Kontakt

Ihr Besuch auf dem Erfahrungsfeld

Viele Füße laufen über den Barfußpfad

Öffnungszeiten: 1. Mai bis 6. September 2020

Montag bis Freitag

9 bis 18 Uhr

in den bayerischen Schulferien
(02.6. bis 13.06. und ab 27.07.2020)

10 bis 18 Uhr

Samstag

13 bis 18 Uhr

Sonntag und Feiertag

10 bis 18 Uhr


Eintrittspreise

  Kinder ab 3 JahrenSchulkinder/ermäßigt*Erwachsene
Familien* & Gruppen*4,90 Euro5,60 Euro7,30 Euro
ZAC-Karte4,40 Euro5,10 Euro6,60 Euro
Familiennachmittag*/ Menschen mit Behinderung4,00 Euro4,70 Euro6,00 Euro
Nürnberg-Pass3,00 Euro3,70 Euro4,50 Euro
Einzelpreise7,00 Euro8,50 Euro
Dauerkarten*
Familien
Ferienpreis ab 30.7.
18,80 Euro
9,40 Euro
21,50 Euro
10,80 Euro
27,80 Euro
13,90 Euro
Einzelpreise
Ferienpreis ab 30.7.
27,40 Euro
13,70 Euro
33,20 Euro
16,60 Euro

*Familien: mind. 1 Erwachsener + 1 Kind
*Gruppen: Ab 10 Personen.
*Schulkinder / ermäßigt: Schüler*innen, Studierende, Arbeitslose, Freiwilligendienste
*Familiennachmittag: Freitag ab 13 Uhr, nur für Familien
*Dauerkarten: Mit Nürnberg-Pass: Ermäßigung von 50% auf den Dauerkartenpreis, auch auf bereits ermäßigten Ferienpreis

Angabe jeweils pro Person
Kartenzahlungen sind leider nicht möglich.

Es werden keine Mehrfachermäßigungen gewährt.
Für Gruppen ab 10 Personen ist es ratsam, sich vorher anzumelden.

Geburtstagsfeste

Für Geburtstagsfeste mit Tischreservierung zahlen Sie als Gruppe bis 10 Personen zusammen 80 Euro. Jede weitere Person zahlt den normalen Gruppenpreis.

Bei Geburtstagsfesten ohne Tischreservierung zahlt jede Person den normalen Gruppenpreis.


Auskunft und Anmeldung

Das Anmeldebüro erreichen Sie wieder ab Mitte März 2020.

Gruppen ab 10 Personen empfehlen wir eine Anmeldung. Einzelne Stationen können von Gruppen nur nach zusätzlicher Voranmeldung besucht werden.

Auskünfte (ab Mitte März 2020): Montag bis Donnerstag von 8-16 Uhr, Freitag 8-13 Uhr

Telefon: 09 11/ 2 31-54 45
Fax: 09 11/ 2 31- 39 37


Anreise

Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne liegt direkt an der Pegnitz auf der Wöhrder Wiese. Eingang und Kasse befinden sich an der Kreuzung Johann-Soergel-Weg/Ulman-Stromer-Weg, direkt vor der Fußgänger-Brücke, die über die Pegnitz führt. Achtung: Nur zu Fuß erreichbar! Die nächste befahrbare Straße ist das Prinzregentenufer oberhalb der Wöhrder Wiese.

Lagekarte Erfahrungsfeld

Öffentliche Verkehrsmittel

U-Bahn ab Hauptbahnhof
U2 Richtung Flughafen/Ziegelstein
U3 Richtung Klinikum Nord

Ausstieg gleich bei nächster Station: „Wöhrder Wiese“.
Von dort sind es noch ca. 500 Meter. Sie gehen die Treppen entgegen der Fahrtrichtung hoch und biegen oben in den Weg nach links zum Erfahrungsfeld ein. Ab dort ist das Erfahrungsfeld ausgeschildert.
Die Straßenbahnlinie 8 hält in der Nähe des Erfahrungsfeldes (Haltestelle „Wöhrder Wiese“).

Mit der Bus-Linie 36 (Zustieg ab Plärrer oder Rathaus möglich) fahren Sie bis zur Haltestelle „Fachhochschule“ – von dort sind es ca. 500 Meter bis zum Erfahrungsfeld.
Leider gibt es keine Kopplung Ihrer Erfahrungsfeld-Anmeldung mit dem öffentlichen Nahverkehr (VGN bzw. VAG).

Zu Fuß vom Hauptbahnhof

Folgen Sie der Bahnhofstraße Richtung Osten (ca.100 Meter), wechseln die Straßenseite und gehen nach weiteren 60 Metern links durch das Adcom-Center/Busbahnhof in Richtung Verlagsgebäude Nürnberger Nachrichten. Dabei überqueren Sie die Marienstraße und folgen der Badstraße zur Wöhrder Wiese (Erfahrungsfeld). Vom Hauptbahnhof bis zum Erfahrungsfeld sind es für Erwachsene ca. 10 Gehminuten.

