Kontakt

Berufsfelder bei der Stadt

Ob Tierarzt oder Waldarbeiter, Maler oder Kanalinspektor – abseits klassischer Bürojobs gibt es bei der Stadt viele weitere Berufsfelder. Insgesamt arbeiten rund 11.500 Menschen für die Stadt. Das macht sie zu einer der größten Arbeitgeberinnen der Region. Wir nehmen Sie mit zum Weiheraufseher, in die Schilderwerkstatt und an andere Orte und zeigen Ihnen, wo Menschen für die Stadt im Einsatz sind.


Ein Tag mit...

Tatort-Reiniger Jürgen Sindel

Hinterlassenschaften von Feiernden oder Müllsündern, tote Tiere, Rückstände von Unfällen: Wenn das Stadtbild irgendwo nicht so ist, wie es sein sollte, dann klingelt sein Telefon. Jürgen Sindel und seine sechs Kollegen vom Team des Bereitschaftsdiensts Servicebetrieb öffentlicher Raum Nürnberg räumen die Stadt auf.

Weiheraufseher Klaus Kleinschroth

Im Schlick stehen und Fische aus dem Wasser ziehen, Durchlässe und Abläufe kontrollieren und reinigen: Weiheraufseher Klaus Kleinschroth beschreibt seine Arbeitsstelle so: „Mein Job ist absolut abwechslungsreich. Ich bin viel draußen unterwegs. Das macht mir voll Spaß. Doch empfindlich därfsd ned sei.“

Christkindbetreuerin Susanne Randel

Damit alles glatt läuft, vom Sprachtraining, Anproben, über Interviews bis hin zu den Auftritten, hört die berühmteste Weihnachtsbotschafterin Nürnbergs vor allem auf eine: Susanne Randel aus dem Amt für Kommunikation und Stadtmarketing. Rund drei Monate betreut die Verwaltungsangestellte das Christkind.

Projektleiter Sport und Jugendhilfe Dirk Bierholz

Damit hunderte Mädchen und Jungs beim Streetsoccer-Cup kicken können, ist Dirk Bierholz, Projektleiter Sport und Jugendhilfe beim Jugendamt, das ganze Jahr über am Ball. Und wäre Dirk Bierholz von Beruf Profi-Fußballer, die Bundesliga-Clubs würden sich um ihn streiten: Der Mann ist einfach überall – überall gleichzeitig.


Mehr zum Thema:

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/ein_tag_mit.html>