Kontakt

Richtiges Verhalten bei Hitze ...

... damit der Sommer nicht zur Belastung wird!

Bild: Thermometer misst 40 Grad vor der Sonne

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Themen Gesundheit, Stadtklima, Ozonwerten, Trinkbrunnen im Stadtgebiet sowie Serviceleistungen des Deutschen Wetterdienstes.

Hitze und Gesundheit

Die Sommermonate waren in den letzten Jahren gekennzeichnet von immer neuen Hitzerekorden. In Nürnberg wurden 2015 schon rekordverdächtige 33 Tage mit Temperaturen über 30°C gemessen. Bis zum Ende des Jahrhunderts soll die Zahl auf um die 45 Tage ansteigen. Der Gesamtbericht gibt einen Überblick über die Situation in Nürnberg und was Sie tun können.

Stadtklima und Gesundheit

Die Projektergebnisse von "Sommer in der Stadt" sind in einem Handbuch zur Klimaanpassung zusammenfassend dargestellt worden. Es enthält neben der Analyse der Ausgangsbedingungen auch ein Maßnahmenkonzept, das als Leitfaden zur Klimaanpassung für die kommunale Planungspraxis gedacht ist.

Ozon- und Luftschadstoffbelastung

Zur kontinuierlichen Überwachung der Qualität der Außenluft betreibt die Stadt Nürnberg drei Luftmessstationen im Nürnberger Stadtgebiet. Die aktuellen Ozon-Messwerte können auch telefonisch unter 0911-231-2050 abgerufen werden.

Trinkbrunnen im Stadtgebiet

Im Stadtgebiet Nürnberg gibt es eine Reihe öffentlich zugänglicher Trinkbrunnen. Hier finden Sie die Standorte der Brunnen:

Serviceleistungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD)

Der Deutsche Wetterdienst überprüft täglich die aktuelle Wettersituation und informiert über Hitzewarnungen. Die Informationen werden veröffentlicht unter

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/gesundheitsamt/hitze.html>