Mit Auto oder Reisebus

Egal, aus welcher Richtung Sie nach Nürnberg kommen, folgen Sie bitte den Hinweisen in Richtung Hauptbahnhof/Zentrum/Fachhochschule.

Info für Navigationsgeräte

Die Wöhrder Wiese liegt zwischen Wöhrder Talübergang (Westseite des Wöhrder Sees) und dem östlichen Altstadtring - das Erfahrungsfeld befindet sich unterhalb der Straße Prinzregentenufer. Geben Sie daher „Prinzregentenufer“ in ihr Navi ein.

Parkplätze

Es gibt keinen gesonderten Parkplatz für Erfahrungsfeld-Gäste. Auf dem Prinzregentenufer sowie am Keßlerplatz können Sie Ihr Auto abstellen, dort gibt es sowohl Parkmöglichkeiten mit Parkschein als auch einige freie Parkplätze.
Ebenfalls auf dem Prinzregentenufer (auf Höhe des Erfahrungsfelds, gegenüber Liebigstraße) gibt es zwei öffentliche Behindertenparkplätze für PKW.

Busfahrerinfos

Wenn Sie die Straße „Prinzregentenufer" von der Gleißbühlstraße/dem Laufertorgraben anfahren, können Ihre Fahrgäste aussteigen, ohne die Fahrbahn überqueren zu müssen. In der gleichen Richtung stehen am Ende der Straße „Prinzregentenufer" zwei Busparkplätze zur Verfügung. Weitere Parkplätze finden sich ca. 250m weiter, am Wöhrder Talübergang, Ostseite.


Häufige Fragen

Einzelbesucher/Familien/Allgemein

Kann ich bargeldlos bezahlen?

Leider ist bargeldloses Bezahlen aus technischen Gründen nicht möglich.

Gibt es eine Familienkarte?

Nein. Dafür haben wir Familieneinzelpreise (siehe Tabelle oben).

Ist das Erfahrungsfeld barrierefrei?

Nicht alle Erfahrungsfeld-Stationen sind barrierefrei.
Unter Telefon 09 11/ 2 31 54 45 erhalten Sie nähere Infos für Ihren Besuch.

Werden die Kinder vor Ort betreut?

An ausgewählten Stationen werden Sie von unseren Mitarbeiter*innen angeleitet und unterstützt. Die Aufsichtspflicht jedoch verbleibt bei den Begleitpersonen.

Ist bei Regen geöffnet?

Wir haben bei jedem Wetter geöffnet. Viele Stationen sind überdacht.

Darf ich meinen Hund mitbringen?

Hunde – ausgenommen Blindenführhunde – haben keinen Zutritt.

Wo sind die Toiletten?

Auf dem Gelände selbst gibt es keine Toiletten. Direkt nebenan im Biergarten können die Toiletten von Erfahrungsfeld-Gästen kostenfrei genutzt werden. Dort ist auch eine rollstuhlgerechte Toilette vorhanden. Den Schlüssel erhalten Sie beim Biergarten oder an der Erfahrungsfeld-Kasse. Mit dem Eintrittsstempel können Sie das Gelände jederzeit verlassen und erneut betreten.

Wo kann man etwas essen?

Natürlich dürfen Sie Speisen und Getränke auf das Erfahrungsfeld mitnehmen. Auf dem Gelände verteilt gibt es mehrere Sitzgelegenheiten für Pausen. Beim direkt neben dem Eingang gelegenen Biergarten können Sie Brotzeiten kaufen.

Gibt es Besuchszeiten, die für Einzelbesucher und Familien besonders günstig sind?

Während der Schulzeit wird das Erfahrungsfeld werktags an den Vormittagen vor allem von angemeldeten Gruppen besucht. Darum empfiehlt sich ein Besuch am Wochenende oder unter der Woche an den Nachmittagen.

Wohin mit meinen Wertsachen?

Bitte achten Sie auf Ihre Wertsachen, da wir hierfür keine Haftung übernehmen können.

Wohin mit meinem Abfall?

Wir bitten Sie, bei Ihrem Besuch auf dem Erfahrungsfeld Müll zu vermeiden bzw. den anfallenden Müll wieder mitzunehmen.

Gruppen

Kann ich alle Beträge einzeln oder mit Karte zahlen?

Bitte sammeln Sie vor dem Besuch mit Ihrer Gruppe den gesamten Teilnehmerbetrag ein, sonst kann kein Gruppenpreis gewährt werden. Kartenzahlung ist leider nicht möglich!

