Kontakt

Die neue Ostendstraße - Schritt in die mobile Zukunft im Nürnberger Osten

Stadtverträglich, effizient und ökologisch soll der Verkehr zukünftig in Nürnberg abgewickelt werden. Dies ist Ziel des im Stadtrat gefassten Mobilitätsbeschlusses. Eine
bisher im Genehmigungsverfahren befindliche Planung für die Ostendstraße wurde deshalb – auch wegen zahlreicher Einwendungen zum Thema Nachhaltigkeit – überarbeitet, um die Vorgaben des Beschlusses zu erfüllen.

Die Verkehrsflächen in der Ostendstraße sind heute völlig ungeordnet. Die Straße und die Gleise sind dringend sanierungsbedürftig. Das Großsteinpflaster belästigt Anwohner durch Lärm. Nachts ist der Lärm bis über die Bahnlinie hinweg im Wohngebiet zu hören.
Dies muss sich ändern!


Ostendstrasse

Bild vergrößern

Eine einzige versiegelte Fläche ist charakteristisch für den heutigen Zustand. Es gibt zum Teil nicht einmal geordnete Fahrspuren. Radwege fehlen völlig und die Straßenbahn wird häufig behindert.


Vorteile der neuen Planung

Die neue Straßenplanung bietet eine Vielzahl von Vorteilen für alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer:

1. Die Straßenbahn ist das Rückgrat des Umweltverbunds. Sie wird zukünftig zwischen Mögeldorf und Businesstower störungsfrei fahren und beschleunigt. Fahrgäste steigen barrierefrei bequem vom Straßenrand ohne Stufen ein und aus. Auf großen Abschnitten wird ein Rasengleis errichtet, das weniger Lärm verursacht.

2. Die Verkehrssicherheit gewinnt. Konflikte zwischen den Verkehrsträgern treten viel weniger auf, weil die Verkehrsarten räumlich voneinander getrennt werden.

3. Der Radverkehr profitiert durch breite rot eingefärbte Radwege und -streifen.

4. Fußgängerinnen und Fußgänger erhalten breite Wege. Neue Ampeln erleichtern die Querung der Ostendstraße zur Straßenbahnhaltestelle und zwischen Wohnen und Ladengeschäften.

5. Autofahrer fahren auf geordneten Spuren ohne Überlastungsstau. Die Leistungsfähigkeit der Ostendstraße bleibt für den Autoverkehr erhalten. Auch der zweistreifige Abschnitt bei der Schule kann den Verkehr abwickeln. Durch die schmälere Fahrbahn können Grünzeiten für querende Fußgänger eingespart werden.

6. Der Lärm wird deutlich reduziert: Das Großsteinpflaster verschwindet und wird durch Asphalt ersetzt, das Rasengleis für die Straßenbahn reduziert zusätzlich Lärmemissionen.

7. Die Einmündung der Breitengraserstraße wird signalisiert. Die Ausfahrt für die dortigen Anlieger wird in alle Fahrtrichtungen erheblich erleichtert.

8. Die Kreuzung mit der B4R-Ring erhält stadteinwärts eine zusätzliche Linksabbiegespur in Richtung Zabo. Sie wird damit leistungsfähiger, so dass der Kfz-Verkehr auf der Hauptverkehrsstraße gebündelt wird.

9. Das Schulgrundstück der Thusneldaschule wird nicht – wie ursprünglich vorgesehen – verkleinert. Die Sportfläche, Bäume und die Mauer können erhalten bleiben.

10. Viele Bäume (alle im Schulbereich) bleiben erhalten und neue Bäume werden gepflanzt, so dass die Straße viel freundlicher und einladend wirkt.


Ostend Visualisierung Hp 2021

Bild vergrößern

Visualisierung mit Blick von der Breitengraserstraße stadteinwärts und mit ergänzter neuer Bebauung (Seetor)


Die Planung ist mit der Polizei und Feuerwehr sowie Umweltplanern abgestimmt. Eine Vielzahl von Abbiegeunfällen kann durch die Planung reduziert werden. Die Verkehrssicherheit verbessert sich. Trotz der Ampeln und den Straßenbahnhaltestellen bleibt die Leistungsfähigkeit der Ostendstraße für den Kfz-Verkehr erhalten. Dies ist rechnerisch nachgewiesen, weil die Straßenbahn verkehrsabhängig eingetaktet wird. Sonst würde auch die Straßenbahn im Stau stehen, was kontraproduktiv zur Beschleunigung des öffentlichen Nahverkehrs stünde.

Es kursieren derzeit einige Falschinformationen über die Planung auf Flugblättern, die Ängste schüren und Unwahrheiten verbreiten. Informieren Sie sich objektiv und stellen Sie Ihre Fragen bei der Online-Veranstaltung am 21.10.2021.

Die Straßenplanung für die Ostendstraße entspricht dem vom Stadtrat gefassten Mobilitätsbeschluss für Nürnberg.

Flyer Planung Ostendstraße

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/verkehrsplanung/ostendstrasse.html>