Kontakt

Die Ganztagesklasse V7A besucht die Kaiserburg

Kaiserburg1

Um die Geschichte Nürnbergs einmal näher kennen zu lernen, besuchte die Ganztagesklasse V7A zusammen mit den Lehrkräften Herrn Schloßbauer und Frau Höfler am Montag, den 01.12.14, die Kaiserburg in Nürnberg. Bei einer Führung erfuhren die Schüler, dass die Burg im Mittelalter eine der bedeutendsten Kaiserpfalzen des Heiligen Römischen Reichs war, ein sicherer Stützpunkt und repräsentatives Absteigequartier des Reichsoberhauptes.

Eine Besonderheit der Kaiserburg ist die Doppelkapelle, bei der zwei übereinander liegende, grundrissgleiche Kapellen durch eine Öffnung im Zentrum miteinander verbunden sind. Die Schülerinnen und Schüler durften auch auf die Herrscherempore und erfuhren, dass diese extra für den Kaiser beheizt wurde, während die übrigen in der Kapelle diesen Luxus nicht genießen konnten.

Kaiserburg2

Weiter ging es zum Palas, dem großen Saal, wo unter anderem eine Statue von Karl dem Großen und die Reliefs der verschiedenen Kurfürsten ausgestellt waren. Die Führung war insgesamt sehr informativ, nicht so überladen von Zahlen und Daten und daher sehr schülergerecht gestaltet. Zum Abschluss konnten die Schülerinnen und Schüler in den Ausstellungsräumen der Kemenate eine der bedeutendsten Waffensammlungen Deutschlands besichtigen. Das Kaiserburgmuseum zeigt hier historische Waffen aus dem 12. bis ins 19. Jahrhundert. Danach ging es wieder runter vom Burgberg Richtung Innenstadt und nach Hause.

Marion Höfler

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_12/kaiserburg.html>