Kontakt

Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen in Nürnberg

Notunterbringung durch den Kinder- und Jugendnotdienst (KJND)

Kinderschutz-Hotline rund um die Uhr: 09 11 / 2 31-33 33

Hilfe bei Notlagen von Kindern und Jugendlichen! Hotline für Kinder und Jugendliche sowie für Eltern, Fachkräfte, Nachbarn etc. täglich von 00:00 bis 24:00 Uhr.

Nicht alle Kinder können in einer intakten familiären Umgebung aufwachsen. Im Rahmen seines Schutzauftrags muss das Jugendamt mögliche Gefährdungen abwenden und Kinder vor Vernachlässigung, Gewalt oder Missbrauch schützen. Die Notunterbringung - der Fachbegriff lautet Inobhutnahme - dieser Kinder wird vom Kinder- und Jugendnotdienst (KJND) organisiert.



Aufgaben des Kinder- und Jugendnotdienstes (KJND)

Der Kinder- und Jugendnotdienst (KJND) ist neben dem Allgemeinen Sozialdienst (ASD) des Jugendamts der Stadt Nürnberg die zentrale Anlaufstelle bei Krisen, Konflikten, bei Missbrauch und Gewalt oder bei anderen Notsituationen von Kindern und Jugendlichen. Der KJND ist und an allen Tagen des Jahres rund um die Uhr sowohl telefonisch als auch vor Ort erreichbar.

  • Kinder und Jugendliche sowie junge Erwachsene finden Aufnahme, Beratung und Unterstützung.
  • Eltern, die Probleme mit ihren Kindern/Jugendlichen haben oder sich bei der Erziehung überfordert fühlen, erhalten Beratung und Unterstützung.
  • Pädagogische Fachkräfte aus Kita und Schule sowie alle Personen, die von Kindern und Jugendlichen in Not wissen, von Gewalt oder Missbrauch gegenüber Kindern und Jugendlichen erfahren oder den Verdacht dazu haben, können sich rund um die Uhr an den KJND wenden.

Video über den Kinder- und Jugendnotdienst Nürnberg

Erstellt im Rahmen der Kampagne der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter "Unterstützung die ankommt".


Träger des KJND

Stadt Nürnberg (Amt für Kinder, Jugendliche und Familien – Jugendamt) in Kooperation mit dem Schlupfwinkel e.V. (Kinder-, Jugend- und Familienhilfen).


Interessiert am Berufspraktikum beim KJND?

Für angehende Erzieherinnen und Erzieher. Informieren Sie sich bei uns!

Ob für das kommende Praktikumsjahr noch Plätze frei sind, entnehmen Sie bitte dem Praktikumssuchprogramm.


Die Einrichtungen des KJND

Die Einrichtungen des KJND sind sowohl für die Inobhutnahme von Neugeborenen als auch von Jugendlichen kurz vor dem Erwachsenenalter gerüstet. Familiäre Bereitschaftsbetreuung, Kindernotwohnung und die Jugendschutzstelle garantieren eine altersgemäße Aufnahme und Versorgung rund um die Uhr. Das Sleep in bietet eine Notschlafstelle für Jugendliche und junge Erwachsene. Die Erstaufnahmestelle für minderjährige unbegleitete männliche Ausländer garantiert deren vorläufige Unterbringung.


Familiäre Bereitschaftsbetreuung (FBB)

Für Kinder von 0 bis zu 3 Jahren (und deren Geschwister), bei Bedarf auch für deren Geschwister oder ältere Kinder

Reutersbrunnenstraße 34

90429 Nürnberg

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=40785>

Thomas Hofmann-Hartung

Telefon: 09 11 / 2 31-46 78

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=40785>

Ursula Heindel

Telefon: 09 11 / 2 31-33 95

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=40785>

Besonders für die vorübergehende Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern bis zu drei Jahren, die nicht bei ihren Eltern bleiben können, hat sich das Modell der Familiären Bereitschaftsbetreuung sehr gut bewährt. Fachkräfte wie ErzieherInnen oder SozialpädagogInnen betreuen und versorgen die Kinder rund um die Uhr bei sich zu Hause in ihrer eigenen Familie.

Die Fachkräfte geben den Kindern Zuwendung und Geborgenheit. Sie kümmern sich um ihre Entwicklung und Gesundheit. In Abstimmung mit dem Allgemeinen Sozialdienst des Jugendamts ermöglichen sie Besuche zwischen Kind und Eltern in neutralen Räumen, z.B. in denen des Kinder- und Jugendnotdienstes. Sie leisten wichtige Beiträge für die weitere Hilfeplanung. Wie lange eine Inobhutnahme dauert, ist zu Beginn oft ungewiss. Deshalb müssen die Fachkräfte die betreuten Kinder bei der Rückkehr in die Herkunftsfamilie oder beim Wechsel in eine weiterführende Hilfe, wie die Betreuung in einer Pflegefamilie, unterstützen. Sie müssen belastbar und konfliktfähig und zeitlich flexibel sein. Damit dieses professionelle Handeln unterstützt wird, ist die regelmäßige Supervision für die Fachkräfte fest verankert. Die Erreichbarkeit und Belegung wird über Rufbereitschaft sicher gestellt. Koordiniert wird der Einsatz der Fachkräfte durch hauptamtliche MitarbeiterInnen des Jugendamts.

