Kontakt

WirelessUP! geht in die zweite Runde

Erasmus+ Projekt: WirelessUP! - Runde Zwei

Die zweite Runde des ERASMUS+ Projekts, WirelessUP!, fand vom 24.06. bis zum 28.06.2018 in Prag statt. Hier trafen sich die vier KollegInnen, Anita Aures-Kleinert, Andreas Mayer, Robert Sippl und Daniel Budin mit den Vertretern der anderen europäischen Schulen um die bisherigen Fortschritte des Projekts zu präsentieren und um an einem IQRF-Workshop teilzunehmen.

Im Rahmen des Workshops wurden in Kleingruppen Einplatinencomputer der Firma IQRF programmiert. Diese Computer können drahtlos mit Modulen verbunden werden und mit diesen kommunizieren. Die Module erhalten dann verschiedene Aufgaben, wie beispielsweise die Messung der Lichtintensität oder der Temperatur und senden die entsprechenden Daten zurück an den Computer.
Die Technologie von IQRF kommt bereits heute in verschiedenen Teilen der Industrie zum Einsatz. Daher soll sie auch verwendet werden, um den Schülerinnen und Schülern die grundlegenden Funktionen und den Nutzen von Industrie 4.0 zu verdeutlichen und beizubringen.
Am Ende der vier Tage erhielten alle teilnehmenden Lehrkräfte ein Zertifikat als IQRF Basic Instructor. Somit kann sich die B1 ab jetzt die erste und einzige Smart School in ganz Deutschland nennen.
Ab dem kommenden Schuljahr wird dann die IQRF Technologie in den Unterricht aufgenommen, wobei die Schülerinnen und Schüler in fächerübergreifenden Projekten damit arbeiten sollen. Zudem wird im Rahmen von WirelessUP! ein Wettbewerb stattfinden, bei dem die beste Schülerarbeit mit der neuen Technologie einen Preis erhält.


Anita Aures-Kleinert, Andreas Mayer, Robert Sippl, Daniel Budin

Schulung

(v.l.) Anita Kleinert, Daniel Budin, Robert Sippl, Andreas Meyer

Navigation...

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_1/wireless_up_runde_2_sj_2017_18.html>