Kontakt

Schuljahr 2012/13

Tag der offenen Tür - 15 Jahre Kooperationsprojekt - Feierstunde: Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Am 25.07.2013 hatten die Schüler, Ausbilder und Lehrer gleich mehrere Gründe zum Feiern!

Einerseits ging das Kooperationsprojekt zwischen den Ausbildungsbetrieben und der B2 mit dem Projekt Seilbahn in die fünfzehnte Runde.
Andererseits wurde der B2 der Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" verliehen.

Eröffnungsrede durch den Schulleiter

Eröffnungsrede durch den Schulleiter

Festredner Bertram Höfer

Festredner Bertram Höfer von der Landeskoordination Bayern

Festredner Herr Agathagelidis

Festredner Herr Agathagelidis

Herr Agathagelidis

Herr Agathagelidis, Stadtrat und Schulpfleger der B2

Übergabe des Emblems

Übergabe des Emblems

Übergabe 2

Übergabe des Emblems

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Auszüge aus der Festrede des Herrn Stadtrates Agathagelidis:
"... .Ab heute wird die B2 von Nürnberg Teil der über tausend Schulen in Deutschland mit 750.000 Schülerinnen und Schülern, die froh und stolz darüber sind, einer solchen Schule anzugehören. ... Sie liebe Schülerinnen und Schüler der B2 sind für die Stadt Nürnberg und insbesondere für den Stadtteil Gostenhof jene jüngere Generation, die mit der rassistischen Zeit des zweiten Weltkrieges nichts zu tun hat. Ihre Schule befindet sich in einem Stadteil, in dem viele Menschen aus verschiedenen Nationalitäten zusammen leben. Man muss deswegen, wie ich meine, ständig auf der Hut sein, dass neonazistische und rassistische Bewegungen in unserem Gostenhof nicht Fuß fassen können. Seien sie wach und neugierig und couragiert, und zeigen sie den ewig Gestrigen die Stirn. ... Verteidigen sie durch ihr Verhalten und als Vertreter einer "Schule ohne Rassismus und einer Schule mit Courage" die Grundwerte der Demokratie und, wenn sie so wollen, auch der Menschlichkeit. ... Alles Gute und herzlichen Glückwunsch!"

Bilder vom Kooperationsprojekt Seilbahn

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Seilbahnmodell

Die Sieger

ProduktnameFirma (en)PräsentationDesignZeit
The RocketGMNPlatz 3
Mars MaquillageSiemensPlatz 1
Thomas de LokDBPlatz 1
2-chainsSSF / HafenPlatz 3
Firebird 1.0BoschPlatz 2
TwisterBoschPlatz 3
USS-EnterpriseGegner/Wasser- u. SchifffahrtsamtPlatz 2
AERO 1MANPlatz 1
Under PressurDLS/ Distel/ AT-WerkzeugbauPlatz 2
Siegerteam
Siegerteam
Siegerteam
Siegerteam
Siegerteam
Siegerteam
Siegerteam
Siegerteam
Siegerteam

Was sonst noch geschah!

Einige Eindrücke vom Tag.

Small Talk am Rande

Small Talk am Rande

Jury

Jury-Teams bei der Arbeit

Publikum

Publikum

Relaxen

Produktdesigner/-innen beim Relaxen

Schulhof

Der Ort des Geschehens

Herr Schumann

Herr Schumann eröffnet die Veranstaltung

Zeitmessung

Zeitmessung

Festredner

Herr Agathagelidis bei seiner Ansprache

Berufsfachschüler

Berufsfachschüler

Berufsfachschüler

Berufsfachschüler

Schowmaster

Herr Zörndlein moderierte die Veranstaltung

Offene Tür

Steuerungstechnik mal ganz anders

Offene Tür

Impression aus der Steuerungstechnik

Offene Tür

Lernfeld Bauelemente

Offene Tür

Montagetechnik am Getriebe

Offene Tür

Bauelemente in der Praxis

Am Rande

Konzentration am Rande

Herr Gencel

Herr Gencel, der Initiator des Projektes "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"; Herr Agathagelidis, Herr Pamukcu, Herr Bilgin; Herr Höfer (v.l.n.r.)


