Kontakt

Ehrungen und Preise der Stadt Nürnberg

Die Bürgermedaille der Stadt Nürnberg

Bürgermedaille

Auf Initiative des neu gewählten Oberbürgermeisters Dr. Andreas Urschlechter beschloss der Stadtrat 1958 die Stiftung einer Bürgermedaille. Zwei Jahre später wurden die ersten Bürgermedaillen verliehen. Die Bürgermedaille ist aus Gold und hat die Form einer Münze. Auf der Vorderseite ist das große Nürnberger Stadtwappen mit der Umschrift „Stadt Nürnberg“ eingeprägt, auf der Rückseite der Name des Geehrten mit den Worten „Für hervorragende Dienste“.

Die Bürgermedaille wird seither an Nürnberger Bürgerinnen und Bürger verliehen, die sich besondere Verdienste um die Stadt Nürnberg erworben haben. Die Kriterien der Verleihung sind in einer eigenen Satzung festgelegt. Eine entsprechende Auswahl wird im Ältestenrat getroffen und vom Stadtrat beschlossen.

Bürgermedaillenträger 2019

Gisela Hoffmann

Gisela Hoffmann wurde 1949 in Hersbruck geboren. Bis 2005 übte sie den Lehrerinnenberuf aus. Sie gründete im Jahr 1976 den Kunstverein Hintere Cramergasse und 1978 das Gostner Hoftheater. Dabei förderte sie aktiv Kinder- und Schultheater sowie beispielsweise die unterstützenden Initiativen zur Bewältigung der Flüchtlingskrise. Ihr besonderes Engagement für die Kunst galt und gilt in ebensolchem Maße immer auch dem Mitmenschen.

Gerd Schmelzer

Gerhard Schmelzer wurde 1951 in Neuendettelsau geboren. Er hat in 40 Jahren an der Spitze der von ihm gegründeten alpha Gruppe ein Nürnberger Unternehmen geschaffen, das mit seinem Engagement in große und schwierige Brachflächen die Stadt an markanten Stellen geprägt und positiv verändert hat. Seit fast ebenso vielen Jahrzehnten ist Gerd Schmelzer ständiger Förderer, Sponsor und Mäzen der regionalen Kunst- und Kulturlandschaft.

Roland Straub

Roland Straub (Jahrgang 1960) ist ein herausragender Naturschützer, der seit Jahrzehnten ein außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement für die Natur in Nürnberg zeigt. Ebenso bemerkenswert zeigt sich sein Einsatz für den Erhalt der biologischen Vielfalt und der natürlichen Umwelt der Bürgerinnen und Bürger in Nürnberg nach dem Motto „Miteinander, nicht gegeneinander für ein lebens- und liebenswertes Nürnberg“.

Jürgen Wechsler

Jürgen Wechsler (1955 in Schwanstetten geboren) hat sich als Gewerkschafter der IG Metall aktiv für den Erhalt und die Schaffung von Arbeitsplätzen in der Stadt eingesetzt. Seine herausragenden gewerkschaftlichen Verdienste, insbesondere bei dem deutschlandweit beachteten Streik im Zuge der Schließung des ehemaligen Nürnberger Traditionsunternehmens AEG im Jahr 2005/2006, verdienen eine besondere Anerkennung.


Ehrenbürger

Die Stadt Nürnberg verleiht gemäß Artikel 16 der Bayerischen Gemeindeordnung die Ehrenbürgerwürde an Personen, die sich besonders um die Stadt verdient gemacht haben.

Ehrenbürger 2018: Dani Karavan

Dani Karavan

Sein Name ist in Nürnberg untrennbar mit einem Bauwerk verbunden: Der israelische Künstler Dani Karavan wurde am 7. Dezember 1930 in Tel Aviv geboren. Er ist bekannt für großformatige, begehbare Kunstwerke, die sich mit den Themen Menschenrechte, Freiheit und Unabhängigkeit beschäftigen. 1993 schuf er die Straße der Menschenrechte mit dem Kartäusertor.

Interner Link: N2025.EU - Wir bewerben uns als Kulturhauptstadt Europas Nürnberg 2025

Außerdem interessant

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/ehrungen_und_preise.html>