Kontakt

Überleitung Gründlachtal

Das Pumpwerk Großgründlach fördert das Abwasser aus dem Gründlacher Raum im Norden Nürnbergs in das Einzugsgebiet von Klärwerk 1.

Baubeginn:

1994

Fertigstellung:

1997

Länge:

7,8 Kilometer (Druckrohrleitung)
1,1 Kilometer (Stauraumkanal)

größter Querschnitt:

Stahlrohr, 0,4 Meter (Druckleitung)
Kreisprofil, 1,8 Meter Durchmesser (Stauraumkanal)

Speichervolumen:

2800 Kubikmeter (Stauraumkanal)

Druckleitung zur Überleitung des Abwassers aus dem Gründlacher Raum zum Einzugsgebiet des Klärwerks 1. Mit Pumpwerk am westlichen Ortsrand von Großgründlach. Durch den Bau der Überleitung war es möglich, die Kläranlage Gründlachtal aufzulassen. Diese hätte sonst mit hohem Kostenaufwand erweitert werden müssen, um den heutigen Anforderungen an die Abwasserreinigung zu genügen. Im Anschluss an die Druckleitung: Stauraumkanal Holsteiner Straße mit 1,1 Kilometern Länge und 2800 Kubikmetern Speichervolumen.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/sun/l_gruendlach.html>