Kontakt

Team Nürnberg: Das war die Förderperiode 2015

Halt geben

Das zweite Jahre Team Nürnberg – vor allem ein Jahr, in dem viele gelungene Kooperationen zwischen Unternehmen und Sportlerinnen und Sportlern geschlossen wurden und sich das einmalige Konzept von Sport und Wirtschaft etabliert hat. 2015 wurden aber auch wieder beachtliche sportliche Erfolge Nürnberger Talente verzeichnet und innovative Projekte zur Bewegungsförderung entwickelt. Dies lässt weiterhin hoffnungsvoll nach vorne blicken.



Veranstaltungen

Förderauftakt 2015

2015 war ein großartiges Sportjahr, mit spannenden Veranstaltungen in Nürnberg:
Förder-Mitglieder und Akteure des Sports aus dem Team Nürnberg nutzten die Gelegenheit, das hochklassige Endspiel des WTA-Tennisturniers am 23. Mai 2015 auf der Anlage des Tennis-Clubs 1. FC Nürnberg mitzuerleben und sich dabei in angenehmer Atmosphäre auszutauschen.

Das 25. Radrennen "Rund um die Nürnberger Altstadt" mit dem Finale der Bayern Rundfahrt im Mai und die Deutschen Leichtathletikmeisterschaften im Juli waren ebenfalls Sportveranstaltungen der Spitzenklasse - viele Akteure und Förderer im Team Nürnberg waren begeistert dabei.

Am 3. Dezember 2015 konnte bei der Jahresabschlussveranstaltung eine effektive Förderperiode resümiert und Talent, Team und Tat des Jahres 2015 ausgezeichnet werden. Darüber hinaus wurde der neue Förderkader des Jahres 2016 vorgestellt.


Sportliche Erfolge

Sportliche Erfolge

Gratulation! Viele Teams und Talente im Team Nürnberg haben auch im Jahr 2015 großartige Leistungen gezeigt.

Eishockey

Die Kleinstschüler des Eishockeyclubs EHC feierten einen ausgezeichneten Saisonabschluss. Nach dem Sieg im bayerischen Turnier in Rosenheim konnten die Young Ice Tigers den dritten Platz im 3. Internationalen alwa Cup in Bietigheim-Bissingen erkämpfen.

Fechten

Erfolgreich ins Jahr starteten Marlene Ertz (Aktive) und das Team-Nürnberg Talent Paula Singer (U17): Sie setzten sich bei den Bayerischen Säbelmeisterschaften in Nürnberg durch und erkämpften die Titel.

Im Sommer dann platzierte sich die Damensäbelmannschaft des Fechterrings Nürnberg mit Team Nürnberg-Talent Paula Singer mit Platz 5 hervorragend unter den 48 Besten beim Deutschlandpokalfinale im Fechten. Paula Singer stellte ihre Leistungsfähigkeit auch weiter unter Beweis: sie qualifizierte sich erstmals zu einem europäischen Ranglistenturnier und trat in Gödöllö/Ungarn beim „Huniber-Cup 2015“ an. Mit beeindruckenden Leistungen konnte sie 3 Punkte für die europäische U17 Rangliste (und damit Rang 228) sichern. Auf der Deutschen U17-Rangliste konnte sie sich um 3 Plätze auf Rang 16 verbessern.

Fußball

Erfolgreich waren auch die U17-Juniorinnen des 1. FC Nürnberg: Sie gewannen nach 2012 zum zweiten Mal die Bayerische Hallenmeisterschaft!

Beim Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia" in Berlin siegten die Fußballerinnen der Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg (BBS) in der Wettkampfklasse 2. Alle Spielerinnen kamen aus der Team Nürnberg - Mannschaft der U17 des 1.FCN Frauen- und Mädchenfußballs. Damit qualifizierten sich die U17-Juniorinnen 2016 für die Fußball-Europameisterschaft in Lille/Frankreich.

Judo

Die 12-jährige Judoka Darja Dorowskich setzte ihre Erfolgsserie des vergangenen Jahres fort und sicherte sich beim Bavaria Cup die Goldmedaille (bis 33kg)!

Die Judofrauen des TSV Altenfurt legten in ihrem ersten Jahr in der 2. Judo-Bundesliga einen perfekten Start hin und belegten nach zwei Wettkampftagen den 1. Platz.

Zum Saisonende konnten die Judoka des TSV Altenfurt stolz sein auf eine sportlich souveräne Spielzeit: sie standen nach zwei Aufstiegen in drei Jahren knapp vor dem Aufstieg in die 1. Bundesliga - am Ende blieb der vierte Tabellenplatz. Für das Altenfurter Judo-Team kämpfte auch Ina Bauernfeind in der 2. Judo-Bundesliga. Anfang August wurde sie von der Bundestrainerin Lena Göldi für die U18 - Weltmeisterschaft in Sarajevo nominiert.
Mit dem 5. Platz erkämpfte sie mit ihrer ersten WM-Teilnahme eine großartige Position.

