Kontakt

Freiraumverbindungen

Das Konzept der sogenannten übergeordneten Freiraumverbindungen wurde im Flächennutzungsplan mit integriertem Landschaftsplan der Stadt Nürnberg beschlossen.

Übergeordnete Freiraumverbindungen sind eine Kombination aus wichtigen Fußwegen, Radwegen, verkehrsberuhigten Bereichen sowie Grünflächen und landschaftlichen Leitlinien. Sie sollen es den nicht-motorisierten Verkehrsteilnehmern ermöglichen, sich innerhalb des Stadtgebiets sicher und weitgehend abgasfrei zu Fuß oder mit dem Fahrrad bewegen zu können, und zwar in, entlang und zwischen Grünflächen – auch über größere Entfernungen hinweg.

Das Konzept versteht sich als Beitrag zur nachhaltigen Siedlungsentwicklung der Stadt Nürnberg. Ihm liegt der Gedanke eines netzartigen Grundgerüsts zugrunde. Hauptbestandteile sind ein innerer Grünring entlang des Burggrabens und ein äußerer Grünring entlang der Außenkante des dicht bebauten Stadtkörpers. Hinzu gehören Radialen, die die beiden Grünringe miteinander verknüpfen und darüber hinaus den Außenraum erschließen. Kennzeichnend ist eine von innen nach außen zunehmende Maschenweite.

Dort, wo dieses Konzept noch nicht vor Ort umgesetzt ist, soll es konsequent weiter verfolgt werden.

Mehr zum Thema

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/verkehrsplanung/freiraumverbindungen.html>