Kontakt

Geographie und Wirtschaft

Bro, wir schaffen das, bro!

Die lang ersehnte Hüttentour stand endlich vor der Tür. Am Montagmorgen stand Herr Schevenius, der Seminarleiter, voller Begeisterung nach den letzten Mails, in denen er seiner Freude Ausdruck verliehen hatte, zusammen mit Frau Bauer und den restlichen 11 wanderbegeisterten Seminarteilnehmern am Nürnberger Hauptbahnhof.
Unsere Reise führte uns nach Österreich, ins wunderschöne Praxmar, und von dort aus in die erste Hütte, das Westfalenhaus. Dort wurde am Abend von zwei glücklichen Schülern ein Frosch entdeckt, was die Leiter jedoch auch noch Tage nach der Tour, auf der jeder mindestens 5000 Hm bewältigt hat, anzweifelten. Aber nicht nur auf dem Westfalenhaus haben wir interessante Ereignisse erlebt, sondern auch auf der Winnebachseehütte, auf der wir einen gigantischen Ausblick auf einen Wasserfall hatten. Auf der Schweinfurter Hütte nächtigten wir die letzten beiden Tage unserer Tour.
Dort freute sich die Gruppe über spaßige Challenges, welche sich die Lehrkräfte für diese ausgedacht haben, und über den Anblick verschiedener Tiere wie Murmeltiere, Gämse und Kühe. Selbst der schwere und steile Marsch durch Schnee und über Felsen hinderte die motivierte Truppe nicht aufzugeben, sondern die Reise bis zum Ende der geplanten Tour durchzuziehen und hohe Gipfelkreuze zu besteigen. Eines unserer Gipfelkreuze war die Kraspesspitze auf 2954m Höhe, die wir am letzten Tag bestiegen haben. Die Truppe motivierte und half sich gegenseitig während der gesamten Studienfahrt die Ziele zu erreichen (siehe Überschrift), was den Gruppenzusammenhalt stärkte und für eine unvergessliche, einzigartige und schöne Fahrt sorgte.
Als Fazit haben wir dank dem Gastwirt auf der Schweinfurter Hütte folgendes Zitat mitgenommen: „Wer auf Gott vertraut, braucht kein Sauerkraut!".
Cora & Chiara (Q11)

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/peter_vischer_schule/geographie.html>