Kontakt

Ein neues Gesicht für den Jamnitzerplatz

Jamnitzerplatz in Gostenhof

Bild vergrößern

Jamnitzerplatz

Bauarbeiten am Jamnitzerplatz starten Anfang Juni 2021

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg beginnt ab Anfang Juni 2021 mit dem Umbau des Jamnitzerplatzes in Gostenhof. Die Arbeiten werden voraussichtlich im November 2021 abgeschlossen.

Erste Arbeiten

Jamnitzerplatz im Winter

Bild vergrößern

Ende Februar starten die vorbereitenden Arbeiten am Jamnitzerplatz.

Jamnitzerplatz im Winter

Bild vergrößern

Bevor im Herbst die Neupflanzung durch geführt wird, müssen die alten Heckenpflanzen entfernt werden.

Heckentorso auf dem Jamnitzerplatz in Gostenhof

Bild vergrößern

Die ursprüngliche Heckenbepflanzung am Jamnitzerplatz ist in keinem guten Zustand. Teilweise sind ganze Hecken ausgefallen und nur vereinzelt übriggebliebne Hainbuchen lassen erahnen, dass hier einmal eine Hecke gestanden hat.

Laubengang auf dem Jamnitzerplatz

Bild vergrößern

Die Laubengänge im westlichen und östlichen Bereich werden entfernt. Die beiden Laubengänge auf der nördlichen Platzseite, entlang der Oberen Seitenstraße, bleibt auch nach der Sanierung erhalten. Der Knöterich-Bewuchs wird im Februar entfernt.

Pflanzbeet auf dem Jamnitzerplatz

Bild vergrößern

Die alten Pflanzbeet werden Ende Februar geräumt. Die Neupflanzung erfolgt im Herbst 2021.

Ergebnis einer umfangreichen Bürgerbeteiligung

Im Herbst 2021 werden zwölf Baumpflanzungen sowie Gehölz- und Strauchpflanzungen auf einer Fläche von 1 140 Quadratmetern durchgeführt. Darüber hinaus entstehen rund 1 050 Quadratmeter Rasenflächen. Der Planung war in der Zeit von 2018 bis 2019 eine umfangreiche Bürgerbeteiligung vorausgegangen. Die Grünanlage am Jamnitzerplatz ist Teil des Stadterneuerungsgebiets Nürnberger Weststadt, dessen Ziel es ist, die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen im Gebiet zu verbessern.

Historische Fotoaufnahmen aus den 1980er Jahren

Jamnitzer Park

Bild vergrößern

Als der Platz noch ein Park werden sollte: Auf der Bautafel stehen noch Jamnitzer Park und auch die Gestaltung sah später etwas anders aus, als auf diesem Bild der frühen 1980er Jahre.

Alter Hinterhof am Jamnitzerplatz

Bild vergrößern

Entstanden ist der Jamnitzerplatz mit Hilfe städtebaulicher Fördermittel Mitte der 1980er Jahre. Auf dem Gelände standen damals mehrere alte Gebäude und Lagerschuppen.

Fördergelder von Bund und Land

Städtebauförderung Bund Länder und Gemeinden

Bild vergrößern

Der Bund und der Freistaat Bayern unterstützen die erforderlichen öffentlichen Investitionen mit Zuschüssen. Die Gesamtkosten für die Umgestaltung des Jamnitzerplatzes betragen rund 2,3 Millionen Euro.

