Kontakt

Nürnberg: Stadtgeschichte und Stadtführungen

Nürnberg: Über 950 Jahre reichhaltige Geschichte

Hier erfahren Sie etwas über die Geschichte Nürnbergs. Wenn Sie die Stadt und ihre Vergangenheit direkt vor Ort näher kennenlernen möchten, finden Sie am Seitenende aktuelle Stadtführungstipps, die sowohl für Einheimische wie auch Touristen interessant sind.

Über 950 Jahre ist Nürnberg alt: Am 16. Juli 1050 wurde in "Norenberc" die Freilassung der Leibeigenen Sigena beurkundet. Das Datum dieser ersten schriftlichen Erwähnung Nürnbergs gilt als Stadtgründungstag. Im Mittelalter wurde Nürnberg zu dem Ort bestimmt, in dem jeder neu gewählte deutsche König seinen ersten Reichstag abzuhalten hatte und in dem die Herrschaftsinsignien aufbewahrt wurden.

Ihre wirtschaftliche und kulturelle Blütezeit erlebte die Stadt, deren Rat von führenden Handels- und Kaufmannsfamilien dominiert wurde, im ausgehenden 15. und beginnenden 16. Jahrhundert. Weltberühmte Künstler wie Albrecht Dürer und Veit Stoß, Humanisten wie Willibald Pirckheimer und Wissenschaftler wie der Astronom Johannes Regiomontanus lebten und wirkten in der Stadt.

Im 19. Jahrhundert sorgte der Nürnberger Unternehmergeist für einen erneuten Aufschwung: Zum Symbol des bayerischen Industriezentrums wurde 1835 die erste deutsche Eisenbahnfahrt der berühmten Lokomotive "Adler" zwischen Nürnberg und Fürth. In der Folgezeit explodierte die Bevölkerung der Stadt von knapp 45.000 Menschen im Jahr 1834 auf über 330.000 Einwohner im Jahr 1910.

Im 20. Jahrhundert missbrauchten die Nationalsozialisten die Stadt für ihre Ziele. Adolf Hitler machte Nürnberg zur "Stadt der Reichsparteitage" und hier wurden die menschenverachtenden Rassengesetze erlassen. Nach Ende des zweiten Weltkriegs standen die Hauptkriegsverbrecher des NS-Terrorregimes in den "Nürnberger Prozessen" vor dem internationalen Militärtribunal.

Der Wiederaufbau der Stadt nach den verheerenden Bombenangriffen gegen Ende des Kriegs erfolgte in behutsamer Synthese aus Alt und Neu unter weitgehender Beibehaltung der alten Straßenzüge und Grundrisse. Bedeutende Bauten wie die Kaiserburg, die Kirchen St. Lorenz und St. Sebald, die Frauenkirche und das Rathaus stehen heute wieder in ihrer alten Gestalt. Außerhalb der Altstadt wuchsen neue Wohnviertel empor. In der modernen Metropole von heute ist die Geschichte Nürnbergs im Stadtbild sichtbar geblieben.

Stadtgeschichte(n) erkunden: Stadtführungen

Mehr zum Thema

Außerdem interessant

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/stadtgeschichte.html>