Kontakt

Ehrungen und Preise der Stadt Nürnberg

Bürgermedaille

Auf Initiative des neu gewählten Oberbürgermeisters Dr. Andreas Urschlechter wurde 1958 vom Stadtrat die Stiftung einer Bürgermedaille beschlossen. Zwei Jahre später folgten 1960 die ersten Verleihungen. Die Bürgermedaille ist aus Gold und hat die Form einer Münze. Auf der Vorderseite ist das große Nürnberger Stadtwappen mit der Umschrift "Stadt Nürnberg" eingeprägt, auf der Rückseite der Name des Geehrten mit den Worten "Für hervorragende Dienste".

Die Bürgermedaille wird seither an Nürnberger Bürgerinnen und Bürger verliehen, die sich besondere Verdienste um die Stadt Nürnberg erworben haben. Die Kriterien der Verleihung sind in einer eigenen Satzung festgelegt, eine entsprechende Auswahl wird im Ältestenrat getroffen und vom Stadtrat beschlossen.

Die neuen Bürgermedaillenträger der Stadt Nürnberg

Horst Göbbel

Horst Göbbel wurde am 2. Oktober 1944 als Siebenbürger Sachse in Ofeherto/Ungarn geboren. Nach dem Studium der Geschichte und Germanistik war er Gymnasiallehrer unter anderem am Hans-Sachs-Gymnasium in Nürnberg. Er setzt sich seit mehr als 30 Jahren für die Integration von zugewanderten Menschen – insbesondere Siebenbürger Sachsen – in der Stadt ein. Auch als Vorsitzender des Vereins „Haus der Heimat Nürnberg“ und im Integrationsrat der Stadt Nürnberg tritt er für das gleichberechtigte Miteinander aller Bürger ein.

Dr. Michael Krennerich

Dr. Michael Krennerich wurde am 6. Februar 1965 in Kassel geboren. Er studierte und promovierte 1996 in Politischer Wissenschaft, Philosophie und Öffentlichem Recht an der Universität Heidelberg. Seit 2006 ist er an der Uni Erlangen-Nürnberg tätig, wo er 2013 habilitierte. Daneben ist er seit 2003 Mitglied und seit 2007 Vorsitzender des Nürnberger Menschenrechtszentrums (NMRZ). Seit vielen Jahren setzt er sich für Menschenrechte ein. Er trägt erheblich zur überregionalen Strahlkraft des NMRZ bei – und damit auch zum Ansehen Nürnbergs als Stadt des Friedens und der Menschenrechte.

Dr. Inge Lauterbach

Dr. Inge Lauterbach, geboren am 30. Juni 1938 in Berlin, schloss ihr Studium der Chemie 1966 mit dem Diplom ab, die Promotion folgte 1969. Sie engagiert sich seit Jahrzehnten für die historische Altstadt Nürnbergs und die Förderung von Mädchen und Frauen. Seit 1976 Mitglied der Altstadtfreunde, wurde sie 2000 in den Vorstand gewählt und war von 2004 bis 2010 Vorstandsvorsitzende. Im Zonta Club Nürnberg Area, einem internationalen Frauenserviceclub, dem sie von 1998 bis 2000 als Präsidentin vorstand, setzte sie sich für die Stärkung der Menschenrechte und für Gewaltprävention ein.

Hans-Peter Schmidt

Hans-Peter Schmidt wurde am 23. März 1942 in Königsberg geboren. 1969 schloss er sein Studium als Diplom-Kaufmann ab. Von 1989 bis 2002 war er Vorstands- und anschließend für über ein Jahrzehnt Aufsichtsratsvorsitzender der Nürnberger Versicherung. Er hat sich nicht nur als Firmenlenker Anerkennung erarbeitet, sondern auch als Sponsor und Mäzen. Er war in Verbänden und Organisationen aktiv, 2000 bis 2005 als Präsident der IHK Nürnberg und Mittelfranken. Währenddessen hat er dazu beigetragen, dass Nürnberg zur Europäischen Metropolregion ernannt wurde.

Ehrenbürger

Die Stadt Nürnberg verleiht gemäß Artikel 16 der Bayerischen Gemeindeordnung die Ehrenbürgerwürde an Personen, die sich besonders um die Stadt verdient gemacht haben.

Außerdem interessant

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/ehrungen_und_preise.html>