B2-Abschlussfeier Berufsschule-Fertigungstechnik Sommer 2013

In einer Feierstunde wurden die Abschlusszeugnisse übergeben und die Schüler mit hervorragenden Leistungen ausgezeichnet.

Der Schulleiter mit dem B2-Buch

Der Schulleiter mit dem B2-Buchpreis

Laudatio des Schulleiters zur Preisverleihung Sommer 2013

Laudatio des Schulleiters zur Preisverleihung Sommer 2013

Der Schulleiter bei seiner Ansprache

Der Schulleiter bei seiner Ansprache

Aufmerksame Zuhörer bei der Laudatio

Aufmerksame Zuhörer bei der Laudatio

Unsere Gäste bei der Verleihung der Staats- und Stadtpreise So 2013

Unsere Gäste bei der Verleihung der Staats- und Stadtpreise So 2013

Herr Zörndlein sorgte für das Rahmenprogramm

Herr Zörndlein sorgte für das Rahmenprogramm

Die Preisträger mit besonderen Auszeichnungen

Die Preisträger mit besonderen Auszeichnungen

Die Staats- und Stadtpreisträger Sommer 2013 mit besonderen Leistungen

Die Staats- und Stadtpreisträger Sommer 2013 mit besonderen Leistungen

Julia Güßregen - die Schulbeste mit 1,0 !!!

Julia Güßregen - die Schulbeste

Preisträger, Auszubildende und Lehrer - Staatspreise So 2013

Preisträger, Auszubildende und Lehrer - Staatspreise So2013

Fachgespräch am Rande

Fachgespräch am Rande

MFM 12 - Fertigungsmechaniker unter sich

MFM 12 - Fertigungsmechaniker unter sich

Ein gelungener (Berufs-) Abschluss für unsere Umschüler

Ein gelungener (Berufs-) Abschluss für unsere Umschüler

Die Technischen Zeichner/-innen der Schaeffler Technologies AG & Co.KG mit ihrem Ausbilder

Die Technischen Zeichner/-innen der Schaeffler Technologies AG & Co.KG mit ihrem Ausbilder

Matthias Popp von der Firma Weiler mit seinen Ausbildern

Matthias Popp von der Firma Weiler mit seinen Ausbildern


Exkursion nach Prag, Mlada Boleslav (Škoda-Werke) und Terezin (Theresienstadt)

Prag

Studienreise nach Prag

Die Abschlussklasse der vorzeitigen Prüflinge der Industriemechaniker 2013 unternahm für vier Tage eine Studienreise zu unserem östlichen Nachbarn Tschechien. Untergebracht waren wir im Herzen der Altstadt von Prag, ganz in der Nähe des Wenzelplatzes. Von hier aus konnten wir zu Fuß in thematischen Stadtrundgängen, unter der Regie unseres Reiseleiters Dr. Gerhard Schüsselbauer vom Gesamteuropäischen Studienwerk, die kulturellen und touristischen Highlights der Hauptstadt Tschechiens kennenlernen, aber auch ein kritisches Bild der gesellschaftlichen Verhältnisse in beiden Ländern gewinnen.
Einen emotionalen Einblick in die Zeitgeschichte hinterließ der Besuch bei der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland im Palais Lobkowicz, warf doch hier bei dem berühmten "Genscherbesuch" die Wiedervereinigung bereits ihren Schatten voraus.
Schwer beeindruckt waren wir vom Besuch der Fa. Skoda. Mit ca. 26 000 Mitarbeitern, von denen die meisten in Mlada Boleslav arbeiten, gilt Skoda als TOP-Arbeitgeber in Tschechien. 12 000 Zulieferer, 11 000 LKW Anlieferungen täglich, der wichtigste Exporteur Tschechiens, ... . Wir lernten die 100% VW Tochter als Global Player auf Westniveau kennen. Ins Grübeln kamen die angehenden Facharbeiter als sie erfuhren, dass die Facharbeiter hier nur ein Drittel von ihrem Verdienst erhalten.
Ein Tagesausflug nach Terezin (Theresienstadt) konfrontierte uns mit der deutschen Geschichte vor allem zur Zeit des Nationalsozialismus'. Wir wurden durch die riesige Militäranlage, die ab 1940 als Konzentrationslager diente, geführt und besuchten anschließend das Ghetto-Museum.

