Kontakt

Team Nürnberg: Das war die Förderperiode 2017

Auszeichnung Team, Talent, Tat des Monats

Auch im vierten Jahr Team Nürnberg war wieder einiges geboten. Neben erstklassigen sportlichen Erfolgen konnte das Förderkonzept erweitert werden: Aus den besten Bewerbern des Förderkaders wird monatlich ein Team, ein Talent oder eine Tat des Monats prämiert. Ein weiterer Schritt bei der Unterstützung talentierter Nachwuchssportlerinnen und -sportler, Teams sowie innovativer Projekte.



Veranstaltungen

Team Nürnberg Treff Mai 2017

Anfang Mai 2017 trafen sich über 40 Team Nürnberg-Akteure und -Mitglieder in den Räumen der exito GmbH & Co.KG. Highlights des B2B-Events: der Impuls-Vortrag von exito-Geschäftsführer Jochen Hauser zur Rolle des Sports im Unternehmen und die Auszeichnung des Talent des Monats April.
Außerdem nutzten viele Team Nürnberg-Mitglieder die Gelegenheit bei einer hochkarätigen Sportveranstaltung dabei zu sein und trafen sich beim WTA Turnier Ende Mai auf dem Vereinsgelände des Tennisclubs 1. FCN.
Bei der Jahresabschlussveranstaltung Anfang Dezember 2017 blickten Mitglieder und Akteure im Team Nürnberg auf die Förderperiode 2017 mit den sportlichen Erfolgen der Teams und Talente sowie den Fördermaßnahmen der Partner und Mitglieder zurück. Der neue Förderkader des kommenden Jahres wurde vorgestellt.


Sportliche Erfolge

Team Nürnberg Talente 2017

Auch im Jahr 2017 überzeugten wieder viele Talente und Teams und beeindruckten mit tollen Leistungen.

Badminton

Lino Degenkolb hatte zwei Einsätze mit dem deutschen U13-Team und überzeugte bei der Sichtung für das Talentteam Deutschland U13. Mit der U15-Schülermannschaft des ESV Flügelrad Nürnberg holte er sich den Bayerischen Meistertitel. Beim 4. VICTOR Hofsteig Youth International in Österreich unterlag Lino mit seinem Vereinskollegen Daniel Kroll erst im Finale gegen das Team aus Österreich. Nach zwei Südostdeutschen Ranglisten steht er auf Platz 1 im Doppel und Mixed und qualifizierte sich damit souverän für die Deutsche Rangliste U13.

Eishockey

Aus dem Schülerteam des EHC Nürnberg 1980 überzeugten die Spieler Benedikt Jiranek und Aleksei Ermakow: Sie konnten sich in der abgeschlossenen Bundesliga-Saison für den erweiterten Kader des Deutschen Eishockey-Bundes empfehlen und wurden zum Sichtungscamp ins Bundesleistungszentrum Füssen eingeladen.

Fechten

Die Deutsche B-Jugend Meisterschaft war für den ausrichtenden Fechterring ein gelungenes Heimspiel: Yannik Lorschiedter erkämpfte Gold, Leonie Cadao Bronze. Auch ein gelungener Auftakt für das fechtkids-Schul-AG-Projekt 2017/2018 an Nürnberger Grundschulen!

Fußball

Zum ersten Mal wurde die Süddeutsche Futsal-Meisterschaft ausgespielt. Die U17-Juniorinnen des 1. FCN Frauen- und Mädchenfußball sicherten sich die Bayerische und Süddeutsche Hallenkrone. Bei der deutschen Futsal-Meisterschaft gewannen sie die Bronzemedaille. Mit 5 Toren wurde Nadine Nischler Torschützenkönigin. In der Bundesliga Süd beendeten die Clubmädels die Spielzeit 2016/2017 auf dem 5. Tabellenplatz.

Hockey

Die beiden NHTC-Spieler Benjamin Benzinger und Jon Mechtold waren beim Sechs-Nationen-Turnier der U18 in Nottingham mit am Start.

Judo

Darja Dorowskich sicherte sich nach den Bayerischen und den Süddeutschen Einzelmeisterschaften auch den Deutschen Meistertitel in der Altersklasse U18. Die Judoka vom Verein Jahn Nürnberg 2012 kämpfte außerdem international erfolgreich: beim U18 Europacup Turnier in Teplice und beim Europacup in Berlin belegte sie jeweils den dritten Platz.