Rhythmischen Sportgymnastik

In der Rhythmischen Sportgymnastik zeigte sich Elina Lang kontinuierlich erfolgreich. Bei den Bayerischen Meisterschaften 2015 belegte sie souverän den 1. Platz. Beim Internationalen Danubia Cup in Bratislava (Slowakei) errang sie den 2. Platz. Mit dem Reifen gewann sie das Turnier der Juniorinnen.

Schwimmen

Katrin Gottwald, Schwimmerin der Team Nürnberg-Mannschaft SG Mittelfranken und Nürnbergs Sportlerin des Jahres, holte bei den Jugendeuropameisterschaften in Baku zwei Bronze-Medaillen. Paul Reither gewann bei den Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften 1 x Gold, 3 x Silber und 2x Bronze.

Ende August starteten Katrin Gottwald und Konstantin Walter von der SG Mittelfranken bei den Schwimm-Weltmeisterschaften der Jugend in Singapur. Damit waren sie die ersten mittelfränkischen Schwimmer bei Jugendweltmeisterschaften! Katrin Gottwald konnte respektable Ergebnisse erreichen: Mit den deutschen Staffeln zog sie viermal in das Finale der schnellsten acht Teams der Welt und erreichte ebenso oft eine TopTen Platzierung.

Taekwondo:

Im Taekwondo erkämpfte Anja Kisskalt den Deutschen Meisterschaftstitel und sicherte sich die Teilnahme an der WM in Korea. Hier krönte sie die Reihe ihrer sportlichen Höchstleistungen mit einem großartigen Erfolg – dem dritten Platz bei den Taekwondo-Weltmeisterschaften!


Ausgezeichnet!

Sie haben mit ihren Erfolgen besonders überzeugt: Die B-Juniorinnen/U17 vom 1. FC Nürnberg Frauen- und Mädchenfußball e.V. wurden zum Team des Jahres, Anja Kisskalt (Taekwondo) zum Talent des Jahres ausgezeichnet. Als Tat des Jahres wurde das Projekt Seepferdchen prämiert.


Kooperative Partner

Erfolgreiche Kooperation

Im Jahr 2015 konnten im Team Nürnberg einige Sponsor-Partnerschaften ins Leben gerufen werden. Die Firma ipp, Team Nürnberg-Mitglied der ersten Stunde und kontinuierlich engagiert im Sport-Sponsoring, unterstützte nun auch die Triathletin Michelle Braun. Seit Januar 2015 sind Michelle Braun, ebenso wie Elena Krawzow, Katrin Gottwald und Christopher Wesley, im ipp.-Blog der Leistungssportlerinnen und -sportler tätig. Zusätzlich unterstützte ipp. die SG Mittelfranken als Trikotsponsor.

exito unterstützte die Goalball-Bundesliga-Mannschaft des BVSV Nürnberg e.V. - und damit einen noch wenig bekannten Sport. Goalball ist eine Ballsportart für Blinde und Sehbehinderte, die seit 1976 bei den Paralympics vertreten ist.

Das Team Nürnberg - Mitglied PSD-Bank setzte sich für das Projekt Seepferdchen ein, mit dem Kindern ermöglicht wird, Schwimmen zu lernen und das Frühschwimmerabzeichen "Seepferdchen" zu erwerben.

Die Firma Dorfner GmbH & Co. KG förderte das Projekt des ATV 1873 Frankonia Nürnberg "Kein Tabu!. Mit einem ganzheitlichen Ansatz soll hier effektiv zur Prävention sexualisierter Gewalt im Sport beigetragen werden.

Das Team Nürnberg-Gründungsmitglied Sparkasse Nürnberg förderte die SAGs der Badmintonabteilung im ESV Flügelrad und wurde Projektpartner von "Badminton für Kids - Kids für Badminton". Dieses Projekt führt Kinder an den Breitensport Badminton heran und fördert gleichzeitig überdurchschnittlich talentierte Kinder durch die Möglichkeit, sie in das DBV-Fördersystem einzugliedern.

Die PSD-Bank und die WBG Nürnberg engagierten sich gemeinsam für sportliche Angebote auf Nürnberger Bewegungsparks. So können alle, die Lust auf Bewegung haben, dort unter professioneller Anleitung sporteln!
Zusätzlich wurden neue Sportgeräte angeschafft! Kontinuierlich weitergeführt kann dieses Angebot aber nur werden, wenn sich auch weiterhin Sponsoren dafür engagieren.

Die IBS förderte Fecht-Talent Paula Singer und unterstützte sie durch gezieltes Sponsoring. Thomas Nau, Direktor der International Business School (IBS) würdigte in diesem Zusammenhang als Förderer im Team Nürnberg die außerordentlichen sportlichen Leistungen von Paula Singer.

Eine besondere Unterstützung für das Talent der Rhythmischen Sportgymnastik, Elina Lang, kam von Christine Sommer, die als Privatperson und ältestes Mitglied Team Nürnberg unterstützt. Sie ließ Elina einen Förderbetrag zukommen, der durch SportService-Leiter Jürgen Thielemann übergeben wurde. Feierlicher Rahmen dieser Übergabe war die Anerkennung des TSV 1846 Nürnberg als Turn-Talent-Schule durch den Deutschen Turnerbund (DTB).

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/team_nuernberg/foerderung2015.html>