Kontakt

Mehr als nur Schule – der Ganztag an der Städt. und Staatl. Wirtschaftsschule Nürnberg – B12

Das Prinzip der Ganztagsschule ist die gesunde Mischung aus Unterricht in sämtlichen Kern- und Nebenfächern und außerschulischer Aktivität in Form von Projekten, Ausflügen und Kooperationen mit den umliegenden Jugendhäusern, wie dem „Klüpfel“ oder „Mammut“ sowie die Einbeziehung außerschulischer Träger. Daneben bietet die Schule Lern- und Studierzeiten an, in denen die Schülerinnen und Schüler ihre offenen Aufgaben aus dem Unterricht erledigen und anstehende Schul- oder Stegreifaufgaben vorbereiten können. Eine Besonderheit im vergleich zu anderen Schulen ist hier die Betreuung durch unsere eigenen Lehrkräfte.

Ganztagneu

Lernen, Üben, Zeit…

Ein Kernbereich der Ganztagsbetreuung an unserer Schule sind die Hausaufgaben- und Lernzeiten, die von unseren eigenen Lehrkräften betreut werden. In Kleingruppen bieten wir den Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, anfallende Hausaufgaben, den Wochenplan oder Übungsaufgaben in angenehmer Atmosphäre zu erledigen. Lehrkräfte in den Hauptfächern unterstützen die Klasse bei der Bewältigung der Hausaufgaben und stehen mit Rat und Tat zur Seite.

„Zusammenkommen ist ein Beginn!“ – Kennenlerntage in der Metropolregion

Neu an der Schule? Gar kein Problem, denn zu Beginn eines jeden Schuljahres fahren die Anfangsklassen auf die Kennenlerntage. Unsere Ziele variieren hierbei von Jahr zu Jahr. Besonderer Beliebtheit erfreut sich hierbei die Jugendherberge im malerischen Hartenstein, die ein Rund-um-Sorglos-Paket für jede Schülerin und jeden Schüler bietet.
Bereits auf der Anreise kommen die Schülerinnen und Schüler ins Gespräch, können sich beschnuppern und kennenlernen.
Neben Wanderungen, Experimenten und Teambuilding können sich alle Schülerinnen und Schüler bei allerlei Freizeitaktivitäten austoben!

„Schöner wohnen…in unseren Ganztagsräumen“

Im Schuljahr 2017/2018 war es endlich soweit. Das neue Gebäude konnte nach einer langen Bau- und Fertigstellungsphase – nach der offiziellen Eröffnung – schließlich auch von denen genutzt werden, für die die Räume bestimmt sind: unsere Ganztagsschülerinnen und -schüler. Neben einer eigenen, gut ausgestatteten Küche können die einzelnen Räume zum Abhängen, Austoben und für die Lernzeiten genutzt werden. So kann am Air-Hockey-Tisch der beste Spieler ermittelt und beim Tischtennis der Ball geschmettert werden. Ein riesiger Spiegel lädt dazu ein, die neusten Tiktok-Trends auszuprobieren. Die modern ausgestatteten Zimmer kann die Schulgemeinschaft auch für sonstige Projekte und Veranstaltungen sowie zu repräsentativen Zwecken nutzen. So finden verschiedene Workshops in den Ganztagsklassen statt, wie der der Jugend-Information Nürnberg mit der Ganztagsklasse V7A zum Thema „Jugend im Netz“. Hier werden u.a. Cybermobbing und die Probleme, die dieses mit sich bringt, besprochen und diskutiert.
Unsere Schülerinnen und Schüler fühlen sich im Neubau ausgesprochen wohl und für das kommende Schuljahr ist geplant, die Zeit zur Nutzung der Räume noch weiter auszubauen.

Projekte und mehr

Zum Schulalltag gehört mehr als nur Unterricht. Unsere Lehrkräfte bieten für den Ganztag deshalb das ganze Jahr über verschiedene Projekte an, die im Trimester-Rhythmus wechseln. Dazu gehören Schwimmen (7. Klasse), „Internet-Führerschein“ (8. Klasse), „Kunst“ (7. Klasse), Gesunde Ernährung (7./8. Klasse), „Knigge-Kurs“ (8. Klasse), „Bouldern“ (7./8. Klasse) oder „Fitness“ (8. Klasse). Es ist also für jeden etwas dabei und in jedem Trimester kann ein anderes Projekt gewählt werden.

„Wie du mir, so ich dir…“ – Sozialtraining

Zusammen mit unserer Sozialpädagogin der Jugend- und Sozialarbeit der Stadt Nürnberg, Frau Schulze Heuling, gestalten wir für die 7. Klassen, auch im Ganztag, ein Sozialtraining, in dem wichtige und unersetzbare Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im gegenseitigen Umgang miteinander eingeübt werden. Das kann auch spielerisch geschehen.

Der Ganztag im Jugendhaus

Seit dem Schuljahr 2017/18 baut die Städtische und Staatliche Wirtschaftsschule Nürnberg die Zusammenarbeit mit den Kinder- und Jugendhäusern „Klüpfel“ und „Mammut“ aus, was vor allem unseren Schülerinnen und Schülern zu Gute kommt. Weil unser Ganztagsprogramm den Kindern auch Abwechslung zum Schulalltag bieten soll, ist der Besuch dieser Einrichtungen jedes Mal ein kleines Highlight. Dort bieten sich verschiedene Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, z.B. Dart, Pool, Fußball, Wii, aber auch gemeinsames Kochen oder einfach zusammen chillen. Hier geht es aber auch um den Zusammenhalt und die Klassengemeinschaft.
Die Mitarbeiter des Jugendhauses stehen mit Rat und Tat zur Seite und haben stets ein offenes Ohr für alle. Für kulinarische Leckerbissen ist gesorgt. So werden Burger gegrillt und oder die selbstbelegte Pizza in den Ofen geschoben. Das kommt gut an. Für die Vorweihnachtszeit ist immer ein Besuch des Christkindlesmarkts geplant. So kann man das Jahr gemeinsam beenden und entspannt in die Ferien starten. Wir danken dem tollen Teams von „Klüpfel“ und „Mammut“ für das tolle Engagement und freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit.

Spiele im Jugendhaus

Bild vergrößern

Spaß im Jugendhaus

Sport und Spaß – eine Woche im Winter…oder Sommer

Sportliche Betätigung wird an unserer Schule großgeschrieben. Unsere V-Klassen fahren in der 8. Jahrgangsstufe entweder zu einer Winter- oder Sommersportwoche in ausgewählte Sportstützpunkte des Freistaates Bayern. So besuchten wir bereits im verschneiten Dezember die BLSV-Sportcamps in Inzell und Regen, die auch für die Sommerzeit ein umfassendes Spor- und Freizeitprogramm bieten. Was will man mehr?

„Wenn sich sogar das Bundesministerium für den Ganztag interessiert…“

Seit dem Schuljahr 2018/2019 arbeitet die Städtische und Staatliche Wirtschaftsschule Nürnberg mit der AWO zusammen, die verschiedene und interessante Projekte und Workshops im Rahmen der „Respekt Coaches“ mit unseren Schülerinnen und Schülern im Ganztag veranstalten. Einmal geht es um Selbstbehauptung, dann kommen die „Heroes“ und diskutieren über den Ehrbegriff. An dieser Stelle alles auszuführen, würde den Rahmen sprengen. Dass das Ganze aber vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finanziert wird, unterstreicht den Stellenwert für unsere Schule.

Philipp Wolf, StR

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_12/ganztagesbetreuung.html>