Kontakt

Umgestaltung des Nelson-Mandela-Platzes

Der Nelson-Mandela-Platz aus der Luft.

Der Nelson-Mandela-Platz hinter dem Bahnhof ist momentan ein unschöner Parkplatz. Gemeinsam mit den Nürnbergerinnen und Nürnbergern hat die Stadt beschlossen, dass sich hier etwas ändern muss.
Der Platz soll als Tor zur Südstadt schön gestaltet werden und Reisende sowie Bürgerinnen und Bürger zum Verweilen einladen.

Erste Bauphase April – Dezember 2018

Umbaupläne für den Nelson-Mandela-Platz
  • Verlegung des Hummelsteiner Wegs Richtung Osten, neuer Fahrbahnbelag (Pflaster)
  • Hinterm Bahnhof: neuer Fahrbahnbelag, breiterer Gehweg zum Bahnhofsgebäude hin, Fahrradweg in beide Richtungen
  • alle Fahrbeziehungen bleiben erhalten
  • Baustelleneinrichtung und Lagerplatz im Bereich C

Der neue Nelson-Mandela-Platz

So soll die große Rasenfläche auf dem Nelson-Madela-Platz aussehen.

Eine tieferliegende, große Rasenfläche mit Stufen umrandet. Viele Bäume spenden Schatten und laden zusammen mit den Bänken zum Verweilen ein.

Der neue Boulevard hinter dem Bahnhof.

Die Straße "Hinterm Bahnhof" mit neuem Pflaster, breiterem Gehweg und dem Fahrradweg entgegen der Fahrtrichtung. Das Fahrradparkhaus bietet Platz für ca. 350 Fahrräder. Für Autos gibt es ca. 30 Kurzzeitparkplätze.

Neues Café auf dem Neslon-Mandela-Platz

Auf dem Celtisplatz entsteht ein Café mit Außenbestuhlung. Insgesamt werden 70 neue Bäume gepflanzt.

Interner Link: Kulturhauptstadt Europas 2025. Wir bewerben uns!

Das könnte Sie auch interessieren

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/soer_nbg/nelsonmandelaplatz.html>