Kontakt

Kinder, Kinder, bald ist Weihnachten

Aufs Christkind warten kann ja sooo langweilig sein – nein, das stimmt nicht! Nicht in Nürnberg. Zu keiner anderen Zeit im Jahr gibt es so viele tolle Angebote für Kinder wie in der Vorweihnachtszeit. Mit Basteln, Backen, Karussells, Konzerten und Theater gehen die Wochen bis Heiligabend ganz schnell herum. Versprochen! Hier unsere Tipps.

Das Nürnberger Christkind sehen

Kinder bei der Eröffnung des Christkindlesmarkts

Wer das Gedränge nicht scheut, für den ist die Eröffnung des Christkindlesmarkts am 1. Dezember 2017 ein Pflichttermin. Wenn die Lichter auf dem Markt erlöschen und das Christkind Rebecca Ammon seinen Prolog beginnt, leuchten nicht nur Kinderaugen. Um 17.30 Uhr beginnt das Spektakel. Vorher heißt es: Einen guten Platz sichern, nochmal die Schultern lockern und die Kleinen bei Laune halten.
Echte Christkind-Profis warten auf der Rückseite der Frauenkirche. Dort kommt das Christkind nach der Eröffnung heraus, nimmt Wunschzettel entgegen und posiert brav für Christkind-Selfies.
Noch eine Chance aufs Christkind gibt es jede Woche von Dienstag bis Freitag um 15 Uhr: Dann besucht das Christkind seinen Markt, begrüßt Groß und Klein und teilt Geschenke aus.


Kinderweihnacht – die Weihnachtskirmes

Nürnberger Kinderweihnacht

Ein Karussell mit wilden Tieren und Wagons, eine gemütliche Dampfeisenbahn und ein Mini-Riesenrad sind die Attraktionen auf der Kinderweihnacht gleich neben dem großen Markt. Jeden Dienstag bis Freitag kommt hier um 14.30 Uhr das Nürnberger Christkind vorbei und dreht vielleicht eine Runde auf dem Karussell. Die Fahrkarten sind erschwinglich, aber am Wochenende wird es manchmal recht eng auf dem Hans-Sachs-Platz. Kinder, die kein Interesse mehr an Karussells haben, aber gern basteln und backen, dürfen in einer der vielen Mitmachbuden werkeln.


Basteln und Backen

Mitmachbude auf der Nürnberger Kinderweihnacht

Nicht nur auf der Kinderweihnacht, auch in vielen Museen und anderen Einrichtungen herrscht reger vorweihnachtlicher Bastel- und Backbetrieb: Ob Strohsterne wie zu Uromas Zeiten, Schneekugeln aus Marmeladengläsern, echte Honiglebkuchen, Plätzchen oder Weihnachtskarten – Kinder ab etwa 6 Jahren haben in diesen Wochen alle Hände voll zu tun.


Draußen statt drinnen

Kinder mit Laternen

Wenn es draußen kalt und dunkel ist, locken die Waldweihnacht im Tiergarten, im Tierheim und in Fischbach ins Freie. Der Lichterzug der Nürnberger Schulkinder ist der größte Nürnberger Laternenzug in der Adventszeit. Er führt von der Kaiserstraße hinauf zur Burg, wo im Anschluss daran alljährlich das Krippenspiel aufgeführt wird.


Theater, Literatur, Kino und Konzerte

Märchenstunde im Sternenhaus

Mit über 150 Veranstaltungen ist das Sternenhaus die größte Bühne für Kinderkultur in der Vorweihnachtszeit. Ob Theater, Konzert oder Ballett – der Spielplan ist prall gefüllt. Zweimal in der Woche lädt außerdem das Christkind zur Märchenstunde. Das Sternenkino im Filmhaus verzaubert parallel dazu mit Weihnachts- und Wintergeschichten, das Planetarium mit einem Extra-Weihnachtsprogramm.


Nürnberg im Advent

Weihnachtsmarkt Zeltnerschloss

Tipps für Familien

Schlittenfahren

Ausflugsziele

Sommerrodelbahn Pottenstein
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/weihnachten_kinder.html>