Kontakt

Hausnummer ab 1796

Im ersten Koalitionskrieg gegen Frankreich besetzten französische Truppen im August 1796 die Stadt. Auf Druck der Besatzer führte der Rat im Jahr 1796 für beide Stadtseiten getrennte Hausnummern ein, um für die Einquartierung von Soldaten eine eindeutige Identifizierung der Häuser zu ermöglichen. Vorher konnten die Häuser nur durch Hausnamen, Hauszeichen, die Namen der Besitzer oder Bewohner oder durch eine Lagebeschreibung gefunden werden. Die Hausnummern der Sebalder Seite begannen mit einem S (S1 bis S1706), die der Lorenzer Seite mit einem L (L1 bis L1578).

Spätere Hausnummerierung

1809/10 wurden eindeutige offizielle Straßennamen eingeführt. 1865/67 wurden die Häuser straßenweise durchnummeriert: rechts die geraden, links die ungeraden. Der "Nullpunkt" der Zählweise war und ist die Fleischbrücke: An dem Ende einer Straße, das der Fleischbrücke am nächsten liegt, beginnt die Zählung.

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/statistik/hausnummern_1796.html>