austausch. Mit dem Think Tank „Global Thinking“ steht auch ein Innovation Lab zur Verfügung.

Bürogemeinschaft der Forum Idea Solution

Für Beratende Berufe ist die Bürogemeinschaft der Forum Idea Solution im Zentrum Nürnbergs genau die richtige Adresse. Ein repräsentativer Empfangsbereich, geräumige Arbeitsplätze, Beratungsräume und ein Tagungsraum mit passender Infrastruktur ermöglichen ein unkompliziertes und professionelles Arbeiten. Schnelle Internetanbindung, komplette Büroinfrastruktur, Catering, Postservice und vieles mehr sind bereits inklusive.

Coworking Space

Auf 320 Quadratmetern bietet "Coworking Space" Nürnberg fünfzig moderne Arbeitsplätze mit passender Infrastruktur: schnelle Internetanbindung, Beamer, Besprechungsraum, Postservice und vieles mehr. Zusätzlich laden ein großer Café-Bereich und eine Bibliothek mit Fachliteratur dazu ein, seinen Ideen freien Lauf zu lassen. Der Arbeitsplatz kann auf Tages- oder Monatsbasis gemietet werden.

Coworkingstudio

Nutzen Sie die Vorteile einer professionellen Arbeitsumgebung und arbeiten Sie in einem Industrieloft in Sankt Johannis. Tauschen Sie sich mit Coworkern aus kreativen Branchen aus. Gestalten Sie Ihren Arbeitsplatz nach Ihren Bedürfnissen und genießen Sie Ihre Pause mit Ausblick von der Dachterrasse.

Design Offices

"Design Offices" bieten ein Raumangebot für die Anforderungen der modernen Arbeitswelt: Von der stundenweise nutzbaren Coworking Lounge bis zum langfristig anmietbaren eigenen Büro oder angrenzenden Tagungs- und Eventflächen. In sieben Standorten deutschlandweit steht das Angebot von Design Offices zur Verfügung.

FICHTE45

Die FICHTE45 bietet Kreativen in einer ehemaligen Industriehalle einen Ort, der inspiriert und Synergien schafft. Es ist ein Arbeitsplatz, welchen Coworker monatsweise buchen und neben den Besprechungsräumen auch die Workshopräume vergünstigt mieten können.

hib COWORKING Space

hib COWORKING ist die Bürogemeinschaft im Nürnberger Norden. Sie bieten ein individuell zusammenstellbares Leistungsportfolio und Flexibilität steht an erster Stelle. Neben einem kostengünstigen Coworking Space als Büroalternative für Freelancer, Startups und Selbstständige, bietet hib COWORKING auch private Büros, Meeting Räume, virtuelle Büros, sowie eine Unterkunft in der Nürnberger Altstadt an.

Mehrwerkstatt

Hell und mit industriellem Charme präsentiert sich die alte Werkstatt der "Mehrwerkstatt" mitten in Gostenhof. Egal ob Kulturschaffender oder IT-Programmierer, hier findet jeder einen Ideen anregenden Arbeitsplatz. Ein Schreibtisch kann für eine Woche, einen Monat oder drei Monate gebucht werden. Bei Bedarf gibt es auch einen Telefonanschluss. Zusätzlich dazu lassen sich beim "Friday Wine Down" neue Kontakte knüpfen.

Twostay Coworking

Twostay Coworking ist ein nachhaltiges Coworking-Modell. Coworking Spaces sind Bars und Restaurants, in Zeiten in denen die Räume nicht durch Gastronomie benutzt werden. Angeboten werden Halbtages-, Tages- und Monatskarten für Freiberufler, Startups und Selbständige.


Kontakt

Ihre Ansprechpersonen bei der Wirtschaftsförderung Nürnberg

Theresienstraße 9

90403 Nürnberg


Michael Schottenhammer

Telefon: +49 (0)911 / 231 - 62 51

Telefax: +49 (0)911 / 231 - 27 62

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=40414>

Bernd Schostok

Telefon: 09 11 / 2 31-62 60

Telefax: 09 11 / 2 31-27 62

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Mehr zum Thema

Wirtschaftsnews

Wirtschaftsblog Nürnberg
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/wirtschaft/existenzgruendung.html>