Kontakt

8. Bildungskonferenz zum Thema "Bildung für Neuzugewanderte in Nürnberg"


Rund 350 Fachleute nahmen am 18.11.2016 in der Berufsschule 9 an der achten Nürnberger Bildungskonferenz teil. Als Querschnittsthema stand die Bildung von in Nürnberg Neuzugewanderten auf der Tagesordnung.

Auf die einleitenden Worte von Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und Staatssekretär Stefan Müller (Bundesministerium für Bildung und Forschung) folgte ein Vortrag von Prof. Dr. Petra Bendel zum Thema „Bildung für Neuzugewanderte als Schlüssel zur Integration“. In sechs parallelen Foren wurden wissenschaftliche Aspekte verknüpft mit den persönlichen Erfahrungen von Migrantinnen und Migranten sowie mit den Angeboten der Nürnberger Bildungslandschaft.

Anschließend standen Bildungspolitische Einschätzungen und Einordnungen auf der Agenda eines Fachgesprächs, bei dem im Plenum der Bildungskonferenz die Spitzen der mit Bildung befassten Geschäftsbereiche der Stadt Nürnberg Stellung bezogen. Neben dem 3. Bürgermeister Klemens Gsell für den Geschäftsbereich Schule und Sport, der Kulturreferentin Julia Lehner und dem Sozialreferenten Reiner Prölß nahmen die Studentin Maryam Mohammadzahrai und Taleb Amini, Absolvent der Berufsschule 11, an der von Franziska Holzschuh moderierten Gesprächsrunde teil. Der anschließende Vortrag des renommierten Migrationsforschers Prof. em. Dr. Klaus J. Bade bildete den pointierten Höhepunkt des Nachmittags.

„Migration als globales Phänomen ist eine Aufgabe, die nicht gelöst, sondern nur auf Dauer gestaltet werden kann“, lautete eine der Thesen Bades. Dies gilt individuell für die Betroffenen, aber auch für die Nürnberger Stadtgesellschaft insgesamt. Zur Gestaltung ebendieser Aufgabe wollte die Bildungskonferenz einen Beitrag leisten.

Dokumentation zur 8. Bildungskonferenz

Die Filme zur 8. Bildungskonferenz

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/bildungsbuero/bildungskonferenz2016.html>