Kontakt

Befristete Sondernutzungen

Nutzung von öffentlichen Verkehrsflächen

Die Nutzung von öffentlichen Verkehrsflächen über den Gemeingebrauch hinaus stellt grundsätzlich eine erlaubnis- und gebührenpflichtige Sondernutzung dar, auch wenn diese Nutzung nur vorübergehend erfolgt.

Es wird darauf hingewiesen, dass bei Anträgen für befristete Sondernutzungen (z.B. Infostände, Promotionaktionen etc.) und für Veranstaltungen auf öffentlichen Verkehrsflächen eine rechtzeitige Antragstellung nötig ist. So sollten Anträge für Sondernutzungen mindestens 2 Wochen und für Veranstaltungen mindestens 6 Wochen vorher beantragt werden, da hier weitere Behörden beteiligt werden müssen.

Eine Bearbeitung zu kurzfristig eingereichter Anträge ist aufgrund hoher Antragszahlen bzw. großem Bearbeitungsaufwand nicht möglich.

Für eine zügige Bearbeitung ist es weiterhin nötig, dass eingereichte Anträge alle benötigten Angaben wie Antragsteller, Datum und Größe bzw. Konzeptbeschreibung der geplanten Nutzung sowie den Anlass enthalten.

Kontakt:

Liegenschaftsamt

Abteilung Sondernutzungen

Hallplatz 2

90402 Nürnberg


für den Bereich innerhalb der Altstadt

Telefon: 0911 / 231 - 7500

Telefax: 0911 / 231 - 7501

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=18731>

für den Bereich außerhalb der Altstadt

Telefon: 0911 / 231 - 8573

Telefax: 0911 / 231 - 7501

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:


für den Bereich Volksfestplatz/Dutzendteich

Telefon: 0911 / 231 - 8350

Telefax: 0911 / 231 - 2628

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag und Donnerstag von 8:30 Uhr - 15:30 Uhr
Mittwoch und Freitag von 8:30 Uhr - 12:30 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung


Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/liegenschaftsamt/befristet.html>