Kontakt

Kleinräumige Gliederung des Fürther Stadtgebietes

Die kleinräumige Gliederung ist ein hierarchisches Gliederungssystem, das das Fürther Stadtgebiet in Stadtteile, Bezirke und Distrikte einteilt. Sie wurde am 30. August 1971 durch das Stadtratsdirektorium beschlossen.

Die kleinräumige Gliederung besteht aus drei statistischen Stadtteilen, 18 statistischen Bezirken, 71 statistischen Distrikten, Blöcken und Blockseiten.

Jeder Stadtteil setzt sich aus bis zu drei Bezirken zusammen. Ein Bezirk kann bis zu acht Distrikte umfassen. Ein Distrikt enthält bis zu 1 000 Blöcke mit jeweils bis zu zehn Blockseiten.

Jede Blockseite trägt eine 8-stellige Codierung, die die Codierung der übergeordneten Gebietseinteilungen enthält:

  • 1.-2. Stelle: Statistischer Bezirk
  • 1.-3. Stelle: Statistischer Distrikt
  • 1.-6. Stelle: Block
  • 1.-8. Stelle: Blockseite

Mit Ausnahme der Bildung der Stadtteile stimmt das System der kleinräumigen Gliederung in Fürth mit dem in Nürnberg überein.

Zuständig: Amt für Stadtforschung und Statistik

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/statistik/fuerth_kleinraeumige_gliederung.html>