Schwimmen

Antonia Berger holte sich bei den Bayerischen Meisterschaften die Goldmedaille über 1 500m Freistil (Jahrgang 2001), über 400m Freistil und mit der Staffel, der SG Mittelfranken. Über 100m Schmetterling und 100m Freistil gewann sie Bronze.

Neben diversen Offenen Süddeutschen Meister- und Deutschen Meistertiteln erzielte Taliso Engel 2017 auch neue persönliche Bestzeiten. Der 3-facher European Para Youth Games Gewinner schaffte zudem die Qualifikation für die WM der Paralympics 2017 in Mexiko City, die leider wegen eines Erdbebens kurzfristig abgesagt werden musste.

Taekwondo

Bei den Deutschen U18-Meisterschaften holte sich Shayna Guerra den Titel in der Klasse -42 kg. Selina Öztürk belegte in der Kategorie +68 kg den zweiten Platz. Bei der Jugend-Europameisterschaft erkämpfte Shayna Guerra souverän die Silbermedaille und bewies, dass sie den Übergang von den Kadetten zur Jugend bravourös gemeistert hat.


Team, Talent und Tat des Jahres 2017

Aufgrund besonderer Erfolge wurden zum Abschluss der Förderperiode geehrt:
- die Herrenmannschaft des Nürnberger Hockey- und Tennis-Clubs als Team des Jahres für eine vorbildliche Jugendarbeit an der Basis gepaart mit absoluter Hingabe der Verantwortlichen für ihre Sportart Hockey und daraus resultierenden Topleistungen in der Bundesliga.
- Darja Dorowskich vom Verein Jahn Nürnberg 2012 als Talent des Jahres für den Deutschen Meistertitel, Top-Platzierungen bei internationalen Turnieren sowie Platz 1 beim internationalen Sichtungsturnier und Platz 2 bei Bundessichtungsturnieren.
- das „Freizeitnetzwerk Sport“ der Lebenshilfe Nürnberg als Tat des Jahres 2016, weil es mit diesem Projekt gelingt, den aktuell so häufig benutzten Begriff „Inklusion“ in allerbeste Praxis umzusetzen. Gemeinsamer Sport von Menschen mit und ohne Behinderung, das selbstverständliche Miteinander in der sportlichen Aktivität ist hier der Weg, um das Ziel der Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.


Kooperative Partner

Die IBS Nürnberg, die wbg Nürnberg, die VIAKTIV Krankenkasse und die Tucher Bräu unterstützten die vom Fechterring Nürnberg ausgetragenen Deutschen Meisterschaften im Fechten und engagierten sich als Sponsoren. Bereits im Vorfeld veranstaltete breuninger einen Aktionstag (u.a. mit Mitmachaktionen, prominenter Talkrunde und einem Showgefecht mit Max Hartung, Deutscher Meister 2016) und machte neugierig auf die DM im Säbelfechten.

Außerdem organisierte die IBS Nürnberg den Via Carolina Lauf, der bereits zum 11. Mal auf der Strecke von Prag nach Nürnberg stattfand. Motto des Team- und Etappenlaufs: Hier werden nicht nur die Städte Prag und Nürnberg, sondern v.a. Kulturen, Sport und Menschen verbunden.

Die PSD-Bank und die wbg Nürnberg engagierten sich auch 2017 gemeinsam für sportliche Angebote auf Nürnberger Bewegungsparks. Bei der Aktion "Mach mit - bleib fit" boten beteiligte Sportvereine vor Ort zu festen Zeiten kostenlose Schnupperstunden an, bei denen qualifizierte Übungsleiterinnen und Übungsleiter Anleitung und Hilfestellung zur Nutzung der jeweiligen Geräte gaben. Die Aktion lief von Mai bis September, jeweils ein- bis zweimal pro Woche und Bewegungspark.

Das Unternehmen exito zeigte erneut, dass sein Engagement für Sport und Bewegung über den Einsatz im Team Nürnberg hinaus geht: Mit der Unterstützung für das Projekt "Bewegte Kita - Wachsen mit Bewegung" können Kitas Konzepte der Bewegungsförderung in pädagogische Praxis umsetzen.

Die Firma ipp förderte mehrere Talente, die im ipp.-Blog der Leistungssportlerinnen und -sportler schreiben.

Die Zahl der Fördermitglieder ist im Jahr 2017 auf 33 gestiegen. Die meisten Förderer unterstützen Team Nürnberg bereits von Beginn an.

