Kontakt

Fachbereich Religionslehre

Entsprechend den Lehrplänen und Lehrplanrichtlinien für das berufliche Bildungswesen, wird an der B1 neben den jeweiligen berufsspezifischen fachlichen Kenntnissen in Theorie und Praxis, eine breit angelegte konfessionsgebundene Bildung in den Unterrichtsfächern evangelische Religionslehre, katholische Religionslehrer oder Ethik vermittelt.

Allgemeinbildung im Fachbereich Religion

Im Lehrplan für den Religionsunterricht heißt es: "Der Religionsunterricht an Beruflichen Schulen will ein Gesprächsforum für Fragen und Probleme sein."

Die Lehrkräfte in den Fächern Evangelische und Katholische Religion sowie im Fach Ethik wollen die Schülerinnen und Schüler (SuS) bei den Fragen und Problemstellungen ihres Lebens begleiten und ihnen die Möglichkeit geben, eigene Erlebnisse ihres Alltags einzubringen - positive wie negative.

Im Austausch mit Mitschülern und Lehrkräften sollen die SuS Orientierung finden, ihre individuelle Persönlichkeit entfalten, Toleranz üben und konstruktiv diskutieren wie auch kritisieren lernen. Im Religions- und Ethikunterricht entfalten sich lebendige Prozesse, bei denen aktuelle Fragen (z.B. Verantwortung für die Umwelt bzw. Schöpfung) ebenso ihren Platz haben wie Glaubensinhalte und spirituelle Konzepte (z.B. Welche Bedeutung hat Glaube heute noch? Wie können wir in einer multikulturellen Gesellschaft friedlich leben?)

Mit dem Fach Sozialkunde ergeben sich gemeinsame Projekte, wie z.B. Fahrten ins KZ Flossenbürg, Zeitzeugengespräche, Ausstellungen z.B. zu Asyl und Menschenrechte u.a.

Navigation...

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_1/fachbereich_religion.html>