Kontakt

10 Jahre EnergieSparProjekt

Allgemeine Informationen

Das EnergieSparProjekt ist seit 2008 im Stab Armutsprävention und Inklusion des Sozialamtes in Nürnberg angesiedelt. Somit beraten seit nun mehr 10 Jahren die Energieberaterinnen und Energieberatern kostenlos Leistungsempfängerinnen und Leistungsempfänger von Transferleistungen und einkommensschwache Nürnberger Bürgerinnen und Bürger. Dieses Jubiläum wurde mit einer eintägigen Tagung zelebriert. Diese fand am 25. Oktober 2018 im Tagungszentrum der N-Ergie, Sandstraße 23, 90443 Nürnberg, statt.

Im Folgenden soll diese Jubiläumstagung sowohl dokumentiert als auch reflektiert werden. Zunächst möchten wir hier allen bei der Planung und Durchführung Beteiligten danken, ohne die der Fachtag nicht möglich gewesen wäre, sowie auch den am EnergieSparProjekt selbst aktiven und passiven Unterstützenden und Mitarbeitenden.


Vorab wurde der Fachtag bei den Netzwerkpartnern beworben. Dies geschah zusätzlich zur normalen Bewerbung des EnergieSparProjekts.

Die Einladungen gingen an zahlreiche Netzwerkpartner, sowohl innerhalb als auch außerhalb der Stadtverwaltung. So nahmen letztlich 78 Teilnehmer aus verschiedenen Sektoren statt, unter anderem waren hier Vertreter des sozialen Bereichs, des wirtschaftlichen Bereichs und der öffentlichen Verwaltung anwesend.

Die inhaltliche Planung des Fachtages ging hierbei federführend von der seit 2015 als Projektleiterin des EnergieSparProjekts tätigen Frau Hannah Chao-Kinkelin aus.

Die Organisationsarbeit für die Durchführung des Fachtages leitete Frau Andrea Freismidl vom Stab Armutsprävention und Inklusion vom Sozialamt in Nürnberg.


Pressestimmen in 10 Jahren ESP

Bereits im Vorfeld gab es im Laufe des 10-jährigen Verlaufs des Projekts einige Aufmerksamkeit von Seiten der Presse. Diese wurden bereits vor der Fachtagung in einer Broschüre zusammengeführt.


Programmübersicht

Unter dem folgenden Link gelangen Sie zu einer Übersicht des stattgefunden Programms.


Veranstalter

Die Veranstalter der Fachtagung waren:

  • Amt für Existenzsicherung und soziale Integration
  • Referat für Umwelt und Gesundheit
  • N-ERGIE

Dokumentation

Hier finden Sie eine Übersicht der stattgefunden Programmpunkte, inklusive der dazugehörigen Impressionen.

1. Programmpunkt: 10 Jahre ESP

Im ersten Teil der Veranstaltung sollte zunächst ein Überblick über das Projekt, sowie über desen 10-jährigen Verlauf gegeben werden.

Die Einführung und Präsentation des Überblicks wurde von Frau Gundula Blaszyk, der Projektkoordinatorin ESP von 2008 bis 2015, Frau Hannah Chao-Kinkelin, der Projektkoordinatorin ESP ab 2015 und Herrn Markus Erlbacher von der N-ERGIE gestaltet und präsentiert.

Die Präsentation des ersten Teils der Fachtagung finden sie nachstehend als Download.

Impressionen zum ersten Teil der Veranstaltung

Moderator der Fachtagung

Bild vergrößern

Herr Hopfengärtner - Moderator der Fachtagung

ESP Team Berater und Beraterin

Die Energieberater und die Energieberaterin des ESP: von links: Herr Fabich, Herr Stolzenberger, Frau Weller-Henkel, Herr Kretzschmar, Herr Meißner zusammen mit Herrn Hopfengärtner, dem Moderator der Fachtagung

ehemalige Leiterin des ESP

Frau Blaszyk - ehemalige Leiterin des ESP

Herr Erlbacher - Vertreter der N-ERGIE

Herr Erlbacher - Vertreter der N-ERGIE bei der Fachtagung

Leitung ESP

Leiterin des EnergieSparProjekts (ESP)

Herr Maly - Leitung Sozialamt und Stab Armutsprävention

Herr Maly - Leiter des Sozialamtes Nürnberg und des Stabs Armutsprävention

Zuhörer

Plenum beim Programmpunkt "10 Jahre ESP" der Fachtagung

Zuhörer

Plenum beim Programmpunkt "10 Jahre ESP" der Fachtagung

2. Programmpunkt: Hauptreferat

Für das Hauptreferat wurde Herr Prof. Dipl.-Ing. Timo Leukefeld gewonnen, der einen Vortrag mit dem Titel „Wie werden wir in Zukunft leben: Wohnen, Energie, Verkehr, Nahrung und künstliche Intelligenz neu Denken“ hielt.

Im Folgenden finden Sie die Unterlagen zu seinem Vortrag.

3. Programmpunkt: Workshops

Die Workshops dauerten jeweils eine Stunde und fanden zweimal hintereinander statt, so dass jeder Teilnehmer der Fachtagung die Möglichkeit hatte an zwei der insgesamt vier Workshops teilzunehmen. Die Workshops fassten verschiedene Thematiken auf, die mit dem ESP in Verbindung stehen. Moderiert wurden die Workshops von Vertreterinnen und Vertretern der Netzwerkpartner des ESP, von Vertretungen der Stadtverwaltung, die engmaschig mit dem ESP zusammenarbeiten und von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die direkt im ESP arbeiten. Zudem konnten Referentinnen und Referenten zu vielfältigen Themen gewonnen werden, die die Workshops gestalteten.

