Kontakt

Weihnachten in Nürnberg: Tipps für Kinder

Aufs Christkind warten kann ja sooo langweilig sein – nein, das stimmt nicht! Nicht in Nürnberg. Zu keiner anderen Zeit im Jahr gibt es so viele tolle Angebote für Kinder wie in der Vorweihnachtszeit. Mit Basteln, Backen, Kindertheater oder dem Nürnberger Lichterzug gehen die Wochen bis Heiligabend ganz schnell herum. Versprochen! Hier unsere Tipps.

Das Nürnberger Christkind sehen

Kinder bei der Eröffnung des Christkindlesmarkts

Wer das Gedränge nicht scheut, für den ist die Eröffnung des Christkindlesmarkts am 30. November 2018 ein Pflichttermin. Wenn die Lichter auf dem Markt erlöschen und das Christkind Rebecca Ammon seinen Prolog beginnt, leuchten nicht nur Kinderaugen. Um 17.30 Uhr beginnt das Spektakel. Vorher heißt es: Einen guten Platz sichern, nochmal die Schultern lockern und die Kleinen bei Laune halten.

Echte Christkind-Profis warten auf der Rückseite der Frauenkirche. Dort kommt das Christkind nach der Eröffnung heraus, nimmt Wunschzettel entgegen und posiert brav für Christkind-Selfies.

Weitere Möglichkeiten, das Christkind zu sehen

Nicht nur bei der Eröffnung können Sie das Christkind treffen. Immer dienstags bis freitags besucht das Christkind, begleitet von zwei kleinen Engelchen, um 15 Uhr seinen Markt, begrüßt Groß und Klein und teilt Geschenke aus.


Kinderweihnacht – die Weihnachtskirmes

Nürnberger Kinderweihnacht

Ein Karussell mit wilden Tieren und Wagons, eine gemütliche Dampfeisenbahn und ein Mini-Riesenrad sind die Attraktionen auf der Kinderweihnacht gleich neben dem großen Markt. Jeden Dienstag bis Freitag kommt hier um 14.30 Uhr das Nürnberger Christkind vorbei. Die Fahrkarten sind erschwinglich, aber am Wochenende wird es manchmal recht eng auf dem Hans-Sachs-Platz. Kinder, die kein Interesse mehr an Karussells haben, aber gern basteln und backen, dürfen in einer der vielen Mitmachbuden werkeln.


Basteln und Backen: Lebkuchen, Weihnachtskarten und vieles mehr

Mitmachbude auf der Nürnberger Kinderweihnacht

Nicht nur auf der Kinderweihnacht, auch in vielen Museen und anderen Einrichtungen herrscht reger vorweihnachtlicher Bastel- und Backbetrieb: Ob Strohsterne wie zu Uromas Zeiten, Schneekugeln aus Marmeladengläsern, echte Honiglebkuchen, Plätzchen oder Weihnachtskarten – Kinder ab etwa 6 Jahren haben in diesen Wochen alle Hände voll zu tun.

ab 25.11.

Lebkuchenbacken im Museum für Industriekultur

Immer sonntags, dienstags und donnerstags darf hier nicht nur zugesehen, sondern auch probiert werden!

25.11.

Sternstunden-Werkstatt im Museum für Kommunikation

Zum Mitmachen: Aus Drähten und Kabeln entstehen Sterne und Kugeln für die Weihnachtsdeko.

1.12.

Lebkuchenfabrik im Kulturladen Gartenstadt

Gleich mehrere Lebkuchensorten kommen hier in den Backofen. Danach werden sie schön verpackt und als Weihnachtsgeschenke mit nach Hause genommen.

2.12.

Wunschzettel-Wochenende im Museum für Kommunikation

Hier dürfen alle Weihnachtswünsche notiert, verziert und ans Christkind oder an den Weihnachtsmann geschickt werden.

ab 6.12.

Weihnachtsbäckerei in der Kinderküche

Lebkuchen, Plätzchen oder Kokosmakronen backen – stellt sich danach nur die Frage: verschenken oder selber essen? Weitere Termine: 12. und 18. Dezember.

9.+16.12.

Weihnachts-Bastelwerkstatt im Fembohaus

Kleine Holztiere bemalen oder Girlanden und Christbaumschmuck basteln.

9.12.

Weihnachtskarten basteln im Museum für Kommunikation

Weihnachtsgrüße selbst gestalten mit schönen Bildern, aufklappbaren Karten, viel Glitzer und natürlich Gold.

9.12.

Weihnachtswerkstatt im Kulturladen Röthenbach

Hier werden emsig Plätzchen gebacken, Geschenke gebastelt und gemeinsam Lieder gesungen.

16.12.

Päckchen und Papier im Museum für Kommunikation

Zuerst buntes Papier mit Stempeln verschönern und dann kleine Päckchen falten – und fertig ist ein kleines Geschenk.

