Kontakt

Elektromobilität

Gemeinsam mit der N-ERGIE AG hat die Stadt Nürnberg ein Konzept für den Aufbau der Ladeinfrastruktur für Nürnberg entwickelt. An mehreren zentralen Standorten in der Nürnberger Innenstadt, an Umsteigeknoten des öffentlichen Nahverkehrs und auf einigen Park+Ride-Plätzen werden Ladesäulen angeboten.

Das Netz der Ladesäulen wird in den kommenden Jahren sukzessive ausgebaut. Im Frühjahr 2017 sind folgende neue Ladesäulen in Nürnberg geplant:

- An der Sparkasse
- Kornmarkt
- Goethestraße (U-Bahnhof Maxfeld)
- Marienstraße/Marientorgraben
- Rennweg/Bayreuther Straße (U-Bahnhof Rennweg)
- Dianaplatz

Die Ladesäulen der N-ERGIE sind in den Ladeverbund Franken+ eingebunden. Damit steht in der Metropolregion Nürnberg ein einheitliches System zur Verfügung. Derzeit ist der Zugang für alle Nutzerinnen und Nutzer noch offen und kostenlos. Im Lauf des Jahres 2017 plant der Ladeverbund ein neues Zugangs- und Bezahlsystem über das Mobiltelefon.
Die Ladesäulen der N-ERGIE werden mit 100% Ökostrom betrieben.

Förderung privater Ladestationen

Die N-ERGIE bezuschusst den Kauf von privaten Wandladestationen im Rahmen des CO2-Minderungsprogramms.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/verkehrsplanung/elektromobilitaet.html>