Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Europäisches Präventionscurriculum

EUPC – Europäisches Präventionscurriculum

Das EUPC ist ein Qualifizierungsprogramm für wirksame, ethische und nachhaltige Prävention mit Schwerpunkt Risikoverhaltensweisen. Es richten sich unter anderem an Entscheidungsträger in Politik und Verwaltung, Praktiker und Präventionskoordinatoren.

Das Qualifizierungsprogramm besteht aus einem zweitägigen Basismodul und einem dreitägigen Vertiefungsmodul. Teilnehmer der Basisweiterbildung erhalten ein Teilnehmerzertifikat und Teilnehmer des vollständigen Qualifizierungsprogramms (5 Tage) ein Zertifikat der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht EBDD (European Monitoring Centre for Drugs and Drug Addiction EMCDDA).

28. bis 29. November 2022 Basismodul Bayern, Nürnberg

Präsenz in Nürnberg, Ort N.N. jeweils von 8:30 bis 16:45 Uhr
Informationen unter:

1. Juni EUPC - Wie Advocacy für Prävention gelingt

Online, 11 - 12:30 Uhr
Für EUPC-Absolvent:innen
In diesem Webinar bekommen Präventionsexpert:innen, die das EUPC Basis- und Vertiefungsmodul bereits durchlaufen haben, die Möglichkeit:
- sich tiefer mit den Elementen einer effektiven Advocacy Strategie zu befassen
- ihr bisheriges Handeln in einem geschützten Rahmen zu reflektieren
- sich im Austausch mit der Gruppe gegenseitig zu inspirieren

22. September 2022 Information über EUPC, Online

Online, 14 bis 15 Uhr. Kostenfrei

4. bis 5. Oktober 2022 Basismodul

Online, jeweils von 8:30 bis 16:15 Uhr

8. bis 10. November 2022 Vertiefungsmodul

Seminar in Berlin, jeweils von 8:30 bis 17:15 Uhr

28. - 29. November 2022 Basismodul in Nürnberg

Seminar in Nürnberg, je 8:30 bis 16:45 Uhr

9. bis 10. Mai 2023, Basismodul

Seminar Online, je 8:30 bis 16:45 Uhr

22. bis 24. November 2023 Vertiefungsmodul

Seminar in Berlin, jeweils von 8:30 bis 17:15 Uhr

Die fachliche Supervision wird von der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht sichergestellt. Das Qualifizierungsprogramm bietet einen umfassenden Überblick über mehr als 20 Jahre Forschung zum Thema Prävention und vermittelt an den Beispielen der Prävention des (gesundheitsriskanten) Substanzkonsums und der entwicklungsfördernden Gewaltprävention die fachliche Kompetenz, um dieses Wissen präventionsthemenübergreifend in Kommunen und anderen Settings in eine wirksame, ethisch fundierte und nachhaltige Präventionspraxis zu transformieren.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/suchtpraevention/eupcschulung.html>