23.12.

Engelchens Eilbriefe im Museum für Kommunikation

Jetzt aber schnell: mit Stempeln, Bändern, Siegel, Gold und Glitzer schöne Weihnachtspost gestalten.


Draußen statt drinnen: Lichterzug und Lebende Krippe

Kinder mit Laternen

Wenn es draußen kalt und dunkel ist, locken die Waldweihnacht oder die Lebende Krippe im Tiergarten ins Freie. Der Lichterzug der Nürnberger Schulkinder ist der größte Nürnberger Laternenzug in der Adventszeit. Er führt von der Kaiserstraße hinauf zur Burg, wo im Anschluss daran alljährlich das Krippenspiel aufgeführt wird.

ab 1.12.

Advent im Tiergarten: Lebende Krippe

Es warten Esel, Schafe, Maria, Josef und ein Hirte sowie ein kleiner Adventsmarkt mit Glühwein, Bratwürsten und Bastelaktionen. Weitere Termine: an allen Advents-Wochenenden sowie an Heiligabend.

8.12.

Lichterzug durch den Tiergarten

Laterne einpacken und einmal durch den winterlichen Tiergarten ziehen, dazu spielt ein Posaunenchor.

13.12.

Lichterzug hinauf zur Burg

Mit leuchtend-bunten Laternen geht es gemeinsam mit dem Christkind von der Fleischbrücke hoch zur Burg.


Theater, Literatur, Kino und Konzerte

Märchenstunde im Sternenhaus

Mit über 140 Veranstaltungen ist das Sternenhaus die größte Bühne für Kinderkultur in der Vorweihnachtszeit. Ob Theater, Konzert oder Ballett – der Spielplan ist prall gefüllt. Zweimal in der Woche lädt außerdem das Christkind zur Märchenstunde. Das Sternenkino im Filmhaus verzaubert parallel dazu mit Weihnachts- und Wintergeschichten, das Planetarium mit einem Extra-Weihnachtsprogramm.

ab 30.11.

Sternenkino im Filmhauskino

Jede Woche ein anderer Film – mit diesen Kinderfilmen vergeht das Warten auf Heiligabend wie im Flug. Bis 26. Dezember.

ab 1.12.

Sternenhaus – eine himmlische Erfindung

Das Sternenhaus feiert heuer seinen 20. Geburtstag und hat deshalb ganz viele neue Stücke im Gepäck. Aber auch Dauerbrenner wie die Kinderoper dürfen nicht fehlen. Bis 23. Dezember.

ab 1.12.

Themenshow im Planetarium

Drei kleine Sternchen aus der Milchstraße erleben ein großes Abenteuer. "Die drei Weihnachtssternchen" ab 4 Jahren. Bis 23. Dezember, immer zweimal in der Woche.

ab 2.12.

Hänsel und Gretel im Opernhaus

Die Weihnachtsoper schlechthin, mit echtem Weihnachtsbaum auf der Bühne und den bekannten Ohrwürmern. Im Dezember noch an vier weiteren Terminen.

ab 2.12.

Themenshow im Planetarium

Heiligabend steht vor der Tür und der Weihnachtsmann schläft! "Wer rettet den Weihnachtsmann?", eine Veranstaltung ab 5 Jahren. Bis 22. Dezember, einmal am Wochenende.

ab 9.12.

Die Weihnachtsgans Auguste im Theater Salz+Pfeffer

Wird sie als Festbraten enden? Ein Theaterstück für Kinder ab Jahren. Weitere Vorstellungen: 16. und 23. Dezember.

ab 12.12.

Ox und Esel im Theater Mummpitz

Ein klarer Weihnachtdauerbrenner: In der 14. Spielzeit streiten sich Ox und Esel über dieses Kind in ihrer Krippe. Weitere Vorstellungen: 15., 19., 22., 23. und 24. Dezember.

14.12

Sternenkino im Planetarium

Eine Weihnachts-Testfahrt mit dem Weihnachtsmann endet nicht so, wie geplant – der sprechende Elch Mr. Moose stürzt auf die Erde ab. "Mitten in der Winternacht" ist ein Film ab 6 Jahren.

16.12.

Weihnachtliche Lesung im Kulturladen Ziegelstein

"Von der Adventsfeier der Mäuschen" – Märchen, Spiele, Lieder, Fingerspiele und kleinen Basteleien für Kinder ab 5 Jahren.


Mehr zum Thema

Interner Link: Kulturhauptstadt Europas 2025. Wir bewerben uns!

Nürnberg im Advent

Weihnachtsmarkt Zeltnerschloss

Tipps für Familien

Schlittenfahren

Ausflugsziele

Eisbär im Nürnberger Tiergarten
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/weihnachten_kinder.html>