Als neue Förderer konnte Team Nürnberg 2017 begrüßen:
Eislaufclub Nürnberg e.V., Dr. Bernd Labenstein/Sportmedizin Klinikum Nürnberg, Klambt und Endres GmbH&CoKG.
Auch Optik Schlemmer unterstützte Team Nürnberg mit einer Spende – der hohe dreistellige Betrag kommt dem Förderkader zugute.


Auszeichnung Team, Talent und Tat des Monats

Ab dem Jahr 2017 wird monatlich ein Team, ein Talent oder eine Tat des Monats mit jeweils 500 Euro prämiert. Die Auswahl erfolgt aufgrund der jüngsten Erfolge.

Talent des Monats Januar 2017: Owen Natadanai Kisskalt

Info zum Talent des Monats Januar: Owen-Natadanai Kisskalt

Den Anfang machte der Taekwondo-Sportler Owen-Natadanai Kisskalt vom Verein Taekwondo Elite Nürnberg. Im Oktober 2016 wurde er Deutscher Meister, einen Monat zuvor hatte er den dritten Platz bei Europameisterschaften erkämpft. Gesponsert wurde die Auszeichnung für den Monat Januar vom Unternehmen exito GmbH & Co. KG. Geschäftsführer Jochen Hauser überreichte den Scheck in den Geschäftsräumen von exito am 27. Februar 2017 - und das in einer Atmosphäre, die das Unternehmens-Engagement für Sport und Bewegung hautnah erleben lies.

Team des Monats Februar 2017: Hockey-Damen des NHTC

Info zum Team des Monats Februar: Hockey-Damen des NHTC

Eine starke Mannschaft hat sich die Auszeichnung zum Team des Monats mehr als verdient: Die Hockey-Damen des Vereins NHTC haben einen sensationellen Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga erkämpft. Den ersten Tabellenplatz konnte sich das Team sogar vorzeitig, im vorletzten Spiel, sichern. Der Preis als Team des Monats wurde vom Unternehmen L/M/B Druck GmbH Louko zur Verfügung gestellt - Geschäftsführer Oliver Stapfer überreichte ihn im Rahmen des Trainings beim NHTC.

Talent des Monats März 2017: Darja Dorowskich

Info zum Talent des Monats März: Darja Dorowskich

Die Judoka Darja Dorowskich vom Verein Jahn Nürnberg 2012 (Jahrgang 2002) ist schon seit Jahren auf nationaler und internationaler Ebene ganz vorne dabei. 2017 konnte sie sich sowohl als Bayerische, als Süddeutsche Meisterin U18 und sogar als Deutsche Meisterin platzieren. Aufgrund dieser Leistungen wurde sie vom Bayerischen Judoverband für das U18 Europacupturnier in Zagreb nominiert. Ihr aktuellster Erfolg: Sie erkämpfte den 3. Platz beim Europacup Turnier der U18 in Teplice am 8. April diesen Jahres.
Zur Verfügung gestellt wurde der Preis zum Talent des Monats vom Unternehmen Fries Rechtsanwälte - Rechtsanwalt Dr. Andreas Schröder freute sich, den Scheck im Rahmen des Trainings überreichen zu dürfen.

Talent des Monats April 2017: Shayna Guerra

Info zum Talent des Monats April: Shayna Guerra

Die 15jährige Shayna Guerra ist eines der besonderen Talente im Team Nürnberg - Förderkader. Sie kam mit sieben Jahren zum Taekwondo, erkämpfte schon nach einem Jahr Training erste Erfolge bei regionalen Turnieren und war bald auch international erfolgreich. 2014 wurde sie für die erste U15-WM nominiert, 2015 (seitdem trainiert sie für den Verein Taekwondo Özer) holte sie Silber bei der U15-EM.
Im Januar 2017 erkämpfte sie ihre erste Goldmedaille bei einem Weltranglistenturnier, den German Open, wiederholte diesen Erfolg zwei Monate später bei den Belgian Open und siegte auch bei der deutschen U18-Meisterschaft. Die Teilnahme an der U18-EM im November 2017 scheint gesichert - sie zählt jetzt bereits zum Kreis der Medaillenkandidaten.

Sponsor der Auszeichnung zum Talent des Monats April ist das Unternehmen exito GmbH & Co. KG. Geschäftsführer Jochen Hauser nutzte den Rahmen eines Team Nürnberg - Netzwerktreffens am 9. Mai 2017, um den Scheck zu überreichen.

