Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Bayernstraße: Arbeiten im Kreuzungsbereich Münchener Straße

Bayernstraße am RPG

Bild vergrößern

Die Bayernstraße ist wieder frei befahrbar, ihre Erneuerung ist in weiten Teilen abgeschlossen. Nur das Rechtsabbiegen in die Münchener Straße ist noch bis Mitte Dezember nicht möglich, aktuell wird die Kreuzung Bayernstraße / Münchener Straße saniert. Die Hauptarbeiten dauern hier voraussichtlich bis Mitte 2023. Während der Winterpause von Mitte Dezember 2022 bis Februar 2023 werden vorübergehend alle Spuren freigegeben. Ab Baubeginn im Frühjahr kommt es wieder zu Einschränkungen.

Die Bayernstraße wurde seit Anfang 2021 zwischen Münchener Straße und Seumestraße erneuert, einschließlich der flankierenden Geh- und Radwege. Zwischen Seumestraße und Regensburger Straße ist in der Jitzhak-Rabin-Straße als Verlängerung der Bayernstraße eine Deckensanierung erfolgt.


Aktuell: 8. Bauphase | 8. November bis Mitte Dezember 2022

Es erfolgen Arbeiten im Kreuzungsbereich Bayernstraße / Münchener Straße, zunächst wird die nördliche Seite der Kreuzung saniert. Der Verkehr wird in Fahrtrichtung Westen / Münchener Straße zweispurig am Baufeld vorbeigeführt. Es ist nicht möglich, nach rechts in die Münchener Straße abzubiegen. Bitte fahren Sie geradeaus und wenden Sie am U-Turn in der Frankenstraße, anschließend können Sie - aus der Frankenstraße kommend - dann nach links in die Münchener Straße in Richtung Norden abbiegen.

In der Gegenrichtung - in Fahrtrichtung Osten / Regensburger Straße - gibt es keine Einschränkungen. Die Ein- und Ausfahrt aus der / in die Oskar-von-Miller-Straße ist jeweils in Fahrtrichtung Regensburger Straße möglich.

Bayernstraße BA8 Verkehrsführung

Bild vergrößern


9.-10. Bauphase: Frühjahr 2023

Im Frühjahr 2023 erfolgen zunächst weitere Arbeiten an der nördlichen Bayernstraße im Einmündungsbereich, anschließend wird das südliche Kreuzungsumfeld saniert. Die genauen Ausführungs- und Fertigstellungsdate hängen auch von der Witterung ab.

Die Kreuzung wird voraussichtlich während der gesamten Bauzeit durchgängig befahrbar sein. Es kommt lediglich zeitweise zu Einschränkungen der Abbiegebeziehungen.


Gesamt-Fertigstellung verzögert sich

Ursprünglich sollten die gesamten Maßnahmen inklusive der Kreuzung Bayernstraße / Münchener Straße bis Ende 2022 abgeschlossen werden. Allerdings haben sich insbesondere die Tiefbauarbeiten verzögert, da es zu zahlreichen Lieferschwierigkeiten beim Material kam. Betroffen waren und sind hier vor allem Materialien aus Stahl. Der genaue Fertigstellungstermin der Kreuzungssanierung im Frühjahr 2023 ist auch abhängig von der Witterung.


Abgeschlossene Bauphasen

Koordinierung von Maßnahmen mit N-ERGIE und SUN

Die N-ERGIE hat eine Gasleitung in der Fahrbahn altersbedingt gewechselt. Diese stammte aus dem Jahr 1964 und wurde erneuert, um das Risiko für Schadstellen unter der neuen Straße zu minimieren. Analog wurden Stromleitungen im Gehweg ausgetauscht.

SUN hat einen Kanal innerhalb des Luitpoldhains stillgelegt, da dieser marode und technisch nicht mehr voll funktionsfähig war. Als Ersatz wurde ein neuer Kanal entlang der Bayernstraße gebaut. Durch diesen wird künftig das Abwasser aus dem Volkspark Dutzendteich in einen vorhandenen Kanal im Bereich der Straße An der Ehrenhalle umgeleitet. Außerdem wurde die Entwässerung des Parkplatzes nördlich der Bayernstraße neu angeschlossen.

Die Maßnahmen waren genau aufeinander abgestimmt, der Straßenbau erfolgte anfangs noch parallel zu den Kanalarbeiten. Die Straßenbauarbeiten erstrecken sich über das gesamte Baufeld, das bis Ende 2019 von der N-ERGIE genutzt wurde. Ab April führt die N-ERGIE noch weitere Gasleitungsarbeiten durch, auch parallel zu den Straßenbauarbeiten von SÖR.

Die Kanalarbeiten von SUN sind bereits abgeschlossen. Da SUN teils im Untergrund gearbeitet und nur einen Teil des bestehenden Baufelds in Anspruch genommen hat, waren die Arbeiten nicht immer für die Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer sichtbar. Eine provisorische Herstellung einzelner Baufeldbereiche, in denen SUN nicht tätig ist, wäre weder zeitlich noch wirtschaftlich vertretbar gewesen, da bereits vor Maßnahmenbeginn feststand, dass die Straßenbauarbeiten im gesamten Bereich erfolgen müssen, in dem die N-ERGIE tätig war. Auf den Verkehrsfluss hätte eine zeitweilige Verkleinerung des Baufelds keine positiven Auswirkungen gehabt.

