Kontakt

Qualitätsmanagement an der B6

Qualitätsmanagement

Jugendliche, die "fit für die Zukunft" sein sollen, brauchen eine Schule, die "fit für die Zukunft" ist.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema Nürnberger Qualitätsmanagement an Schulen (NQS) und der Umsetzung an unserer Schule.

NQS - Nürnberger Qualitätsmanagement an Schulen

Durch einen Beschluss des Nürnberger Stadtrates wurde an den kommunalen Schulen das Qualitätssystem NQS (Nürnberger Qualitätsmanagement an Schulen) eingeführt. Ziel dieses Qualitätssystems ist die Förderung von Veränderungsprozessen, denen sich Schulen durch die Anforderungen der Gegenwart (Gesellschaft und Wirtschaft) stellen müssen. NQS soll diesen Veränderungsprozess begleiten sowie dessen Nachhaltigkeit und Kontinuität sichern. Ansatzpunkte sind hierbei die Unterrichts-, Personal- und Organisationsentwicklung. Nicht nur die Qualitätsverantwortung, sondern damit eng verbunden auch die Gestaltungsspielräume und Eigenverantwortlichkeit der Schule sollen gesteigert werden.

Die Einführung dieses Qualitätssystems bedeutet allerdings nicht, dass es an unserer Schule vorher keine Schulentwicklung gab. Ganz im Gegenteil: seit dem Bestehen der Beruflichen Schule 6 stellt die Schulentwicklung einen zentraler Bestandteil der schulischen Aktivitäten dar. Mit der Einführung von NQS wurde lediglich ein Handlungsrahmen zur Verfügung gestellt, mit dessen Hilfe die vielen unterschiedlichen Aktivitäten noch zielgerichteter und nachhaltiger verfolgt werden können.

Der Qualitätsprozess nach dem NQS-System

Der Qualitätsprozess nach dem NQS-System kann wie folgt umrissen werden: In regelmäßigen Abständen werden sogenannte Zielkonferenzen durchgeführt. Hierbei werden Entwicklungsziele der Schule bzw. einzelner Abteilungen von den Lehrkräften beschlossen. Ebenso werden Maßnahmen beschlossen, um diese Ziele zu erreichen sowie Indikatoren um die Zielerreichung später feststellen zu können. Am Ende einer Qualitätsperiode steht eine Bilanzkonferenz, in der – im Sinne einer Rechenschaftslegung – der Sachstand bei der Zielerreichung dargelegt wird. Als letztes Element des NQS-Systems wurde zum Schuljahr 2009/2010 die externe Evaluation eingeführt. Hierbei wird die Schule von Qualitätsexperten besucht und erhält nach der Evaluation wertvolle Hinweise bezüglich des Sachstands bei der Implementierung der Qualitätsroutinen.

NQS-Steuergruppe

Einen wichtigen Bestandteil der Schulentwicklung an der B6 stellt die Steuergruppe dar. Aufgabe dieser Gruppe ist es, auf die Einhaltung des Qualitätsprozesses zu achten, Initiativen zu ergreifen und insgesamt Qualitätsimpulse zu setzen. Wichtig ist, eines festzuhalten: Die Steuergruppe ist nicht die Schulentwicklung an sich, sondern die Steuergruppe soll Schulentwicklung ermöglichen. Unsere Steuergruppe besteht gegenwärtig aus 14 engagierten Kolleginnen und Kollegen sowie der Schulleitung.

Entwicklungsschwerpunkte der letzten Jahre

Seit 2003 findet an der B6 das Qualitätsmanagement nach dem NQS-System statt und es wurden wichtige Qualitätsprozesse und Qualitätsroutinen implementiert. Die folgende Aufzählung soll die Entwicklungsschwerpunkte der letzten Jahre in Stichworten wiedergeben:

  • Etablierung einer Feedbackkultur in Form einer regelmäßigen internen Befragung, um belastbare Daten für den Schulentwicklungsprozess zu erhalten.
  • Unterrichtsentwicklung in Form von Unterrichtskonzepten zur Steigerung der Schülerselbsttätigkeit (z.B. Selbstreguliertes Lernen in Lernfeldern der Berufsschule (SEGEL-BS))
  • Projekt zur Verbesserung des Unterrichtsklimas im Einzelhandel durch gemeinsame Festlegung und Einhaltung von Verhaltensnormen
  • Einführung einer internetbasierten Lern- und Kommunikationsplattform im Rahmen der Unterrichtsentwicklung
  • Komplette Neugestaltung der B6-Homepage, sowie der Homepage der Fachakademie für Wirtschaft und der Fachschule für Druck- und Medientechnik.
  • Verschiedenste Aktivitäten zur Optimierung der Schulverwaltung und Organisationsentwicklung (z.B. Konferenzmanagement und Weiterbildungsmanagement der Lehrkräfte)

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass der Qualitätsprozess an unserer Schule institutionalisiert ist. Natürlich sind noch viele Anstrengungen nötig, um den Prozess kontinuierlich und vor allem nachhaltig am Leben zu erhalten. Hier muss erwähnt werden, dass der gesamte Qualitätsprozess mit einem hohen zeitlichen Engagement verbunden ist. Der überwiegende Teil der Tätigkeiten und Arbeiten wird von den Kolleginnen und Kollegen neben der eigentlichen Lehrtätigkeit durchgeführt und beruht größtenteils auf einem freiwilligen Engagement.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_6/qualitaetsmanagement_an_b6.html>