Bürgermeister und erster SÖR-Werkleiter Christian Vogel:

„Es soll auch in Zukunft ein Platz für alle sein. Keiner hat das Recht, diesen besonderen öffentlichen Raum für sich zu beanspruchen. Ich habe die intensive Bürger- und Jugendbeteiligung vor rund drei Jahren mitverfolgt. Es haben sich viele Menschen aus dem Viertel engagiert und ihre Ideen zur Gestaltung eingebracht. Viele dieser Anregungen konnte Landschaftsarchitektin Stephanie Hackl in dem jetzt umgesetzten Entwurf unterbringen. Mehr Sitzplätze, ein neuer Brunnenplatz und die geschickte Neuanordnung der Spiel- und Ruhebereiche sind ein echter Gewinn für den Platz. Ganz besonders freuen mich die neuen Bäume und zum ersten Mal haben wir eine Rasenfläche, die in der warmen Jahreszeit zum Picknick machen einlädt. Sogar der Wunsch aus der Bevölkerung zur Aufstellung einer öffentlichen Biotoilette ist nun möglich. Wir haben uns dazu entschlossen die Baustelle in einem Bauabschnitt durchzuführen und nicht wie ursprünglich geplant in zwei Abschnitten. So erreichen wir, dass die versprochene Fertigstellung in diesem Jahr eingehalten werden kann, auch wenn dadurch der Jamnitzerplatz zeitweilig nicht genutzt werden kann Wenn es die Corona-Situation zulässt feiern wir im Herbst gemeinsam mit den Menschen in Gostenhof dann die Einweihung ihres neuen Jamnitzerplatzes. Wir geben unser Bestes, dass es gelingt.“

Der neue Jamnitzerplatz

Plan des Kernbereichs Jamnitzerplatz

Bild vergrößern

Ausschnitt aus dem Entwurfsplan: das Zentrum des Jamnitzerplatzes mit einem Spielplatz für alle Altersstufen, einer Picknickwiese, einem neugestalteten Wasserspiel und zahlreichen attraktiven Sitzmöglichkeiten.

Was ist geplant?

Das räumliche Konzept reagiert auf den keilförmigen Zuschnitt des Jamnitzerplatzes mit einer sich verjüngenden Aneinanderreihung von platzartigen Räumen. Das „Aktions- und Aufenthaltsband" auf der Ostseite des Parks wird im westlichen Parkteil durch ein zweites, relativ breites "Grün-, Spiel- und Sportband" ergänzt, das verschiedene Nutzungsbereiche wie Spielplatz und Picknickwiese aufnimmt. Eine Querverbindung in Verlängerung der Rohrmannstraße gliedert den Park in Nord-Süd-Richtung. Sitzmauern entlang des Platzbandes bilden ein räumliches, vielfältig nutzbares Rückgrat der Struktur und grenzen die verschiedenen Nutzungsbereiche klar ab. Die Neuordnung der Flächen erfolgt unter weitestgehendem Erhalt der wertvollen Bestandbäume, indem alle raumgreifenden Elemente wie z.B. der Brunnenplatz oder auch der Spielplatz in den bestehenden Lichtungen platziert werden.

Anregungen aus der Bürgerbeteiligung

In den Veranstaltungen und der Bürgerbeteiligung wurden zahlreiche konstruktive Vorschläge zur Gestaltung geäußert. Auch der Vorentwurf wurde intensiv diskutiert; diese Anregungen wurden abgewogen und - soweit möglich - in den Entwurf eingearbeitet. Folgende wesentliche Änderungen wurden in den Planentwurf aufgenommen:

  • räumliche Abschirmung der Aufenthaltsflächen durch Bepflanzung zur Mittleren Kanalstraße,
  • Erhöhung der Anzahl der Sitzgelegenheiten am Brunnenplatz, Überarbeitung der Anordnung,
  • Verschiebung des Standorts von zwei Tischtennisplatten nördlich des Streetballfelds,
  • Verschiebung des Standorts der Bank-Tisch-Kombinationen auf der Wiese,
  • Überarbeitung der Wegeführung zwischen Streetballfeld und Spielplatz zur Erhöhung der Durchlässigkeit,
  • Schaukel statt Schwinggerät am Spielplatz,
  • es soll eine Kompost-Toilette aufgestellt werden.

Hier finden Sie die Unterlagen zum SÖR-Werkausschuss am 11.12.2019


Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/soer_nbg/jamnitzer_platz.html>