Kontakt

Vorplatz Memorium

Der Justizpalast in der Fürther Straße ist eines der bedeutendsten historischen Gebäude Nürnbergs. Im berühmten “Saal 600“ fanden die “Nürnberger Prozesse“ statt, die die Verantwortlichen für die Verbrechen der NS-Zeit zur Rechenschaft zogen.

Das Gebäude beherbergt derzeit ein Museum, in dem diese Vergangenheit aufgearbeitet wird. Nach der Fertigstellung eines neuen Gerichtgebäudes im Westen des Justizareals soll das Museum erweitert werden. Daher ist die Schaffung eines adäquaten Vorfeldes für das Memorium Nürnberger Prozesse und die neu gegründete
Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien, die ebenfalls in das Gebäude einziehen wird, eine wichtige Aufgabe der Stadterneuerung.

Bauherr: Stadt Nürnberg
Planung: städtebaulicher Wettbewerb vorgesehen
Fertigstellung: voraussichtlich bis 2023
Kosten Grundstückserwerb: ca. 1,5 Mio. Euro
Förderung: ca. 0,9 Mio. Euro
Umbaukosten: noch offen

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/qb_weststadt/vorplatz_memorium.html>