Kontakt

Spiel und Spaß in den Sommerferien

Endlich Ferien! Keine Schule und endlich Zeit, um den ganzen Tag zu spielen und Spaß zu haben. Selbst wenn alle Freunde weggefahren sind – zuhause wird’ s nicht langweilig. Dafür sorgen die Ferienangebote in Nürnberg und Region. Und wen doch noch das Reisefieber packt: Für viele Tagesausflüge oder Ferienfahrten sind noch Plätze frei.

Ferienprogramm

Einmal ein Spion sein oder gegen Seeungeheuer kämpfen, Malen, Kochen oder Tanzen, Klettern oder Kicken – in den Sommerferien können Kids von 6 bis 16 Jahren alles erleben. Das Ferienprogramm ist prall gefüllt mit Spiel und Spaß für alle, die (noch) keine Reisepläne haben.

Ferienfahrten

Ob Dschungelcamp oder Sprachreise – die Auswahl an Ferienfahrten ist riesig und es sind noch Plätze frei. Das Verzeichnis der „Jugend Information Nürnberg“ bietet einen Überblick über Gruppenreisen für Kinder, Jugendliche und Familien von Jugendverbänden und anerkannten Trägern der Jugendhilfe.

Aktivspielplätze

Langweilig wird es auf einem der vielen Aktivspielplätze in Nürnberg nie. Und das Gute ist: Sie haben in den Ferien geöffnet und kosten nichts. Kinder ab 6 Jahren können jede Woche von Montag bis Freitag basteln, werken, bauen, lesen, malen, Musik machen, Freunde treffen und herumtoben.

Spielmobile

„Mobbi“ und „Ratz“, die beiden Spielmobile des Jugendamts, sind auch in den Ferien in Nürnberg unterwegs und locken jeweils nachmittags von 14 bis 18 Uhr mit phantasievollen Spielaktionen raus in Parks und Grünanlagen. Mitmachen dürfen Kinder ab 6 Jahren und Mitspielen ist natürlich kostenlos.

Kinder- und Jugendtreffs

Auch in den Sommerferien sind viele Einrichtungen des Jugendamts zeitweise geöffnet. Die Kinder- und Jugendhäuser, Jugendtreffs oder Streetwork-Einrichtungen für Kinder und Jugendliche bieten ein abwechslungsreiches Programm. Wann die Teams Pause machen, steht in einer Liste des Jugendamts.

Erfahrungsfeld

Erfahrungsfeld

Ein extra Programm für die Sommerferien gibt’s auf dem Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne: Basteln und Werken in den Werkstätten sowie Staunen beim Hand- und Fußtheater. Extra für Kleinkinder: Im August lädt der „SpielRaum“ Eltern mit Kindern zwischen zwei und drei Jahren zum Spielen ein.

Freibäder

Gedrängel im Becken und an der Rutsche, Kribbeln im Bauch auf dem 10-Meter-Brett, Ballspielen auf der Wiese, Anstehen für Pommes, eiskalte Cola und klebriges Eis, heiße Pflastersteine und hoffentlich kein Sonnenbrand – die langen, wilden Tage im Freibad sind Freiheit und Sommerferien pur.

Museen

Nicht nur mit Ausstellungen, auch mit Vorführungen, Familienführungen und Mitmachaktionen locken die Nürnberger Museen Daheimgebliebene an. Auf dem großen Spielplatz im Spielzeugmuseum und im Sportcamp im Museum Industriekultur können sich außerdem alle nach Herzenslust austoben.

Kinderführungen

Wer kennt sich in Nürnberg am besten aus? Kinder, die eine Stadtführung mitgemacht haben, natürlich! Die Führungen für Kinder und Jugendliche sind informativ, spannend, manchmal gruselig und meistens lustig. Es gibt Rätsel zu lösen und Schätze zu finden – oft auch mit dem Handy oder GPS Geräten.

Ferienkurse im BZ

Auch das Bildungszentrum macht im Sommer keine Pause, sondern bietet viele Kurse für Kinder an. Zum Beispiel Figuren mit Ton gestalten, Windspiele basteln, Taschen nähen oder Freundschaftsbänder knoten. Für eine bessere Übersicht in die Suche einfach das Stichwort „Kind“ und den Zeitraum eingeben.

Volksfest Nürnberg

Volksfest Nürnberg

Wenn die Ferien langsam zu Ende gehen, wird es nochmal laut und bunt: Auf dem Herbstvolksfest haben alle ihren Spaß – sei es im Kettenkarussell oder in der Achterbahn. Am 3. September 2017 ist außerdem Familienspaßtag mit Kinderschminken, Figurenparade, Ballonsteigen und vielem mehr.

Dudelsackspieler auf dem Mittelalterlichen Burggrabenfest

Mittelalterliches Burggrabenfest

Zauberwald und Gauklerbühne: Vom 8. bis 10. September 2017 wird der Nürnberger Burggraben wieder zu einem Fest für alle Mittelalterfreunde. Mit Schwertkämpfen in der Arena für die Großen oder einem Turnier für die Nachwuchs-Ritter haben Familien hier einiges zu entdecken.

Radtour im Pegnitztal

Ausflugsziele in der Stadt

Mitten in der Stadt locken viele Ausflugsziele, die einen spannenden Ferientag versprechen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Radtour entlang der Pegnitz, einem Picknick im Park, einer Bootsfahrt auf dem Wöhrder See oder einer Wanderung durch den Reichswald?

Schiffsausflug auf dem Bormbachsee

Ausflüge in die Region

Direkt vor der Toren Nürnbergs locken viele Ziele raus ins Grüne. Ob Bootsfahrt, Badesee, Ritterburg, Höhle oder Kletterfelsen – Naturfreunde, Abenteurer und Genießer haben die Qual der Wahl. Und das Beste ist: Das Auto kann zuhause bleiben. Viele Ziele sind mit Bus und Bahn gut erreichbar.


So wird' s günstiger

Ausflüge und Eintrittsgelder können in den Ferien ganz schön ins Geld gehen. Sparfüchse holen sich deshalb entweder den Ferienpass (gültig für das Stadtgebiet Nürnberg) oder den Entdeckerpass (gültig für die Metropolregion Nürnberg) und sparen damit bares Geld.

Ferienpass

Mit dem Ferienpass werden Aktivitäten in den Ferien erschwinglicher. Für nur sechs Euro gibt es für alle Ferienwochen ermäßigten und kostenlosen Eintritt in sämtliche Schwimmbäder, Museen, Sportanlagen und Freizeitparks. Den Ferienpass gibt es beim Jugendamt oder an den Kassen der städtischen Freibäder

Entdeckerpass

Weit über Nürnberg hinaus reicht das Angebot des Entdeckerpasses der Metropolregion. 130 Freizeit- und Kultureinrichtungen können Familien mit dem Pass kostenfrei oder zu deutlich ermäßigten Preisen besuchen. Wer jetzt drei oder mehr Pässe bestellt, erhält außerdem 20 Prozent Rabatt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/sommerferien.html>