Kontakt

Runder Tisch

Der Runde Tisch Menschenrechte ist eine unabhängige und überparteiliche Arbeitsgemeinschaft, die 1997 auf Initiative des städtischen Menschenrechtsbüros ins Leben gerufen wurde. Er setzt sich aus Vertretern der Stadtverwaltung, der Kirchen und unabhängigen Menschenrechtsgruppen in Nürnberg zusammen und hat das Ziel, in Nürnberg für die Verbreitung menschenrechtlicher Prinzipien einzutreten und die Bevölkerung für Menschenrechtsfragen zu sensibilisieren.

Diskussionen am "Runden" Tisch

Die Aufgaben

Bei seinen regelmäßig stattfindenden Sitzungen bietet der Runde Tisch Menschenrechte den beteiligten Institutionen und Gruppen ein Forum für den Informations- und Erfahrungsaustausch. Er ermöglicht Kooperationen und koordiniert gemeinsame Projekte und Aktivitäten. Der Runde Tisch versteht sich zudem als Ansprechpartner in Fällen von Menschenrechtsproblemen in der Stadt und dient in Konfliktfällen der Mediation.

Die Mitglieder

Mitglieder sind ausschließlich lokale Institutionen und Organisationen, die schwerpunktmäßig Menschenrechtsarbeit leisten:

AK Asyl der Innenstadtgemeinden

Bürgerbewegung für Menschenwürde in Mittelfranken e.V.

Medizinische Flüchtlingshilfe e.V.

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/menschenrechte/runder_tisch.html>