Kontakt

Nahverkehr: Mobil in Nürnberg mit Bus und Bahn

Busse und Bahnen bringen Sie in Nürnberg nicht nur schnell und stressfrei ans Ziel, sie sind nebenbei auch noch umweltfreundlich und entlasten die Straßen. Innerhalb der Stadt sorgen drei U-Bahn- und fünf Straßenbahnlinien sowie zahlreiche Busverbindungen der Verkehrs Aktiengesellschaft (VAG) dafür, dass Sie ans Ziel kommen. Die Verbindung in die Region stellen vier S-Bahnlinien sowie zahlreiche Regionalbahnen sicher. Die Nightliner bringen auf ihren 26 Linien Nachtschwärmer in den Nächten auf Samstag, Sonntag und Feiertage stündlich in die Stadt und wieder hinaus.

Neue U-Bahnhöfe Klinikum Nord und Nordwestring


Mit Bahn und Bus in der Stadt mobil

U-Bahn- und Straßenbahnlinien erschließen große Teile des inneren Stadtgebiets in enger Taktfolge. Einige Stadtteile sind mit ähnlich getakteten Buslinien ans Zentrum angebunden, oft verkehren die Busse als Zubringer zu U-Bahnhöfen. Attraktive Abo-Angebote machen den Nahverkehr für Vielnutzer besonders günstig. Der barrierefreie Ausbau von Bahnhöfen und Haltestellen ist in Nürnberg weit fortgeschritten. Zudem sind im Straßenbahn- und Busnetz ausschließlich Niederflurfahrzeuge im Einsatz, die für einen leichteren Einstieg sorgen.

Weiterführende Infos

Hier finden Sie detaillierte Informationen rund um den Nahverkehr in Nürnberg:

Netzplan Bahn und Bus für Nürnberg und Fürth

Bild vergrößern

Das engmaschige Netz aus U-Bahn, Straßenbahn und Bus bringt Sie in Nürnberg und Fürth schnell ans Ziel.


Nahverkehr in die Region

Rückgrat des Nahverkehrs zwischen Nürnberg und der Region ist das S-Bahn-Netz. Derzeit verbinden vier S-Bahnlinien Nürnberg mit Städten wie Bamberg, Erlangen, Schwabach, Roth, Ansbach, Neumarkt und Feucht. Innerhalb des Nürnberger Stadtgebiets befinden sich 19 S-Bahn-Haltestellen. Ergänzt wird dieses Netz durch Regionalbahnen und Expresszüge. In viele der umliegenden Städte und Gemeinden erstreckt sich zudem das Busnetz. Auf 14.500 Quadratkilometern des Verbundgebiets gilt der einheitliche Tarif des Verkehrsverbunds Großraum Nürnberg. Er besteht seit 1987 und ist inzwischen flächenmäßig drittgrößter Verkehrsverbund in Deutschland.

Weiterführende Infos

Hier finden Sie detaillierte Informationen rund um den Verkehrsverbund Großraum Nürnberg:

Schienennetzplan VGN Gesamtraum

Bild vergrößern

S- sowie Regionalbahnen bringen Sie aus der Region zuverlässig und schnell nach Nürnberg und wieder zurück.


Mobil in der Nacht: Nightliner in Nürnberg und Region

In den Nächten am Wochenende und vor Feiertagen sorgen die Nightliner dafür, dass Sie auch mal länger ausgehen können und trotzdem noch sicher nach Hause kommen. In Nürnberg verkehren zwischen 1 und 5 Uhr morgens stündlich 14 Nachtbus-Linien. Diese stellen auch den Anschluss an weitere Linien her, die in die Region fahren. Zentraler Knotenpunkt der Nürnberger Nightliner ist die Straßenbahninsel am Hauptbahnhof.

Weiterführende Infos

Hier finden Sie detaillierte Informationen rund um die Nachtbusse im Großraum Nürnberg:

Netzplan Nightliner

Bild vergrößern

In den Nächten auf Samstag und Sonntag sowie vor Feiertagen bringen Sie die Nightliner zwischen 1 und 5 Uhr stündlich zu Ihren Zielen.


Weiterentwicklung des Nahverkehrs

Das Angebot des Nahverkehrs attraktiver zu gestalten und so mehr Menschen zum Umstieg vom Auto auf die umweltfreundlichen öffentlichen Verkehrsmittel zu bewegen, ist ein Anliegen der Stadt Nürnberg. Folgende Projekte und Konzepte stehen zur Weiterentwicklung des Nürnberger Nahverkehrs derzeit zur Debatte oder befinden sich bereits in der Umsetzung:

Ausbau der U-Bahnlinie U3

Nürnbergs jüngste U-Bahnlinie erhält noch Zuwachs: Im Nordwesten sollen Mitte 2017 die beiden neuen Stationen Klinikum Nord und Nordwestring ans Netz gehen. Im Südwesten ist aktuell der Streckenabschnitt zwischen Gustav-Adolf-Straße und Großreuth bei Schweinau im Bau. Anschließend sollen zwei weitere Stationen folgen.

Neues Busnetz für den Nürnberger Norden

Im Zusammenhang mit der Verlängerung der Straßenbahnlinie 4 von Thon zur neuen Endhaltestelle "Am Wegfeld" gibt es auch im Nürnberger Busnetz große Veränderungen. Gerade im Nürnberger Norden entstehen zum Fahrplanwechsel 2016/2017 zahlreiche neue Verbindungen. Außerdem gehen die neuen Ringbuslinien an den Start.

Nahverkehrsentwicklungsplan 2025

Wie macht man das Nürnberger Nahverkehrsnetz fit für die kommenden Jahrzehnte? Diese Frage sollte der Nahverkehrsentwicklungsplan beantworten. Zwischen 2008 und 2012 wurde er in enger Abstimmung eines Gutachterbüros, eines Projektbeirats und des Stadtrats erarbeitet. Er sieht vor allem neue Straßenbahntrassen vor.

Stadt-Umland-Bahn

Die Busverbindungen zwischen Nürnberg und Erlangen sind vor allem während Semesterzeiten stark ausgelastet. Eine Umstellung auf Straßenbahnbetrieb erscheint in Zusammenhang mit einer Anbindung des starken Wirtschaftsstandorts Herzogenaurach ans Schienennetz volkswirtschaftlich sinnvoll. Ein Zweckverband konkretisiert nun die Planungen.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/nahverkehr.html>