Kontakt

Agenda Handelsstandort Nürnberg

Nürnberg hat weit über Nordbayern hinaus eine hervorragende Bedeutung und Anziehungskraft als Handelsstandort. Dies zeigt auch der bundesweite Vergleich mit anderen Großstädten. Dafür sorgt ein differenziertes und vielfältiges Angebot in der Innenstadt und in den Stadtteilen. Die wirtschaftliche Qualität des Standortes wird unter anderem durch die Einkaufszentralität und den Einzelhandelsumsatz belegt, die im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten Spitzenplätze in Deutschland einnehmen.

Shopping in Nürnberg

Entwicklungsperspektiven für den Handelsstandort

Um den Handelsstandort Nürnberg weiter zu stärken, sind vom Wirtschaftsreferat Nürnberg in den letzten Jahren verschiedene Projekte initiiert worden, die den Einzelhandel direkt oder konzeptionell unterstützen: Zukunftsstrategie für den Handelsstandort Nürnberg 2030, City Management und Einzelhandelskonzept.

Zukunftsstrategie für den Handelsstandort Nürnberg 2030

Angesichts neuer und zukünftiger Herausforderungen, denen der Einzelhandel wie auch in anderen Großstädten gegenübersteht, erarbeitet das Wirtschaftsreferat federführend eine Zukunftsstrategie zur Weiterentwicklung Nürnbergs als Handelsstandort mit Blick auf 2030. Dabei bezieht es wichtige wirtschaftliche Akteure, wie Konsumenten, Händler/Werbegemeinschaften, Tourismus/Gastronomie, Immobilienwirtschaft/Banken, öffentliche Einrichtungen/Verwaltung/Institutionen, Medien sowie wissenschaftliche Einrichtungen in die Erarbeitung mit ein. Auch sind die Handelsinitiativen und das City Management beteiligt. Ausgehend von einer Zielformulierung für den Zeitraum bis 2030 und der Analyse des Handlungsbedarfs soll ein inhaltliches Konzept, ein Organisationsvorschlag sowie ein Finanzierungskonzept erarbeitet werden.

Altstadt Nuernberg Laden Nuremberg Old Town Shop

City Management Nürnberg

Um den lokalen inhabergeführten Einzelhandel direkt oder über die vorhandenen Handelsinitiativen zu unterstützen und als Kümmerer präsent zu sein, hat das Wirtschaftsreferat seit 2016 ein City Management eingerichtet. Die Kontaktdaten des City Managements finden Sie am Ende dieser Seite.

Einzelhandelskonzept

Im Oktober 2013 wurde vom Stadtrat ein Einzelhandelskonzept (sog. „Zentrenkonzept“) verabschiedet. Das Konzept ist eine planerische Grundlage für eine verbesserte räumliche Steuerung von Einzelhandelsansiedlungen.

Karolinenstraße in Nürnberg

Shopping an Sonntagen und nachts

  • 19.05.2019: Verkaufsoffener Sonntag anlässlich des Maifestes (Ladenöffnungszeiten in der Südstadt von 13:00 bis 18:00 Uhr)
  • 28.06.2019: IONacht (verlängerte Ladenöffnungszeiten in der Innenstadt von 20:00 bis 23:00 Uhr)
  • 15.09.2019: Verkaufsoffener Sonntag anlässlich des Altstadtfestes (Ladenöffnungszeiten in der Innenstadt von 13:00 bis 18:00 Uhr)
IONacht 2018

Initiativen des Nürnberger Einzelhandels

Der Einzelhandel hat sich in Nürnberg lokal vernetzt, um gemeinsame Interessen zu vertreten und gegenüber Institutionen eine Stimme aufzubauen und Ansprechpartner zu stellen. In der Innenstadt und einigen Stadtteilen haben sich Einzelhändler und andere Gewerbetreibende zu Interessengemeinschaften zusammengeschlossen.
Sie organisieren gemeinsam Citymarketing- bzw. Stadtteilmarketingaktivitäten, um zu einer Verbesserung der Standortattraktivität beizutragen. Es gibt bereits zahlreiche Initiativen des Nürnberger Einzelhandels für das gesamte Stadtgebiet und in unserem Blogbeitrag Beispiele aktiven Onlinemarketings von Nürnberger Einzelhandelsläden:

Das City Management Nürnberg erreichen Sie über:


Retro Manitz

MANITZ Kommunikation, Engelthaler Straße 13, 90482 Nürnberg


Telefon: +49-1525 / 59 90 682

<info@citymanagement-nuernberg.de>

Hans Schmidt

Arte Perfectum, Reindelstraße 4, 90402 Nürnberg


Telefon: +49-171 / 86 77 820

<info@citymanagement-nuernberg.de>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/wirtschaft/handelsstandort.html>