Kontakt

Ersatzneubau der Brücke Münchener Straße - westliches Brückenbauwerk

Seit dem 14. September 2020 wird bis ins Frühjahr 2022 die westliche Seite der Brücke Münchener Straße über die Bahngleise in Gibitzenhof erneuert. Die bisherige Brücke wird abgebrochen und ein Ersatzneubau errichtet. Das westliche Brückenbauwerk befindet sich in einem schlechten Zustand. Der östliche Teil wurde bereits 2014 neu errichtet.

Wochenendarbeiten notwendig

Zu Beginn der eigentlichen Arbeiten wird die alte Brücke über den Gleisbereichen der Deutschen Bahn AG (DB) abgebrochen. Diese Arbeiten müssen größtenteils in den genehmigten Sperrpausen der DB durchgeführt werden, die überwiegend auf Sonntage fallen. Daher erfolgen von Sonntag, 11. Oktober, bis Sonntag, 13. Dezember, zwischen 6 und 18 Uhr sonntags Bautätigkeiten mit großen Maschineneinsatz. An den darauf folgenden Montagen können die Arbeiten bereits ab 4 Uhr morgens weitergeführt werden, da dann die nächste Sperrpause eintritt. Wir bitten um Verständnis.

Im Februar und März 2021 werden erneut Wochenendarbeiten notwendig.

Bauphase 1 | 14.09.2020 bis 09.10.2020 | Herstellung der östlichen Fahrbahn für vier Fahrspuren

Ab Montag, 14. September, wurde die östliche stadteinwärtige Fahrbahnseite so vorbereitet, dass in der eigentlichen Bauzeit der Verkehr mit jeweils zwei Fahrspuren in beide Richtungen fahren kann. Die stadteinwärtigen Fahrspuren wurden hierfür leicht verschwenkt und verengt. Die stadtauswärtigen Fahrspuren blieben noch unverändert.

Bauphase 2 | 01.10.2020 bis Frühjahr 2022 | Einrichten der Baustelle, Rückbau der alten Brücke, Neubau, Restarbeiten

Am Donnerstag, 1. Oktober 2020, hat die eigentliche Bauphase begonnen. Sie dauert bis ins Frühjahr 2022 und umfasst das Einrichten der Baustelle, den Rückbau der alten Brücke und den Neubau sowie Restarbeiten.

Der Verkehr wird währenddessen komplett auf die Ostseite der Brücke umgelegt. Für jede Richtung stehen zwei verengte Fahrspuren zur Verfügung. Auch der Rad- und Fußgängerverkehr wird auf die östliche Seite umgeleitet, von der Trierer Straße bis zur Karl-Schönleben-Straße.

Die Zu- und Ausfahrt zum und aus dem Robert-Schedl-Weg ist durchgängig wie gewohnt möglich. Radfahrerinnen und Radfahrer sowie Fußgängerinnen und Fußgänger müssen jedoch während der Bauzeit einen kurzen Umweg über die Kreuzung Münchener Straße / Zollhausstraße in Kauf nehmen, um den Robert-Schedl-Weg zu erreichen.

Mehr zum Thema

URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/soer_nbg/bruecke_muenchenerstrasse.html>