Abgeschlossen: 1. Bauphase | Februar bis Anfang August 2021

Im ersten Abschnitt des Straßenbaus von Februar bis Anfang August 2021 blieb die nördliche Fahrbahn in Richtung Frankenstraße gesperrt, der Verkehr wurde südlich entlang des Baufelds geführt. Die Arbeiten erfolgten zwischen der Münchener Straße und der Schultheißallee.

Abgeschlossen: 2. Bauphase | 3. August bis 24. Oktober 2021

Der zweite Bauabschnitt hat sich sich vom 4. August bis zum 24. Oktober 2021 von der Oskar-von-Miller-Straße bis zur Schultheißallee erstreckt. Die Arbeiten wechselten auf die südliche Richtungsfahrbahn, die in Richtung Regensburger Straße führt. Der Verkehr wurde wiederum am Baufeld vorbeigeführt, auf der dann bereits fertiggestellten nördlichen Richtungsfahrbahn.

Für Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer sowie Fußgängerinnen und Fußgänger war der südliche Teil der Bayernstraße zwischen Oskar-von-Miller-Straße und Eingang Volksfestplatz gesperrt, der Zugang zum NürnBärLand war von Osten her weiterhin möglich.

Abgeschlossen: 3. & 4. Bauphase | 25. Oktober 2021 bis 28. März 2022

Am 25. Oktober 2021 hat der dritte Bauabschnitt begonnen. Das Baufeld wurde in Richtung Osten verlängert, so dass es sich von der Oskar-von-Miller-Straße bis zur Kreuzung Bayernstraße / Seumestraße / Jitzhak-Rabin-Straße erstreckt. Die Kreuzung wird ebenfalls saniert. Der Verkehr wird deshalb schon in der Jitzhak-Rabin-Straße auf die nördliche Fahrbahn der Bayernstraße umgeleitet.

In dieser Zeit ist keine Ausfahrt aus der Seumestraße möglich. Auch Abbiegen aus der Bayernstraße / Herzogstraße in die Bayernstraße bzw. Jitzhak-Rabin-Straße ist nicht möglich.

Abgeschlossen: 5. Bauphase | 28. März bis 4. April 2022

Vom 28. März bis zum 4. April 2022 wurde die Fahrbahndeckensanierung weitergeführt bis in die Jitzhak-Rabin-Straße hinein. Saniert wurde die Fahrbahn in Richtung Regensburger Straße, die Arbeiten dauerten eine Woche.

Währenddessen blieb die Ausfahrt aus der Seumestraße weiterhin gesperrt, ebenso das Abbiegen aus der Bayernstraße / Herzogstraße in die Bayernstraße bzw. Jitzhak-Rabin-Straße.

Abgeschlossen: 6. Bauphase: 5. April bis 21. Oktober 2022

Die nördliche Richtungsfahrbahn der Bayernstraße wird zwischen der Schultheißallee und der Einmündung Jitzhak-Rabin-Straße hergestellt. Der Verkehr – beide Fahrtrichtungen – wird auf der neuen südlichen Richtungsfahrbahn am Baufeld vorbeigeführt.

Sperrung Seumestraße aufgehoben
Aus der Seumestraße heraus ist das Rechtsabbiegen in die Bayernstraße – Richtung Herzogstraße – wieder möglich. Westlich der Schultheißallee können beide Richtungsfahrbahnen der Bayernstraße regulär befahren werden. Auch alle Abbiegebeziehungen an der Kreuzung Große Straße / An der Ehrenhalle sind freigegeben.

Einmündung Schultheißallee gesperrt
Noch bis zum 7. November ist es nicht möglich, von der Bayernstraße in die Schultheißallee abzubiegen. Bitte fahren Sie über die Münchener Straße von Norden in die Schultheißallee. Zwischen der Schultheißallee Nr. 29 und der Bayernstraße ist die Einbahnregelung aufgehoben. Sie können damit an dem großen „U-Turn“ in der Schultheißallee / Haltestelle Luitpoldhain entgegen der gewohnten Fahrtrichtung rechts abbiegen, um diesen Abschnitt zu erreichen. Umleitungen sind ausgeschildert.

Abgeschlossen: 7. Bauphase: 21. Oktober bis 7. November 2022

Am 21. Oktober 2022 wird das Baufeld in der Bayernstraße für die Dauer von etwa zwei Wochen auf die Jitzhak-Rabin-Straße bis zur Einmündung der Regensburger Straße erweitert. Der Verkehr wird auch hier auf der südlichen Richtungsfahrbahn vorbeigeführt, mit einer Fahrspur je Fahrtrichtung.

Aktualisiert am 15.11.2022, 13:21 Uhr

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/soer_nbg/bayernstrasse.html>