Muss ich wirklich pünktlich sein?

Für einen reibungslosen Ablauf, insbesondere in stark frequentierten Zeiten, ist an den für Sie reservierten Stationen Ihre Pünktlichkeit sehr wichtig. Wir bitten um Verständnis, dass bei Hochbetrieb Ihr spezieller Termin bei Verspätung andernfalls entfallen muss.

Wie viele freie Begleitpersonen gibt es?

Die Anzahl der freien Begleitpersonen richtet sich nach der tatsächlichen Gruppengröße.

Was passiert, wenn sich die Teilnehmeranzahl ändert?

Sollte sich die Anzahl der Teilnehmer*innen geringfügig ändern, ist das nicht weiter problematisch. Bitte geben Sie bei Ihrer Ankunft an der Kasse dem Kassenpersonal Bescheid.

Welche Kleidung sollen wir mitbringen?

Für einen Besuch bei uns empfehlen wir robuste, gegebenenfalls wetterfeste Kleidung und einen Sonnenschutz, sportliche Schuhe und möglichst keine Strumpfhosen.

Wie viel Zeit soll ich für einen Besuch einplanen?

Sie sollten für Ihren Besuch wenigstens zwei bis drei Stunden Zeit mitbringen, wobei Sie dabei eher dem Prinzip „weniger ist mehr“ als „möglichst viel auf einmal“ folgen sollten. Lassen Sie sich und Ihrer Gruppe Zeit und Raum, um zu erforschen, zu spielen, zu begreifen und auszuprobieren.

Wie funktioniert das pädagogische Konzept auf dem Erfahrungsfeld?

Sie bekommen von uns keine durchgehende Führung durch eine für Sie zugeteilte Person, es sei denn, Sie haben eine Impulsführung für Gruppen vereinbart. An allen größeren Installationen werden Sie jedoch Mitarbeiter*innen finden, die Sie und Ihre Gruppe mit den Stationen vertraut machen, Sie anleiten oder unterstützen. Auch bei Fragen und Anregungen sind die Mitarbeiter*innen zur Stelle.

Was passiert, wenn ich meinen Besuch absagen muss?

Sollten Sie an dem von Ihnen gebuchten Besuchstag nicht kommen können, bitten wir um rechtzeitige Abmeldung per Telefon, Mail oder Fax. Dies erleichtert unsere Tagesplanungen.

Geburtstage/Feiern

Ist eine Platzreservierung notwendig?

Für Geburtstage/Feiern ist eine Platzreservierung unter 09 11/2 31-54 45 möglich und nötig. Es stehen drei überdachte Plätze für jeweils maximal 15 Personen zur Verfügung. Sollte kein Platz mehr frei sein, können Sie aber natürlich trotzdem bei uns feiern und sich selbst einen Ort suchen. Wir bitten auch dann um Anmeldung.

Gibt es Ermäßigung für die Geburtstagskinder?

Bei einer Feier ohne Tischreservierung haben Geburtstagskinder freien Eintritt. Die Teilnehmer*innen der Geburtstagsgesellschaft erhalten Gruppenpreise.

Wieviel kostet Reservierung?

Für Geburtstagsfeste mit Tischreservierung zahlen Sie als Gruppe bis 10 Personen zusammen 80 Euro. Jede weitere Person zahlt den normalen Gruppenpreis. Ohne Tischreservierung fällt der normale Gruppenpreis an.

Welches Programm wird geboten?

Sie haben die Möglichkeit unter über 90 Stationen zum Thema Sinneserfahrung auszuwählen. Davon sind viele Stationen betreut. Sie stellen sich Ihr Programm selbst zusammen, indem Sie sich vor Ort an die Mitarbeiter*innen an den Stationen wenden, die Sie besuchen möchten.

Wie viele Gäste darf ich mitbringen?

Die Kapazitäten der reservierbaren Sitzplätze sind auf drei Zelte für jeweils 15 Personen begrenzt. Deshalb unbedingt vorher anrufen und reservieren. Davon abgesehen können Sie so viele Gäste mitbringen, wie Sie möchten.

Ich muss die Feier leider absagen.

Gibt es Gründe, die Feier abzusagen oder zu verschieben, dann bitten wir Sie, uns dies rechtzeitig telefonisch, per Mail oder Fax mitzuteilen.


Kontakt Veranstalter (Büroanschrift)

Amt für Kultur und Freizeit

Abt. kulturelle & politische Bildung

Untere Talgasse 8

90403 Nürnberg



Telefon: 09 11 / 2 31-31 65

Telefax: 09 11 / 2 31-39 37

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=44227>

Anmeldebüro (immer ab Mitte März besetzt)

Telefon: 09 11 / 2 31-54 45

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/kuf_kultur/erfahrungsfeld_ihrbesuch.html>