Tat des Monats Mai 2017: Freizeitnetzwerk Sport

Info zur Tat des Monats Mai: Freizeitnetzwerk Sport

Die Förderinitiative Team Nürnberg konnte am 30. Juni ein außergewöhnliches Sportprojekt prämieren: Das „Freizeitnetzwerk Sport“ der Lebenshilfe Nürnberg e.V..
Seit dem Projektstart im Juli 2015 ist es hier gelungen, vielfältige Möglichkeiten für gemeinsamen Sport von Menschen mit und ohne Behinderung und damit die Basis für eine inklusive Sportlandschaft in Nürnberg zu schaffen. Bei der Tat des Monats Mai 2017 handelt es sich um ein Projekt, das den aktuell so häufig benutzten Begriff „Inklusion“ in allerbeste Praxis umsetzt. Gemeinsamer Sport von Menschen mit und ohne Behinderung, das selbstverständliche Miteinander in der sportlichen Aktivität, ist der Weg, um das Ziel der Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

Der Preis für das Talent des Monats wurde zur Verfügung gestellt von der VIACTIV Krankenkasse und übergeben durch Lea Kastner; entgegen genommen wurde der Scheck von Kristina Höhn von der Lebenshilfe Nürnberg e.V.. Ebenfalls anwesend waren eine Sportlerin und zwei Sportler mit Behinderung: Jonas Stanke, der beim TSV Altenfurt schwimmt und am Inklusionstraining des 1. FC Nürnberg teilnimmt, Silke Weisenberger, die beim Post SV Nürnberg Tischtennis spielt, sich aber auch in anderen Abteilungen ausprobiert und regelmäßig in einer Walkinggruppe von Never Walk Alone e.V. trainiert, sowie Marcus Raspiller, der seit April 2016 an Schnupperkursen und Trainings bei der Firma „Fuchs und Stier“ teilnimmt und mittlerweile sogar als Co-Trainer bei Schnupperkursen fungiert. Dabei waren als Vertreter beteiligter Sportvereine auch Andreas Neugebauer (Geschäftsführer beim Port SV Nürnberg) sowie Katrin Fottner und Andreas Distler vom TSV Altenfurt.

Talent des Monats Juni 2017: Taliso Engel

Info zum Talent des Monats Juni: Taliso Engel

Talent des Monats Juni 2017 ist der 15-jährige Schwimmer Taliso Engel vom 1. FCN Schwimmen.
In den vergangenen Monaten zeigte Taliso eine enorme Leistungsentwicklung und verbesserte seine Zeiten über verschiedene Strecken. Die Norm für die Weltmeisterschaft über 100m Brust hat er bereits mehrmals bestätigt, jetzt steigerte er sich bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften der Behinderten Anfang Juli in Berlin nochmals und erreichte eine neue Bestzeit von 1:11,52 min. Auch über 50m Brust siegte er in 32,95s mit neuem deutschen Rekord in seiner Startklasse. Durch diese Erfolge wurde er offiziell für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft vom 29. September bis 7. Oktober 2017 in Mexico City nominiert.
Für Taliso hat sich damit ein großer sportlicher Traum erfüllt – und sein Fernziel, die Finalteilnahme bei den Paralympics in Tokio 2020, scheint ein Stück näher gekommen zu sein.
Dass Taliso stark sehbehindert ist, spielt für seine sportliche Leistungsstärke keine Rolle: In seiner Altersklasse zählt er auch bei den nichtbehinderten Jugendlichen zu den schnellsten Brustschwimmern in Bayern.
Zur Verfügung gestellt wurde die Auszeichnung bereits zum dritten Mal vom Unternehmen exito GmbH & Co. KG. Geschäftsführer Jochen Hauser überreichte den Scheck in den Geschäftsräumen von exito.

