Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Fußverkehr

Fußgänger überqueren einen Zebrastreifen.

Bild vergrößern

Zu Fuß gehen ist die natürlichste Form der Mobilität, da alle Wege mit einem Fußweg beginnen und enden. Fußgänger beleben unsere Städte. Sichere, breite und barrierefreie Wege und Plätze mit viel Grün, Schatten und Beleuchtung sind deshalb wichtig, damit wieder mehr Menschen gerne zu Fuß gehen.


Aktuelles und Termine


Zu Fuß unterwegs

Stadtplan

Auf dem Themenstadtplan Nürnberg können Sie sich neben wichtigen Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten auch Trassen und Haltepunkte des öffentlichen Nahverkehrs im Stadtgebiet anzeigen lassen.

Fußgängerzonen

Sie ist die älteste und größte in ganz Europa: Nürnbergs Fußgängerzone. Bereits in den 1960er Jahren hat die Stadt in der Altstadt das erste Teilstück realisiert. Die Fußgängerzone wurde gut angenommen und nach und nach um weitere Straßenzüge erweitert. Der Ausbau wird bis heute fortgeführt.

Leitsystem für Fußgänger

In der Altstadt führt ein touristisches Leitsystem Gäste der Stadt zu historischen und interessanten Sehenswürdigkeiten. Die großen und ansprechend gestalteten Hinweistafeln stehen an markanten Punkten in der Altstadt. Ein Übersichtsplan auf jeder Tafel gibt Orientierung. Texte auf Deutsch und Englisch erläutern die Sehenswürdigkeiten.


Sicher zu Fuß

Verkehrsregeln für Fußgänger

Die Straßenverkehrsordnung gilt nicht nur für Auto- und Radfahrer, sondern auch für Fußgänger. Bei Rot über die Ampel gehen, ist nicht nur ein schlechtes Vorbild für Kinder, sondern kann Sie zudem bares Geld in Form eines Bußgeldes kosten. Alle Regeln können Sie auf den Seiten des ADAC nachlesen.

Sicherheit an Gefahrenstellen

Ampeln, Zebrastreifen und Mittelinseln erhöhen die Sicherheit der Fußgänger wesentlich, doch nicht überall sind diese Maßnahmen sofort umsetzbar. Das Verkehrsplanungsamt wertet das Unfallgeschehen gezielt aus und versucht Gefahrenstellen zu identifizieren und zu beheben.

Sicherer Schulweg

Jedes Jahr im September ist es soweit: Die neuen ABC-Schützen machen sich zum ersten Mal auf den Weg in die Schule. Schulwegkarten für alle Schulsprengel helfen dabei, Schulanfänger vor Gefahren im Straßenverkehr zu schützen. Vor über 30 Schulen in Nürnberg wurden außerdem Tempo-30-Zonen eingerichtet.

Mängel-Melder

Der Gehweg ist eine Stolperfalle, die Straßenlaterne kaputt, der Winterdienst hat nicht geräumt: Solche Mängel im öffentlichen Raum, die oft auch die Sicherheit gefährden, können Sie einfach und bequem online melden.


Spazier- und Wanderwege

Nürnberger Quartiere entdecken

Es gibt einige Ecken in der Stadt, bei denen es sich lohnt, sie neu zu entdecken. Erleben Sie mit der App der Nürnberger Quartiere versteckte Fotospots, Tipps zu kleinen Läden, hippe Bars und Galerien. Natürlich zu Fuß!

Wege in und um Nürnberg

Warum in die Ferne schweifen, wenn die Wandertour direkt vor der Haustür liegt? Laufen Sie doch mal durchs Knoblauchsland, über Sandmagerrasen, am Kanal oder an der Pegnitz entlang. Entdecken Sie die schönsten Touren in und um Nürnberg.

Geführte Spaziergänge 2022

Verbinden Sie die gesundheitlichen Aspekte des Spazierengehens mit Weiterbildung: Verschiedene Kurse des Bildungszentrums verschaffen Ihnen neue Erkenntnisse, zum Beispiel zu bestimmten Aspekten der Natur oder zur Geschichte Nürnbergs.

Naturerlebnispfade

Es muss nicht immer eine große Wanderung sein: Die Natur erleben können Sie auch in der Stadt. Auf abwechslungsreichen Naturlehrpfaden können Sie mit Kind und Kegel zu Fuß einen ganzen Sonntag verbummeln.


Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/fussverkehr.html>