Kontakt

Zuschüsse zur Qualitativen Weiterentwicklung von Kitas

Für Kitas freier Träger in Nürnberg


Maßnahmenpaket zur qualitativen Weiterentwicklung der Tagesbetreuung

Im Jahr 2007 hat die Stadt Nürnberg ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur qualitativen Weiterentwicklung der Tagesbetreuung in Nürnberg für die Jahre 2008 bis 2013 eingerichtet. In den zurückliegenden Jahren wurden dafür rund 11,8 Mio. Euro städtische Haushaltsmittel zur Verfügung gestellt.

Zwischen dem Jugendamt und den freien Trägern von Nürnberger Kitas wurde eine Fortschreibung der Maßnahmen für die Jahre 2014 bis 2018 erarbeitet. Die Schwerpunktthemen und Maßnahmen für die Jahre 2014 bis 2018 wurden im September 2013 vom Jugendhilfeausschuss beschlossen. Der Stadtrat hat anschließend für die Umsetzung die im Jahr 2014 notwendigen Mittel in Höhe von 3,4 Mio. Euro genehmigt.

Hier werden die für das Jahr 2014 förderfähigen Maßnahmen mit Angaben zu Zielsetzung, Zielgruppe und Höhe der Fördermittel vorgestellt und das Verfahren für die Antragstellung erläutert. Die Gesamtübersicht der Maßnahmen und weitere Details finden sich in einer Übersicht.

Voraussetzungen, Richtlinien und Übersicht der Maßnahmen

Für alle Maßnahmen der qualitativen Weiterentwicklung 2014 bis 2018, die mit einer finanziellen Förderung verbunden sind, gilt:

  1. Eine Doppelförderung von Standorten / Einrichtungen ist nicht möglich.
  2. Die von der Stadt Nürnberg zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel stehen unter dem Haushaltsvorbehalt.
  3. Der jährliche Förderzeitraum ist abweichend vom Haushaltsjahr das jeweilige Kita-Jahr (September-August), sofern im Bewilligungsbescheid nichts anderes angegeben ist.
  4. Für alle bewilligten Zuschüsse gilt die Geschäftsanweisung der Stadt Nürnberg für die Gewährung von Zuwendungen (z.B. Verwendungsnachweispflicht).
  5. Anträge die nach der genannten Antragsfrist eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden.
  6. Auf die Förderung besteht kein Rechtsanspruch.

Was ist "Kitaförderung plus"

Zielsetzung

Mit der „Kitaförderung plus“ sollen Einrichtungen freier Träger in Nürnberger Stadtteilen mit besonderem Entwicklungsbedarf, wie zum Beispiel in der Südstadt oder Schweinau, finanziell gefördert und unterstützt werden.

Zielgruppe

Die Förderung kann von nach dem Bay. Kinderbildungs- und –betreuungsgesetz (BayKiBiG) geförderten Nürnberger Kindertageseinrichtungen freier Träger beantragt werden, die Kinder in ihrer Einrichtung betreuen, die Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) in Anspruch nehmen und mit dem sogenannten Gewichtungsfaktor 1,3 nach BayKiBiG gefördert werden.

Förderung

Für das Jahr 2014 standen insgesamt 470.000 Euro zur Verfügung. Die Förderung richtet sich nach der Einrichtungsgröße, pro Einrichtungsgruppe werden 2 000 Euro gefördert. Für Kindergarten sowie Kinderhort gilt: je 25 Plätze; für die Kinderkrippe gilt: pro 12 Plätze. Die Verteilung der Fördermittel erfolgt nach Sozialraumzugehörigkeit, innerhalb der Sozialräume dann nach einem Ranking: Kitas mit dem höchsten Anteil an BuT-Beziehern und Anzahl der Kinder mit Gewichtungsfaktor 1,3. Die Förderung wurde zunächst für 2014 gewährt, ist allerdings für zwei Jahre vorgesehen. Die Förderung für das Jahr 2015 ist abhängig von den zur Verfügung stehenden Haushaltsmitteln.

Antragstellung

Der Antrag ist in Schriftform mittels unten verlinktem Formular zu stellen. Frist für die Antragstellung ist jeweils der 30. Juni. Die Voraussetzungen für die Antragstellung und die Auswahlkriterien für die zu fördernden Einrichtungen entnehmen Sie bitte der Übersicht der förderfähigen Maßnahmen.


Förderung einer „Kita als Ort für Familien“ oder als „Familienzentrum“

Zielsetzung

Weiterer Ausbau und Förderung der Angebote der alltagsintegrierten Eltern- und Familienbildung und Unterstützung von Familien. Grundlage sind die beiden Konzepte „Kitas als Orte für Familien“ und „Kitas als Familienzentren“ und der für Familienzentren beschlossene Leistungskatalog.

Zielgruppe

Förderfähig sind BayKiBiG-geförderte Kindergärten und Häuser für Kinder aus Nürnberg, egal ob unter kommunaler oder freier Trägerschaft.