Neueröffnung der KFZ-Werkstätten

Crashversuch

KFZler in Aktion

Fachgespräche am Rande

Fachgespräche am Rande der Eröffnungsfeier

Politischer Gast

Prominente Gäste

Nach zwei Jahren des Umbaus sind am Montag, den 15. April 2013 die modernisierten Kfz-Werkstätten offiziell eröffnet worden. Der Schulleiter Karl Schumann sowie der Leiter des Amtes für die Beruflichen Schulen in Nürnberg, Herr Walter Lang, wiesen auf die Bedeutung dieser nun endlich glücklich abgeschlossenen Maßnahme hin.
Alle Schüler, ob angehende Kfz-Mechatroniker oder Karosserie- und Fahrzeugbauer sowie auch die Azubis der Pilotklasse „E-Mobilität“ können nun nach dem neuesten Stand unterrichtet werden. Dank der schallgeschützten Trennwände ist es jetzt auch leichter möglich, Theorie und Praxis sinnvoll zu verzahnen, dabei Ruhezonen der Konzentration zu schaffen und somit den Lernfeldgedanken optimal zu verwirklichen.

Crashtest

Crashtest

E-Smart

Der Elektro-Smart des Schulleiters

Fahrzeug

Hybrid-Fahrzeug

Nach den kurzen Begrüßungsreden konnten sich die eingeladenen Gäste – Vertreter des Berufsschulbeirats, des Hochbauamtes, des Stadtrats und nicht zuletzt der Betriebe – an einzelnen Infoständen und Lernstationen ein Bild über den aktuellen Werkstattunterricht verschaffen. Die sich ergebenden informativen Gespräche mit den jeweils betreuenden Lehrkräften und engagiert unterstützenden Schülern rundeten den gelungenen Eröffnungsabend ab.
B. Hermann

Gäste

Aufmerksame Zuhörer und Gäste

Crash3

Kritisches Publikum

Azubis

Simulationsaufbau einer elektrischen Schaltung

Crashtest

Dokumentation eines Crash-Testes


B2-Abschlussfeier Berufsschule-Kraftfahrzeugtechnik Winter 2012/13

An der Berufsschule-Kraftfahrzeugtechnik haben

58 KFZ-Mechaniker-PKW
5 Mechaniker für Karosserieinstandhaltung
18 Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker für Instandhaltungstechnik


ihre Berufsausbildung mit der Winterprüfung 2012/13 abgeschlossen.

In einer Feierstunde wurden die Abschlusszeugnisse übergeben und die Schüler mit hervorragenden Leistungen ausgezeichnet.

Unsere Staatspreisträger

NameAusbildungsberufKlasseAusbildungsbetrieb
Trautner, FlorianKFZ-Mechatroniker-PKWMKP 13bWILLI´S AUTOHOF, Nürnberg
Krause, IgorMechaniker für KarosserieinstandhaltungMKI 13xBMW NIEDERLASSUNG, Nürnberg
Staatspreisträger Januar 2013 KFZ

Die Staatspreisträger der Winterprüfung 2012/13 der Abteilung KFZ mit ihrem Klassenleiter, dem Schulleiter und ihren Ausbildern

Wir gratulieren recht herzlich!


B2-Abschlussfeier Berufsschule-Fertigungstechnik Winter 2012/13

An der Berufsschule-Fertigungstechnik haben

65 Industriemechaniker/innen
11 Werkzeugmechaniker/innen
13 Feinwerkmechaniker/innen
14 Technische Zeichner/innen

ihre Berufsausbildung mit der Winterprüfung 2012/13 abgeschlossen.

In einer Feierstunde wurden die Abschlusszeugnisse übergeben und die Schüler mit hervorragenden Leistungen ausgezeichnet.