Tat des Monats Juli 2017: fechtkids

Info zur Tat des Monats Juli: fechtkids

Am 23. August wurde ein außergewöhnlich erfolgreiches Projekt prämiert: Mit den "fechtkids" begeistert der Fechterring Nürnberg e.V. Kinder in Sportarbeitsgemeinschaften (SAGs) für das Fechten und unterstützt Talente in ihrer weiteren sportlichen Entwicklung. Seit dem Projektstart im Schuljahr 2012/2013 ist es gelungen, Kinder aus mittlerweile 21 Grundschulen im gesamten Stadtgebiet für den Fechtsport zu gewinnen.
Highlight und krönender Abschluss jedes Projektjahres ist regelmäßig die Bayerische Schulmeisterschaft. In diesem Jahr waren insgesamt 67 Kinder und Jugendliche aus den SAGs des Fechterrings dabei. Außerdem konnten im Schuljahr 2016/2017 drei Kinder in die Leistungssportklassen der Bertolt-Brecht-Schule aufgenommen werden. Damit besuchen nun 11 Kinder, die über das "fechtkids"-Projekt zum Sport gekommen sind, die Leistungssportklassen der BBS.

Zur Verfügung gestellt wurde die Auszeichnung für das Projekt "fechtkids"-SAG von der VIACTIV Krankenkasse. Hanne Möhrbach und Lea Kastner überreichten den Scheck an Tobias Hell, den Vorsitzenden des Fechterrings. Ebenfalls anwesend waren zwei Sportlerinnen und ein Sportler, die über die "fechtkids"-SAGs zum Fechten gekommen sind: Gideon Schumacher (9 Jahre) wird im neuen Schuljahr in die Leistungssportklasse aufgenommen. Chidinma Eze (12 Jahre) und Soraya Schneck (11 Jahre) besuchen die Leistungssportklassen der Bertolt-Brecht-Schule bereits und können stolz auf beachtliche Erfolge sein: Chidinma erkämpfte in der Saison 2016/2017 zwei Bayerische Meistertitel und war in Polen bei einem der größten Jugendturniere der Welt, dem "Challenge Wratislavia", ganz vorne mit dabei; aktuell steht sie auf Platz 4 der Bayerischen Rangliste U20 und Platz 3 im Jugend-Säbel Cup der D-Jugend. Soraya hat ebenfalls am "Challenge Wratislavia" teilgenommen und steht auf Platz 6 der Bayerischen Rangliste U20 und Platz 11 im Jugend-Säbel Cup der D-Jugend.

Tat des Monats August 2017: MädelsGO!Basketball

Info zur Tat des Monats August: MädelsGO!Basketball

MädelsGO! – Der Name ist Programm! Gerade auch im Basketball sind junge Nachwuchssportlerinnen gefragt und für die langfristige Förderung ist es wichtig, Mädchen so früh wie möglich für Sport und Basketball zu begeistern
Aus diesem Grund wurde das Post SV - Projekt „MädelsGO!Basketball“ bereits zum Schuljahr 2013/2014 ins Leben gerufen. Viele Schulen konnten für die Kooperation gewonnen werden und aktuell spielen die Mädchen in fünf Teams auf unterschiedlichen Leistungsstufen: sie können sich entweder ganz einfach im Basketballsport ausprobieren, aber auch leistungsorientierten Sport betreiben. Feste Bestandteile des Projekts sind neben regelmäßigem Training auch Wettkämpfe, Turnierfahrten und Trainingscamps.
Zusätzlich zu den Teamtrainingseinheiten wurde im Verein im vergangenen Jahr eine Smartphone-Athletik-App für Teilnehmerinnen von Mädels-GO!Basketball entwickelt. Die App GO!Athletik ermöglicht den Spielerinnen, ihre basketballspezifische Fitness selbstständig und zeitunabhängig neben dem Mannschaftstraining zu verbessern.

Der Preis wurde von der VIACTIV Krankenkasse zur Verfügung gestellt. Hanne Möhrbach übergab den Scheck an Sergej Schell (Trainer im Projekt) und junge Sportlerinnen, die über das Projekt zum Basketball gekommen sind.

