Kontakt

Die Aufgaben der ARGE Gewässerschutz

Grundlagen

Die Zielsetzung der ARGE Gewässerschutz war und ist die Verbesserung der Gewässergüte in der Region. Die einzelnen Aufgaben, die der Erfüllung dieser Zielsetzung dienen, änderten sich allerdings im Laufe der Zeit. Zunächst stand die Konzeption und Abstimmung von Maßnahmen zur Phosphor- und Stickstoffentfernung aus dem Abwasser im Vordergrund. Als die entsprechenden Anlagenteile in den Klärwerken in Betrieb gegangen sind, verlagerten sich die Tätigkeiten auf andere Gebiete des Gewässer- und Umweltschutzes, zum Beispiel die Regenwasserbewirtschaftung oder die Entsorgung des Klärschlamms. Die heutigen Aufgaben der ARGE Gewässerschutz zeigt die folgende Auflistung.

Die heutigen Aufgaben der ARGE Gewässerschutz

  • Entwicklung von Konzepten zur Energieoptimierung.
  • Entwicklung von Konzepten zur Regenwasserbewirtschaftung.
  • Entwicklung von Konzepten zur Kanalnetzbewirtschaftung.
  • Entwicklung von Konzepten zur Klärschlammentsorgung.
  • Abstimmung in Satzungsangelegenheiten, z.B.: - Vereinheitlichung der Industrieabwasserkontrolle. - Erhebung von Starkverschmutzerzuschlägen.
  • Weiterentwicklung der Studien zur weitergehenden Abwasserreinigung: - Pilotversuche. - Abwasseruntersuchungen.
  • Untersuchung von Gewässern: - Betrieb der Fließgewässer-Messstationen. - Weitere Gewässeruntersuchungen.
  • Fortbildung der Mitarbeiter.
  • Austausch von Erfahrungen und Daten aus der Abwasserbeseitigung.
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/sun/arge_aufgaben.html>