Bereitschaftsbetreuung ist aus rechtlicher Sicht eine selbstständige Tätigkeit. Neben einer Grundausstattung zur Versorgung von Kleinkindern erhalten die Fachkräfte ein steuerfreies Pflegegeld. Auch die Rufbereitschaftsdienste werden mit einer Aufwandsentschädigung vergütet.

Fachkräfte gesucht!

Bei Interesse an dieser Aufgabe wenden Sie sich bitte an die zuständigen Mitarbeiterinnen des KJND

Fernseh-Kurzbericht über Familiäre Bereitschaftsbetreuung


Kindernotwohnung

Für Kinder zwischen circa 4 und 12 Jahren und ggf. deren ältere Geschwister

Reutersbrunnenstraße 34

90429 Nürnberg

Telefon: 09 11 / 2 31-76 33

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=79760>

In der Kindernotwohnung werden Kinder zwischen 4 und 12 Jahren aus Familien in Krisen vorübergehend bis zur Klärung des weiteren Verbleibs betreut. Die Kindernotwohnung wird in Kooperation zwischen Jugendamt und Schlupfwinkel e.V. geführt.


Jugendschutzstelle

Für ältere Kinder und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren

Reutersbrunnenstraße 34

90429 Nürnberg

Telefon: 09 11 / 2 31-76 34

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=45669>

In die Jugendschutzstelle werden ältere Kinder und Jugendliche aus Familien in Krisen aufgenommen und dort so lange betreut sowie unterstützt, bis der weitere Verbleib geklärt ist. Nürnberger Kinder und Jugendliche können auf eigenen Wunsch Zuflucht in der Jugendschutzstelle finden. Die Jugendschutzstelle wird in Kooperation zwischen Jugendamt und Schlupfwinkel e.V. geführt.


Sleep In - Notschlafstelle

Für obdachlose Jugendliche und junge Erwachsene

Vordere Sterngasse 3

90402 Nürnberg

Telefon: 09 11 / 2 44-97 79


Öffnungszeiten:

Täglich von 19 bis um 9 Uhr des folgenden Tages. Aufnahme – Check in – ist von 19 bis 23 Uhr. Geschlossen ist von 9 bis 19 Uhr.




Das Sleep In ist ein Notquartier für junge Menschen in Krisensituationen. Dieser Baustein der Nürnberger Krisenhilfen für Kinder und Jugendliche wird in Kooperation zwischen dem Nürnberger Jugendamt und dem Schlupfwinkel e.V. angeboten.

Hier finden obdachlose Jugendliche und junge Erwachsene schnell und unbürokratisch eine Unterkunft sowie eine Möglichkeit zum Duschen, Waschen und Essen. Sie erhalten Beratung und Unterstützung und auf Wunsch werden weiterführende Hilfen aufgezeigt.


Kommunale Erstaufnahmestelle

Für minderjährige unbegleitete männliche Ausländer

Telefon: 09 11 / 65 67 81 02

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=73570>

Die kommunale Erstaufnahmestelle des Jugendamts der Stadt Nürnberg führt vorläufige Inobhutnahmen gemäß § 42a SGB VIII durch. Aktuell gibt es eine Einrichtung mit bis zu 34 Plätzen für männliche Jugendliche ab 13 Jahren. Kinder und Mädchen werden in den Regelangeboten des KJND vorläufig in Obhut genommen. Primäre Aufgabe ist die Erstversorgung der Jugendlichen. Während der vorläufigen Inobhutnahme wird aufgrund der vorgegebenen bundesweiten Verteilungsquote zwischen einer eventuell erforderlichen Übergabe des Jugendlichen an eine andere Kommune und einer Inobhutnahme in Nürnberg sowie sich daran anschließende Hilfen entschieden.


Förderer des KJND

Besondere Unterstützung erfährt die Arbeit der Krisenhilfen durch die „Freunde des Kinder- und Jugendheimes Reutersbrunnenstraße e.V.“ und durch andere Förderer. Dadurch sind Spielräume für besondere Anschaffungen oder Projekte vorhanden.


Kontakt - Leitung und Büro des KJND

Kinder- und Jugendnotdienst (KJND)

Reutersbrunnenstraße 34

90429 Nürnberg

Telefon: 09 11 / 2 31-73 84

Telefax: 09 11 / 2 31-73 86

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=105956>
<http://www.kjnd.nuernberg.de >

Öffnungszeiten:

Bürozeiten der Verwaltung: Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 12.00 Uhr


Für die Aufnahme von Kindern und Jugendlichen ist rund um die Uhr geöffnet! Beratungstermine nach Vereinbarung.



Abteilungsleitungs-Tandem

Bernd Kamm (Jugendamt)

Telefon: 09 11 / 2 31-73 79

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=31334>

Carola Liebel (Schlupfwinkel e.V.)

Telefon: 09 11 / 2 31-73 83

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=82634>

Mehr Hilfen für Eltern und zum Kinder- und Jugendschutz

Kinderschutz-Hotline

Frühe Hilfen

  • KoKi Netzwerk frühe Kindheit Sozialministerium Bayern<http://www.nuernberg.de/internet/jugendamt/fruehehilfen.html>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/jugendamt/kinderundjugendnotdienst.html>