Kontakt

Projekt Beschützer der Erde 2.0 – Wettbewerb Alexander Gerst

Der Weißstorch – Ein Vogel, der verbindet!

Motiviert durch das Projekt „Acht E drauf“ unserer jetzigen 9E wollte die Klasse 9I aktiv tätig werden und sich gezielter mit dem Thema Umweltschutz auseinandersetzen und am Projekt „Beschützer der Erde 2.0“ teilnehmen.
Gespannt wartete die Klasse auf die erste Videobotschaft aus dem All. Die Schüler entschieden, sich mit der Animal Tracker App und dem Weißstorch zu beschäftigen. Die Route der Ostzieher erinnerte sie an die Reisestrecken vieler Schüler der Klasse. Auch die politische Bedeutung von Migration und der Begriff Heimat, der auch in Bezug auf die Weißstörche diskutiert wurde, waren zentrales Thema.
Am 26.09.2018 machte sich die Klasse eine Exkursion ins Altmühltal, um sich genauere Informationen zum Thema Weißstorch zu verschaffen. Erster Programmteil des Tages war die Beobachtung des Storchennestes in Muhr am See. Hier erhielten die Schüler Informationen zum Weißstorch, seinem Lebensraum, dem Storchenzug, den Gefahren und Möglichkeiten zum Schutz. Vor allem der Vergleich von extensiver und intensiver Landwirtschaft zeigte den Schülern, dass das eigene Konsumverhalten maßgeblich für den Umweltschutz und somit den Lebensraum des Storches beeinflusst.
Getreu dem Projektmotto „Der Weißstorch – Ein Vogel, der verbindet!“ wollte die Klasse eine Sitzgruppe in Form eines Storchennestes im Pausenhof gestalten. Um das Nest herum sollen Infotafeln zu den Themen der Arbeitsgruppen aufgestellt werden.
Ideen dazu sollten in einem Modellbauwettbewerb umgesetzt werden. Den Fantasien der Schüler waren keine Grenzen gesetzt. Sie konnten zwischen verschiedenen Materialien wählen und sollten eine Skizze dazu anfertigen. Zum Schluss wurden alle Modelle vorgestellt und die Modellidee erklärt. Gemeinschaftlich wurden zwei Modelle für die besten befunden:
Am 30.11.18 fand ein Präsentationstag in der Aula der Peter-Vischer-Schule statt. Dazu lud die Klasse 9i Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen der Realschule ein. Es wurden alle Präsentationen der einzelnen Arbeitsgruppen vorgestellt und das Publikum durfte Fragen stellen. In diesem Zusammenhang wurden sich auch Gedanken über Umweltschutz im Schulalltag gemacht.
Da es leider keinen Tag des Storches gibt, soll es in Absprache mit der SMV noch einen Mottotag „Storch“ geben. An diesem Tag soll erneut auf die Sicherung des Lebensraumes aufmerksam gemacht werden sowie das aktive Handeln bezüglich des Umweltschutzes jedes einzelnen umgesetzt werden kann.
Die immer wieder auftauchenden Nachrichten über Alexander Gerst auf der ISS in den Medien, aber auch die gesendete Videobotschaft, faszinierten die Klasse und spornten sie aufs Neue an, eigene Ideen in das Projekt einzubringen.
Vielen Dank für die inspirierende Projektidee, die den Schülern und auch uns Lehrkräften einen neuen Blickwinkel und Zugang zum Umweltschutz geöffnet hat.

K. Sippel

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/peter_vischer_schule/beschuetzerdererde.html>