2014 und 2015 sollen Einrichtungen aus besonders belasteten Stadtteilen berücksichtig werden. Für die Förderung können sich Kindergärten und Häuser für Kinder aus folgenden Stadtteilen/Bezirken Nürnbergs bewerben: Tullnau, Muggenhof, Schweinau, Hohe Marter, Tafelhof, Steinbühl, Gugelstraße, Sandreuth und Dianastraße.

Förderung

Für den weiteren Ausbau von fünf „Kitas als Orte für Familien“ stehen im Jahr 2014 insgesamt 270 000 Euro zur Verfügung, für den weiteren Ausbau von zwei Kindertageseinrichtungen als „Familienzentren“ 175 000 Euro. Von den für das Jahr 2014 fünf möglichen neuen „Kitas als Orte für Familien“ wurden in den zurückliegenden Jahren bereits drei Standorte vom Jugendhilfeausschuss festgelegt.

Kitas, die bereits bisher in Form einer „Kita als Ort für Familien“ und eines „Familienzentrums“ gefördert wurden, erhalten die jährliche Förderung nach den neuen Vorgaben, sofern die konzeptionellen und formalen Voraussetzungen weiter erfüllt sind.

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für die Bewerbung und die Auswahlkriterien für die neu zu fördernden Einrichtungen sind der Übersicht der Maßnahmen unter 1.2 und 1.3 zu entnehmen.

Antragstellung

Die Förderanträge sind in Schriftform einzureichen und mit dem jeweils entsprechenden Förderantrag bis spätestens 30.. Juni 2014 zu stellen. Dem Förderantrag ist eine Kurzkonzeption mit Schwerpunktsetzung, dem geplanten Leistungsangebot, möglichen Kooperationspartnern, den geplanten Zielgruppen und gegebenenfalls einem Raumkonzept beizufügen.


Zuschüsse für Qualifizierungskurse

Zielsetzung

Durch die Weiterqualifizierung von Ergänzungskräften (Kinderpflegerin / Kinderpfleger) zu pädagogischen Fachkräften sollen zusätzliche Erzieherinnen und Erzieher gewonnen werden. Derzeit bieten verschiedene Fortbildungsträger derartig staatlich geförderte Qualifizierungsmaßnahmen an. Für diese Teilnahme an einem Qualifizierungskurs kann eine einmalige Bezuschussung zu den Teilnahmegebühren beantragt werden.

Zielgruppe

Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger aus BayKiBiG-geförderten Kindertageseinrichtungen Nürnbergs (trägerübergreifend).

Förderung

Für das Jahr 2014 stehen insgesamt 10 000 Euro Fördermittel zur Verfügung. Die Förderung beträgt pro Antragstellung einmalig bis zu 500 Euro.

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für die Antragstellung sind der Übersicht der Maßnahmen unter 3.2 zu entnehmen.

Antragstellung

Der Antrag ist in Schriftform einzureichen und war bis zum 31. Dezember 2014 möglich. Die Voraussetzungen für die Antragstellung und die Vergabekriterien sind der Übersicht der Maßnahmen unter 3.2 zu entnehmen.


Förderung von Projekten und Maßnahmen

Partizipation von Eltern und Elternbildung in Kinderkrippen und für Krippengruppen in Häusern für Kinder

Weitere Informationen enthält die Übersicht der Maßnahmen unter 4.1.

Zielsetzung

Fördern von Projekten, Maßnahmen und Angeboten zur Weiterentwicklung der Elternbeteiligung und Elternbildung in Kinderkrippen.

Zielgruppe

Förderfähig sind BayKiBiG-geförderte Kinderkrippen und Krippengruppen in Häusern für Kinder aus Nürnberg, egal ob unter kommunaler oder freier Trägerschaft.

Förderung

Für das Jahr 2014 stehen insgesamt 50.000 Euro zur Verfügung. Pro Einrichtung kann eine jährliche Förderung von bis zu 2 500 Euro beantragt werden. Gefördert werden Sach- und Honorarmittel sowie Kosten für Coaching- und Beratungsmaßnahmen des Personals und gegebenenfalls auch der Eltern.

Voraussetzungen und Übersicht der Maßnahmen

Die Voraussetzungen für die Antragstellung sind der Übersicht der Maßnahmen unter 4.1 zu entnehmen.

Antragstellung

Der Antrag ist in Schriftform einzureichen und bis zum 30. Juni 2014 möglich. Die Voraussetzungen für die Antragstellung und die Vergabekriterien sind der Übersicht der Maßnahmen unter 4.1 zu entnehmen.


Kontakt

Stadt Nürnberg - Jugendamt

Dietzstraße 4

I. OG / Zimmer 160

90443 Nürnberg

Telefon: 09 11 / 2 31-1 06 71

Telefax: 09 11 / 2 31-1 02 45

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=51791>

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/jugendamt/zuschuesse_qualitative.html>