Unsere Stadt- und Staatspreisträgerin

NameAusbildungsberufKlasseAusbildungsbetrieb
Kraus, KatharinaIndustriemechanikerinMIM 13bDIEHL, Nürnberg

Unsere Staatspreisträger

NameAusbildungsberufKlasseAusbildungsbetrieb
Memmert, PhilippIndustriemechanikerMIM 13bDIEHL, Nürnberg
Steinke, TobiasTechnischer ZeichnerTZF 13OSSBERGER, Weißenburg
Taylor, SebastianTechnischer ZeichnerTZF 13FRANK FORMENBAU, Obermässing
Staats- und Stadtpreise an der B2 / Januar 2013

Die Staats- und Stadtpreisträger/innen der Winterprüfung 2012/13, ihre Lehrer und Ausbilder sowie der Schulleiter der B2

Wir gratulieren recht herzlich!


Drei Tage in denen das Lernen richtig Spaß macht!

Alle Jahre wieder führt die B2-Fertigungstechnik mit allen 11. Klassen ein dreitägiges Seminar zum "Problemlösen im Team" in Kooperation mit der Jugendbildungsstätte durch. In den Seminaren werden die Schüler für die nachfolgenden Projektarbeiten im Fachunterricht qualifiziert. Neben kooperativen Trainingseinheiten wird das Zusammengehörigkeitsgefühl der Klasse gestärkt.

Die Klasse MIM11b auf Burg Hoheneck

Teambildungsseminar der MIM11b auf Burg Hoheneck im Schuljahr 2012/13

Azubis begleiten Schüler: Seht her, so läuft eine Ausbildung im Metallbereich

Beim Projekt "AbS" schnupperte die Klasse 7a der Johann-Daniel-Preisler-Schule mit sechs angehenden Industriemechanikern (MIM 12 L) in die Berufswelt hinein. Dabei lernten die Schüler an verschiedenen Lernstationen, die Ausbildung in Berufsschule und Ausbildungsbetrieb kennen. Viel Spaß machte die Arbeit in der Werkstatt. Vielen Dank auch an die beteiligten Lehrkräfte, das Tutorenteam und die AbS-Coaches, die zum Gelingen dieses Praxistages beigetragen haben

  • |
  • 1 |
  • 2 |
Azubis begleiten Schüler

Azubis begleiten Schüler: Seht her, so läuft eine Ausbildung im Metallbereich

Azubis begleiten Schüler

Azubis begleiten Schüler: Seht her, so läuft eine Ausbildung im Metallbereich

Projekt Schienenfahrzeug wieder ein voller Erfolg.

Unter der Regie von Jörg Basel und Rudolf Zörndlein war das Kooperationsprojekt mit den Ausbildungsbetrieben in der Grundstufe auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg.
Viele tolle Ideen wurden von unseren Schülern umgesetzt. Die Schienenfahrzeugen wurden am 26. Juli 2012 mit Stolz präsentiert. Neben den schnellsten Fahrzeugen wurden auch Preise für gelungene Designs und für die Produktpräsentation vergeben.

Kooperationsprojekt B2

Preisverleihung Kooperationsprojekt 2012

Kooperationsprojekt 2012

Preisverleihung Kooperationsprojekt 2012

Kooperationsprojekt B2

Preisverleihung Kooperationsprojekt 2012

Kooperationsprojekt Schienenfahrzeug

Preisverleihung Kooperationsprojekt 2012

Preisverleihung Schienenfahrzeug 2012

Preisverleihung Kooperationsprojekt 2012

Kooperationsprojekt Schienenfahrzeug 2012

Preisverleihung Kooperationsprojekt 2012

Kooperationsprojekt Schienenfahrzeug 2012

Preisverleihung Kooperationsprojekt 2012

Kooperationsprojekt Schienenfahrzeug 2012

Preisverleihung Kooperationsprojekt 2012

Kooperationsprojekt Schienenfahrzeug 2012

Preisverleihung Kooperationsprojekt 2012

Kooperationsprojekt Schienenfahrzeug 2012

Preisverleihung Kooperationsprojekt 2012

Kooperationsprojekt Schienenfahrzeug 2012

Preisverleihung Kooperationsprojekt 2012

Kooperationsprojekt Schiene 2012

Preisverleihung Kooperationsprojekt 2012

Aktualisiert am 08.02.2018, 12:40 Uhr

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_2/2012_13.html>