Talent des Monats September 2017: Lino Degenkolb

Info zum Talent des Monats September: Lino Degenkolb

Der 12-jährige Badminton-Sportler Lino Degenkolb vom ESV Flügelrad Nürnberg ist schon seit einigen Jahren ganz vorne dabei: Mit neun Jahren wurde er bereits Bayerischer Meister (Einzel, U11) und ist seit diesem Zeitpunkt stetig erfolgreich. Allein die Tatsache, dass Lino mit 12 Jahren Nationalspieler ist, spricht für seine enorme Leistungsstärke; ganz besonders, weil er häufig gegen Ältere antreten muss. Los ging es mit den diesjährigen Erfolgen im Januar mit einem zweiten Platz bei den "International Young Championships 2017" in Bourges/Frankreich, wo Lino im Team der deutschen U13-Nationalmannschaft teilnahm.
Außerdem ist der junge Sportler Südostdeutscher Mannschaftsmeister der U15, erreichte den 5. Platz bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der U15 und den 2. Platz im Doppel U13 bei den Südostdeutschen Meisterschaften.
Ein besonderes Highlight ist die Aufnahme Linos in das Deutsche Talentteam, die U13 Nationalmannschaft. Und ganz aktuell: Bei der Teilnahme im Teamwettbewerb mit der Nationalmannschaft U13 beim hochkarätig besetzen "Danish Junior Cup" in Kopenhagen (12.-17. Oktober) wurde ein respektabler 7. Platz erreicht.

Zur Verfügung gestellt wurde die Prämierung vom Unternehmen L/M/B Druck GmbH Louko. Geschäftsführer Oliver Stapfer übergab den Scheck im Rahmen des Badminton-Trainings an der Bertolt-Brecht-Schule.

Talent des Monats Oktober 2017: Erik Schießl

Info zum Talent des Monats Oktober: Erik Schießl

Der Tennis-Sportler Erik Schießl vom Tennisclub 1. FC Nürnberg ist Talent des Monats Oktober 2017! Erik ist Jahrgang 2004 und hat seine Begeisterung und Leidenschaft für Tennis schon als Vierjähriger entdeckt. Schon seit einigen Jahren verbucht er hochrangige Turniererfolge. So war er 2015 Bayerischer Meister der U11 und konnte sich im Jahr 2016 als Zweiter der Deutschen Rangliste U12 platzieren. Aktuell ist Erik Schießl die Nr. 2 der deutschen Rangliste U13 und die Nr. 16 in der U14.

Zur Verfügung gestellt wurde der Preis vom Unternehmen FRIES Rechtsanwälte, vertreten durch Dr. Andreas Schröder.

Team des Monats November 2017: U17 Juniorinnen

Info zum Team des Monats November: U17 Juniorinnen des 1. FC Nürnberg Frauen- und Mädchenfußball e.V.

Auch wenn das Team des Monats November auf dem Feld zu kämpfen hatte und mit Platz 8 in der B-Juniorinnen-Bundesliga in die Winterpause ging, ist die Summe der vergangenen Erfolge beeindruckend: 2016 konnte der Gewinn der Schuleuropameisterschaft gefeiert werden. 2017 trumpfte das Team des Monats vor allem unter dem Hallendach Anfang des Jahres richtig auf: Durch den Gewinn der Bayerischen und in der Folge auch der Süddeutschen Hallenmeisterschaft qualifizierten sich die U17 Juniorinnen des 1. FC Nürnberg Frauen- und Mädchenfußball e.V. für den Deutschen Futsal-Cup in Wuppertal.
Hier präsentierte man sich der nationalen Konkurrenz sehr stark, sicherte sich Platz 3 und konnte zudem mit Nadine Nischler auch die Torschützenkönigin des Turniers stellen.

Matthias Meyer von der page one GmbH überreichte die Auszeichnung in außergewöhnlichem Rahmen: Bei der feierlichen Team Nürnberg - Veranstaltung zum Jahresabschluss und zum Förderauftakt 2018.

Team des Monats Dezember 2017: Standardformation

Info zum Team des Monats Dezember: Standardformation des TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg e.V.

Am 2. Februar 2018 wurde mit der letzten Monats-Prämierung der Förderperiode 2017 die Standardformation des TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg als „Team des Monats Dezember“ ausgezeichnet. Mit der Ehrung wurde honoriert, auf welch konstant hohem tänzerischen und choreografischen Niveau sich das Team in den vergangenen Jahren unter den vier besten Formationen Deutschlands behaupten konnte. Die enorme Leistung, die damit verbunden ist, darf keinesfalls als Normalität eingeschätzt werden. Um gegen die leistungsstarke deutsche Konkurrenz zu bestehen, ist maximaler Trainingsaufwand, Kreativität und Innovationskraft unabdingbar.
Auch der Start in die Saison 2018 ist dem Team bereits bestens gelungen: Platz Vier wurde in zwei Wettkämpfen souverän verteidigt.
Der Preis wurde von Jürgen Thielemann, dem Leiter des SportService der Stadt Nürnberg, im Clubheim des TSC Rot-Gold-Casino überreicht.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/team_nuernberg/foerderung2017.html>