Kontakt

Mit dem Rad

Fahrradfahrer im Gegenlicht

Für viele alltägliche Wege – sei es zur Ausbildungs- oder Arbeitsstätte, zum Einkaufen oder in der Freizeit – stellt das Fahrrad eine flexible, energie- und platzsparende, individuelle und gesunde Alternative zum Auto dar. Und in der Stadt ist man in einem Entfernungsbereich bis zu fünf Kilometern in der Regel schneller am Ziel als mit dem Auto, insbesondere wenn man die Parkplatzsuche mit einberechnet.

Die Stadt Nürnberg fördert deshalb den Fahrradverkehr ausdrücklich. Das Verkehrsplanungsamt arbeitet an einem lückenlosen Radwegenetz.

Zu einer fahrradfreundlichen Infrastruktur gehören auch komfortable Abstellanlagen und ein eigenes Wegweisungssystem.

Mit der Radverkehrsstrategie "Nürnberg steigt auf" bis 2015 werden alle Projekte, die der Förderung des Radverkehrs dienen, zusammengefasst.

Mehr zum Thema

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/verkehrsplanung/rad.html>