Kontakt

Naturerlebnispfad Pegnitztal Ost

Ein Pfad der leisen Töne in unserer lauten Zeit

Der Naturerlebnispfad Pegnitztal-Ost besteht seit dem Jahr 2000 als Umweltbildungsangebot der Stadt Nürnberg. Eröffnet wurde er im Rahmen der 950-Jahr-Feierlichkeiten als Projekt der lokalen Agenda 21.

Zwischen der Satzinger Mühle in Mögeldorf und dem Fabrikgut Hammer können Spaziergänger und Erholungssuchende auf rund 3,5 km Wissenswertes zum Lebensraum Pegnitz-Aue selbst entdecken und die Natur spielerisch und meditativ erleben.

Der Naturerlebnispfad im Pegnitztal Ost (Pfadübersicht)

Während eines ausgedehnten Besuchs nahe der Großstadt kann der Besucher zur inneren Ruhe kommen, nachsinnen über die Natur, Heuschrecken lauschen, übers Wasser gehen, erfahren wo der ganze Sand herkommt und warum er für unser Trinkwasser so wichtig ist.
Der Naturerlebnispfad stellt eine Bereicherung des stadtnahen Freizeit- und Erholungsangebotes dar.

Der Naturerlebnispfad - ein Projekt der BayernArche

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit hat das Projekt "BayernArche - Erhalt der Vielfalt der Natur" ins Leben gerufen. Als „Bayern-Entdecker“ können sie entlang des Naturerlebnispfades die Naturschätze des Pegnitztal Ost kennenlernen und gleichzeitig an einem Wettbewerb teilnehmen. Ein Stempelsammelkasten befindet sich am Startpunkt des Pfades.

Untere Naturschutzbehörde


Frau Boser

Telefon: 09 11 / 2 31-5856

Telefax: 0911 / 2 31 -38 25

Frau Zagel

Telefon: 09 11 / 2 31-31 73

Telefax: 0911 / 2 31 -38 25

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=71387>

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/umweltamt/naturerlebnispfad.html>