Kontakt

Berufe Kraftfahrzeugtechnik

Auszubildende in folgenden Berufen werden an der Abteilung Kraftfahrzeugtechnik unterrichtet:

  • BGA Kfz-Mechatronik
  • Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-in Fachrichtung Karosserieinstandhaltungstechnik
  • Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-in Fachrichtung Karosserie- und Fahrzeugbautechnik
  • Kraftfahrzeugmechatroniker/-in Fachrichtung Karosserietechnik
  • Kraftfahrzeugmechatroniker/-in Fachrichtung Pkw-Technik
  • Kraftfahrzeugmechatroniker/-in Fachrichtung Motorradtechnik
  • Kraftfahrzeugmechatroniker/-in Nutzfahrzeugtechnik
  • Kraftfahrzeugmechatroniker/-in System- und Hochvolttechnik
  • Land- und Baumaschinenmechatroniker
  • Zweiradmechatroniker/-in Fachrichtung Fahrradtechnik
  • Zweiradmechatroniker/-in Fachrichtung Motorradtechnik
  • Fahrradmonteur/-in
  • Mechaniker/-in für Reifen- und Vulkanisierungstechnik

Nähere Beschreibungen zu den einzelnen Berufen

Kraftfahrzeugmechatroniker / Kraftfahrzeugmechatronikerin

Kraftfahrzeugmechatroniker und Kraftfahrzeugmechatronikerinnen sind in der Planung, Wartung, Prüfung, Diagnose, Instandsetzung, Aus- und Umrüstung von Kraftfahrzeugen in den Schwerpunkten Personenkraftwagen-, Nutzfahrzeug-, Motorrad- oder Fahrzeugkommunikationstechnik tätig. Die Ausbildung erfolgt bei Fahrzeugherstellern und in Servicebetrieben.


Sie führen Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten selbstständig und im Team unter Beachtung des Umweltschutzes, der Arbeitssicherheit, des Gesundheitsschutzes und der Qualitätssicherung kundenorientiert aus. Sie beschaffen sich Informationen und werten sie aus, planen ihre Arbeit und dokumentieren sie. Sie analysieren elektrische, elektronische, mechanische sowie pneumatische und hydraulische Systeme, stellen Fehler und Störungen fest und beheben diese.
Dabei setzen sie rechnergestützte Informations- und Kommunikationssysteme zur Erstellung von Prüfprotokollen ein.

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker sind Spezialisten für Unfallreparaturen und für Fahrzeuge nach Maß: Behindertenfahrzeuge mit Hebebühnen, gepanzerte Geldtransporter, rollende Imbissbuden oder Wohnmobile - Karosserie- und Fahrzeugbauer bauen für jeden Zweck das richtige Fahrzeug. Die Arbeit an Karosserie und Fahrzeugrahmen erfordert viel Spezialwissen. Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker werden daher in einer der drei Fachrichtungen ausgebildet:

Karosserieinstandhaltungstechniker/innen

• Sie warten und pflegen Fahrzeuge und führen Unfallreparaturen aus
• prüfen Fahrzeugsysteme und stellen sie ein
• rüsten Fahrzeuge mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen aus und um

Karosseriebautechniker/innen

• stellen Karosserien und Fahrzeugaufbauten her, z. B. Busse, Wohnmobile, Rettungs- und Verkaufsfahrzeuge
• bauen Zubehör und Zusatzeinrichtungen
• bauen Fahrzeuge und Karosserien aus und um
• entwerfen und fertigen Schablonen und Zuschnitte an

Fahrzeugbautechniker/innen

• stellen Anhänger und Sattelanhänger einschließlich deren Systeme her
• fertigen Sonderfahrzeuge z. B. für den Transport von Brennstoffen, Müll oder Baustoffen
• verändern Fahrgestelle und rüsten um
• warten Systeme und Anlagen am Fahrzeug und halten sie instand

Mehr zum Thema

Aktualisiert am 13.08.2015, 15:09 Uhr

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_2/berufsbild_kfz.html>