Kontakt

Monitoring

Die Entwicklung in der Stadt - ob man die sozialstrukturelle Zusammensetzung der Bevölkerung, die Nationalitäten oder die Bildungsabschlüsse betrachtet - vollzieht sich nie für alle Teilräume gleichförmig. Deshalb ist es wichtig, sinnvoll abgegrenzte Teilräume einzeln zu beobachten, ohne allerdings den gesamtstädtischen Kontext zu vernachlässigen. Die Strukturen und Entwicklungen eines urbanen Teilgebiets können über Indikatoren abgebildet werden, die die vielfältigen sozialen, ökonomischen und infrastrukturellen Bedingungen veranschaulichen.

Mit dem Monitoring-System des Statistischen Amts können Entwicklungen in bestimmten Gebieten (Quartiere, Distrikte, Bezirke, Stadtteile, Bürgerversammlungsgebiete, Stadt) über längere Zeit beobachtet werden. Diese Beobachtungen warnen, wenn eine Entwicklung nicht wie gewünscht verläuft oder sich eine negative Veränderung einzustellen droht. Der Überblick über eine Reihe von Indikatoren ermöglicht es, frühzeitig Handlungsbedarf zu erkennen.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/statistik/monitoring.html>