Workshop I: Sozialer Wohnungsbau in Nürnberg

Die Moderation des Workshops I übernahm Herr Wolfgang Müller, der Klimaschutzbeauftrage der Stadt Nürnberg, tätig im Referat für Umwelt und Gesundheit.

Den Input übernahmen Frau Britte Walther, die Leiterin des Stabs Wohnen der Stadt Nürnberg und Herr Wolfgang Hess vom Sozialamt Nürnberg, Bereich 3 Wohnungsvermittlung und Wohngeld.

Frau Walther berichtete aus der Praxis über den geförderten Wohnungsbau in Nürnberg.
Herr Hess berichtete zur Thematik „Vermittlung von geförderten Wohnungen“. Die Präsentationen stehen Ihnen hier als Download zur Verfügung.

Workshop II: Mahnverfahren, Sperrung und Alternativen zum Thema Energieschulden

Die Moderation des Workshops II übernahm Herr Robert Faust von der N-ERGIE.

Den Input gestalteten Herr Markus Erlbacher von der N-ERGIE und Frau Ulla Schievelbein, die Leiterin des Sozialpädagogischen Fachdienstes der Stadt Nürnberg.
Herr Erlbacher gab hierbei einen Überblick über das Mahnverfahren von Seiten der N-ERGIE bei Privatkunden und über die Kooperationsvereinbarung zwischen der N-ERGIE und den Leistungsträgern. Die Präsentation zu dem Vortrag finden Sie nachstehend als Download.

Workshop III: Problematiken im Mietverhältnis- Betroffenheit von Leistungsempfängern

Die Moderation des Workshops III übernahm Frau Beate Barthmann vom Stab Armutsprävention und Inklusion des Sozialamtes der Stadt Nürnberg.

Die inhaltliche Gestaltung übernahmen Herr Gunther Geiler, der Geschäftsführer des Deutschen Mieterbundes Nürnberg und Umgebung e.V. und Herr Christian Ott von der wbg Nürnberg.


Herr Ott berichtete vom Sozialen Management bei der wbg Nürnberg Immobilien GmbH. Die Präsentation zu dem Vortrag finden sie nachstehend als Download.

Workshop IV: Mieterqualifizierung für Neuzugewanderte

Die Moderation des Workshops IV übernahm Herr Dirk Stolzenberger, tätig als Architekt und als Energieberater im EnergieSparProjekt der Stadt Nürnberg.

Die inhaltliche Gestaltung übernahmen Frau Wilma Baierlein und Herr Thorsten Bach von der Fachstelle für Flüchtlinge der Stadt Nürnberg und Frau Waltraud Weller-Henkel, Ingenieurin der Versorgungstechnik und Energieberaterin im EnergieSparProjekt der Stadt Nürnberg.

Materialien zu den Vorträgen finden Sie nachstehend als Download.


Auswertung

Verfahren

Die Auswertung des Fachtages wurde anhand eines Bewertungsbogens, der am Veranstaltungstag von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ausgefüllt wurde, durchgeführt. Der hierfür verwendete Evaluationsbogen ist nachstehend als Download verfügbar.

Auswertung der Fachtagung

Insgesamt wurden von 78 Teilnehmenden 25 Bewertungsbögen ausgefüllt.
An den Gesamturteilen ist zu sehen, dass die Veranstaltung positiv bewertet wurde. Die geringe Kritik bezog sich auf den straffen Zeitrahmen, der wenig Spielraum für den Austausch untereinander vorsah.

Die inhaltlichen Aspekte der Fachtagung wurden durchweg positiv bewertet. Speziell das Hauptreferat überzeugte die bewertenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer fast in vollem Umfang.

Die Bewertungen finden Sie im nachfolgenden Download nochmals als Diagramme dargestellt.


Nachwirkungen

Im Anschluss an die Fachtagung gab es weitere Pressestimmen, die das ESP thematisierten.

Die zugehörigen Zeitungsartikel sind nachstehend als Download zu finden.


Impressionen

Herr Faust von der N-ERGIE

Bild vergrößern

Herr Faust als Vertreter der N-ERGIE - Moderator im Workshop II

Hauptreferat Fachtagung

Bild vergrößern

Herr Leukenfeld - Hauptreferent der Fachtagung

Workshop I

Bild vergrößern

Arbeit im Workshop I

Workshop II

Arbeit in Workshop II

Pause

Auch in der Pause herrschte gute Stimmung

gute Stimmung in der Pause

Auch in der Pause herrschte gute Stimmung

Workshops

Die Workshops fanden in zwei Runden statt, so dass jeder zwei verschiedene Workshops besuchen konnte

Workshop III

Arbeit im Workshop III

Workshop IV

Bild vergrößern

Arbeit im Workshop IV


Tagesorganisation/ Kontakt

Stab Armutsprävention und Inklusion

Dietzstraße 4

90443 Nürnberg

Telefon: 09 11 / 2 31- 5770

Telefax: 09 11 / 2 31- 58 80

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=89610>

Sekretariat

Telefon: 231 - 3486

Telefax: 231 - 58 80

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Interner Link: Kulturhauptstadt Europas 2025. Wir bewerben uns!

Informationen und Downloads

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/sozialamt/fachtag.html>